Lohnt sich ne Tielkühltruhe?

Und nochmal haushaltstips, bzw eine Frage:

Ich weiß nicht, wie das bei Euch ist – aber bei meinen Eltern zu Hause, steht im Keller ja ne Kühltruhe, die hin und wieder der Pate mietet um da so “Sachen” kurz mal drin zwischen zu lagern.
Betonschuhe sind einfach zu teuer geworden…

Also so eine RIESEN KÜHLTRUHE eben.

Wir haben uns grade die Frage gestellt:
Wenn man jetzt noch gar keine Kühltruhe hat – lohnt es sich rechnerisch wirklich eine anzuschaffen, wenn man Kaufpreis und jährlichen Stromverbrauch mit einrechnet.

real_pute.jpg

Wir kamen durch ein Sonderangebot im real-Flyer drauf:
1kg Putenbrust für 4,99 ist ja schon ne Ansage. da kriegt man im ALDInger knapp mehr als die Hälfte für. Ok, wie das Zeug schmeckt ist ne GANZ andere Frage und soll hier mal nicht zu Debatte stehen. Also:

Im Marktkauf kostet das Kilo Pute gut 10 EUR also das doppelte. Wenn man 5 Mal die Woche, jeden Abend 500g Pute irgendwie verwurstet und sich die Hütte randvoll packt, spart man da?

Mal sehen:
in eine 200l Kühltruhe für 500,- EUR
sollten 200kg Fleisch kriegen. Macht bei den beiden Preisen eine Ersparnis von 500,- HEY! Das is genauso viel wie die Kühltruhe kostet!

Bild 10.png

Und 150 kwh / Jahr Verbrauch bei yello strom mit 20,11C/kwh macht 31,65EUR Strom für den Putensarg.

Also würde man bei einer Ersparnis von 1000,- EUR bei 200kg Putenfleisch abzgl. Kühltruhe und Strom 470,- EUR sparen – und irgendwann den Geschmack von Geflügel abgrundtief hassen.

Oder hab ich mich irgendwo verrechnet?

Ich kauf jetzt fix noch son Schockfroster und sterbe in 399 Tagen an Eiweißschock :)

Next Article

Haushaltstip von Angie Pt.1

2 Comments

Red' mit und lass mich nicht dumm sterben!

  1. Also ich hab ne recht kleine Truhe und bin ganz glücklich damit. Ist halt immer ein nettes “Backup-System”, wenn im Kühlschrank mal wieder nichts brauchbares zu finden ist und man nicht extra einkaufen fahren will.

    Schau’ mal auf eBay mit der Umkreissuche – da findest du eigentlich immer ganz nette Angebote. (Achtung: Auf die Effizienzklasse achten!)

    /holyolli

  2. Also ich hab einen kleinen Gefrierschrank (in der Standardgröße eines Küchenunterbauschranks 80 x irgendwas) und bin eigentlich ganz froh wieder einen zu haben. Nicht nur das man wirklich mal ein paar Backuppizzen einlagern kann, auch Gemüse schmeckt aus dem Tiefkühlbeutel wesentlich besser als aus der Dose. Vor allem kann man so wirklich mal eine Grundausstattung an Spinat, Bohnen, Eis, Erbsen, Pressfischquader usw. vorhalten.

    Und wie holyolli schon schrieb: Immer auf die Energieeffizienzklasse achten! Im Extremfall ist geschenkt auf Dauer teuer als neu kaufen.