Blogeditor ecto testen

ich bin ja umgestiegen aufs macbookpro – ENDLICH!

und habe auf empfehlung vom herrn lesven auch mal den blogeditor ecto installiert und teste den mal die tage. will heissen – da ich ja wie grade beschrieben dank arcor service noch kein funktionierendes internet habe, kann ich schön am ponyhof lagerfeuer abends die postings vorschreiben und dann bei der arbeit hochjuckeln.

und das ganze eben mit ecto. sieht bisher mehr als schlicht aus. mal sehen, was sich aus dem tool machen lässt.

Next Article

Arcor Umzugsservice und so stinkt

2 Comments

Red' mit und lass mich nicht dumm sterben!

  1. Ich blogge seit jeher mit ecto. Ich kann auch nicht mehr ohne, obchon ich sagen muss, dass es mit meinem über 5.000 Einträgen doch hin udn wieder etwas behäbig wird.

    Bei aptgetup.de werden im Moment übrigens 3 Lizenzen verlost.

  2. Ist das nur zum offline-bloggen? Oder hat das generell Vorteile? Irgendwie hab ich den Sinn noch nicht verstanden.