Blogeditor ecto testen

ich bin ja umgestiegen aufs macbookpro – ENDLICH!

und habe auf empfehlung vom herrn lesven auch mal den blogeditor ecto installiert und teste den mal die tage. will heissen – da ich ja wie grade beschrieben dank arcor service noch kein funktionierendes internet habe, kann ich schön am ponyhof lagerfeuer abends die postings vorschreiben und dann bei der arbeit hochjuckeln.

und das ganze eben mit ecto. sieht bisher mehr als schlicht aus. mal sehen, was sich aus dem tool machen lässt.

Posted by qua

Standouts include the United States' South Pacific detonation of an atom bomb 90 feet below the water to study the effects on a fleet of ships. Surprise, surprise, they sink! If that wasn't enough, the navy also loaded the decks with sheep to study the effects of the blast on life forms. Surprise, surprise, they die! Glowing leg of lamb anyone?

2 Replies to “Blogeditor ecto testen”

  1. Ich blogge seit jeher mit ecto. Ich kann auch nicht mehr ohne, obchon ich sagen muss, dass es mit meinem über 5.000 Einträgen doch hin udn wieder etwas behäbig wird.

    Bei aptgetup.de werden im Moment übrigens 3 Lizenzen verlost.

  2. Ist das nur zum offline-bloggen? Oder hat das generell Vorteile? Irgendwie hab ich den Sinn noch nicht verstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.