ach DAS war’s – sparrenblog wird blogboys

da hab ich mir letztens so einen tollen reminder gebastelt und dann vergesse ich in mein eigenes blog zu kucken und krieg es wieder aus ganz anderen ecken mit.

schön, wenn im netz der werke wichtige infos doppelt und dreifach hängen bleiben :)

nun sind markus, mischa und rouven als die blogboys unterwegs und stellen wohl damit klar, dass es thematisch keinen direkten bezug zu bielefeld mehr geben muss.

hmm, verstehen kann ich das nicht so ganz. war sparrenblog.de schon vergeben? wäre euch das zu spreeblickesk gewesen oder warum der bruch mit dem lokalpatriotismus hin zum reinen bloggende jungens? ;)

jedenfalls gab es heute gleich den ersten sehr lesenswerten und verständlichen offenen brief (um mal ganz einspunktnullig zu bleiben) in richtung neue westfälische und deren ressortleiter kultur manfred Strecker.

eine frage noch – habt ihr schonmal dran gedacht, beim National Novel Writing Month mitzumachen (oder sogar schon mitgemacht)? witzig finde ich den typisch amimäßig motivierenden mitmachleitfaden hier

No Comments

Red' mit und lass mich nicht dumm sterben!