Frosta Testessen Nr. 5 Paella (mit echtem Safran)

Gibt es auch falschen Safran? War die erste Frage, die ich mir stellte, als ich die Frosta Paella Tüte in der Hand hatte. Egal. Das war der Plan. Wir hatten uns gestern schon auf Paella geeignigt und das wollte ich nu nicht durch Wildlachs Tagliatelle oder Gulasch Pfanne durcheinander bringen.

Und bei Paella betrachte ich mich als Profi. Im Selberkochen nicht ganz so arg wie beim Essen. Aber als Fastschwiegersohn in einer spanischen Familie vor gut 1 1/2 Jahrzehnten weiß ich wovon ich rede, wenn ich von Paella rede.

IMG_3119.jpg

Nach Safran muss sie schmecken. Und nach Hähnchen und Meer. Und eine Konsistenz trockener aber genauso fest wie Risotto haben.

Eins vorweg:

Die Frosta Paella kommt nicht an das ran, was ich an Paella gewohnt bin. Und das ist auch so für ein Fertiggericht nicht möglich.

IMG_3133.jpg

Trotzdem hat die Frosta Paella meine Erwartungen an eine Tiefkühlpaella weit übertroffen.

Knackig und lecker und mit ein bißchen Salz und VIEL frischem Zitronensaft zu 75% original.

IMG_3137.jpg

Mehr kann man von einem Fertiggericht IMHO auch nicht erwarten. Ich werde mir die Frosta Pealla garantiert wieder holen.

Vor allem die wahnsinnig schnelle Fertigkochung. In 10 Minuten kriegt Ihr eine echte Paella nicht zusammen gebrutzelt. DAS ist mal klar.

Mit einem ordentlich großen Salat dabei sind wir auch beide satt geworden. Aber auch hier wieder, mein großer Wunsch an Frosta:

Macht 350g Single Packungen und 750g Couple Tüten! Von 500g kann man nicht leben und nicht sterben.

3 Comments

Red' mit und lass mich nicht dumm sterben!

  1. Es geht natürlich nichts über eine selbstgemachte Paella. Aber die von Frosta ist definitiv eine würdige Alternative! Ich esse die auch gerne.

  2. Ich habe mir die Paella von Frosta auch einmal gegönnt und ich muss sagen, dass sie mir wirklich gut geschmeckt hat. Eigentlich bin ich bei solchen Sachen ja eher etwas wählerisch, weil ich mit TK-Kost bisher keine guten Erfahrungen gemacht habe. Die Produkte von Frosta scheinen da ja wirklich eine Ausnahme zu machen. Als einzige Firma verzichtet man hier schließlich auf Geschmacksverstärker und andere Zusatzstoffe! Anscheinend macht sich das Ganze ja auch bezahlt, denn die Reaktionen im Internet sind durchweg positiv!

  3. hi klaus,

    ich glaub mittlerweile haben wir uns hier durch das gesamte frosta-programm gefuttert (bis auf die fisch-sachen) und das einzige menu, das ich nicht rundum empfehlen kann ist die lasagne.

    aber lassagne alleine ist schon eine kunst für sich.

    das als tiefkühlversion ganz besonders. :)