Transformers 2 Viralvideo gemailt bekommen. Noch jemand?

Eben bekam ich eine Mail von einer Sabine Lindemann, die mich auf folgendes Video hinwies. Hinter den Schildern läuft in der 2. Hälfte etwas durchs Bild. Ich dachte ja erst, das wäre eins von diesen Kinderschreckvideos und hatte mich schon innerlich drauf eingestellt gleich um 2 jahre zu altern und ein paar graue Haare zu kriegen. Oder Alternativ so durchs Büro zu rennen:

Ich musste schon 4 oder 5 mal hinschauen. :)

bild-12

Der Filmer des Videos Kristoffe Kahn – angeblich ein Student der sich seine Bachelor Arbeit über “Automatisierte Identifizierung von Strukturen im Verkehr und der weitreichende Effekt auf das Verkehrsnetz in Norddeutschland” schreibt, hat das Video bei Vimeo gepostet. Bei der Namensgebung Kristoffe Kahn hat die Agentur aber auch ECHT lange gesucht, einen Namen zu finden, der bei einer Google-Suche nicht vertreten ist.

Ok. Bei Sabine Lindemann hätten sie sich mehr Mühe geben können ;)

Einmal googlen nach “Kristoffe Kahn” hat gereicht: Virale Werbung für Transformers 2

Wie im Titel gesagt. Ich gehe eh nächste Woche ins Kino, wenn Transformers – Die Rache anläuft. Im ersten Teil habe ich ja schon mit daueroffenem Mund gesessen.

Allerdings bringt mich der Viral-Trailer jetzt nicht grad dazu, mehr herauszufinden. Bzw. die kleinen Google-Anstrengungen, die ich unternommen habe führen nun nicht grade dazu, daß ich mehr herausfinden will, weil Hintergrund und Intention zu eindeutig sind.

Da fehlt das Mystische, das Rätsel, die Motivation “Drei Fragezeichen”-mäßig auf Detektivtour zu gehen.

Weiß jemand mehr über die Kampagne?

Ach ja – an die Damen und Herren von der Agentur: Wenn die Deutschlandpremiere schon durch ist, ist irgendwie auch die Motivation zur Verbreitung gedämpft. Hat sich das Timing verzögert, oder war ich nur der letzte auf der Mailingliste?

Ja, ich bin nur beleidigt, daß ich nicht zur Premiere eingeladen wurde. Ach ich soll auch mal aufhören zu nörgeln ;) Nett gemacht ist das Video jedenfalls und hier gibt es noch mehr aus anderen Ländern.

Ich hör jetzt auf zu schmollen, freue mich darüber als Multiplikator bedacht worden zu sein und auf den Film nächste Woche. Wenn mir jemand einen Kinogutschein im Wert eines üblichen Link-Fees schicken möchte:

Adresse steht im Impressum und in meiner Mail-Signatur.

Merci beaucoup.

Unglaubliches Video von der Autobahn!! from Kristoffe Kahn on Vimeo.

Posted by Alex

Schreibe hier auf dLimP seit über 10 Jahren privat vor mich hin :) Mit Autos hatte das hier auch mal zu tun. Das findest Du heute hier fokussiert auf Familienautos. digital-dictators.de klingt martialisch ist aber schon seit 1998 ein kleiner Freundeskreis von Gamern gewesen. Nichtsdestotrotz ist mir bewusst, wie traurig sich dieser mal witzig gemeinte Name mittlerweile bewahrheitet hat. Wenn dich mein berufliches Zeug als Berater interessiert, schau doch mal auf LXKHL.com vorbei

One Reply to “Transformers 2 Viralvideo gemailt bekommen. Noch jemand?”

  1. Ich konnte diesem Viralzeug ja noch nie wirklich was abgewinnen. Das meiste davon versteht man nur wenn man zu der groß angelegten Kampagne eine noch größer angelegte Aufklärungskampagne startet die unterm Strich nur die Viralkampagne erklärt die wiederum für sich schon keine Aussage hatte. Also doppelt so teuer für nicht die Bohne Nutzen (z.B. Horst Schlemmer für VW oder Dieter Bohlen für S.Oliver)

    Dieses Video z.B. hätte ich mir ohne Deinen Hinweis noch nicht mal zu Ende angeschaut und wenn währe es mir nicht aufgefallen. Selbst wenn ich es gesehen hätte ich vermutlich eher an einen Citröen gedacht (das ist der neue Berlingo, oder?) als an Transformers.

    Wie währe es wenn die einfach mal 2.000 Leuten ‘ne Kinokarte schenken würden, anstelle nächste mal 10.000 Euro für ein dummes Video zu bezahlen. Davon ausgegangen das man nicht alleine ins Kino geht bedeuten 2.000 verschenkte Karten auch 2.000 zahlende Kinobesucher. Also bei gleichem Budget unterm Strich 1950 mehr als bei dem Video rauskommen wird.

kommentiert gerne hier unten oder schickt mir was nettes an alex@dlimp.de

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.