Vuvuzelas – warum läßt die FIFA nicht beim Kartenkauf abstimmen?

Endlich mal noch ein netteres wenn auch nerviges Thema heute: Ein Kollege wies mich heute auf das Vuvuzela Getröte hin, daß beim Confederation Cup genervt hat. Die Spiele habe ich nicht direkt gesehen, aber das Geräusch läßt sich in Youtube-Videos ja schon gut nachvollziehen. Nach 90 Minuten ist man doch komplett GAR oder?

Bin gespannt, wie die Diskussion ausgeht. Sepp Blatter meint, das sei Lokalkolorit und müsse toleriert werden. Auf der anderen Seite könnte man auch argumentieren, die Südafrikaner könnten sich als rücksichtsvolle Gastgeber erweisen und auf das Getröte verzichten, wenn es die Gäste zu arg nervt. Jogi Löw will die Vuvuzelas gleich abschaffen und Petitionen werden mal wieder gestartet.

Warum startet die FIFA nicht einfach mal eine Umfrage auf Ihrer Webseite und läßt die Fans, die karten kaufen entscheiden. Bei jedem Kartenkauf kann man pro Karte einmal abstimmen. Näher kann man doch schon nicht mehr am Kunden sein.

Jedenfalls kann man die Vuvuzelas angeblich schon in .de kaufen. Das sieht nach einem subversiven Versuch aus, die Dinger schonmal apokalyptisch prophylaktisch in der Bundesliga zu etablieren, damit sie dann bei der WM 2010 nicht mehr nerven :)

Wenn das bei der Fußball WM in Südafrika auch so abgeht, kann man ja nur noch ohne Ton kucken. Oder eben wie in Sitcoms den Torjubel vom Band einspielen. Wie in “Eine schrecklich nette Fußballfamilie” :)

Posted by Alex

Schreibe hier auf dLimP seit über 10 Jahren privat vor mich hin :) Mit Autos hatte das hier auch mal zu tun. Das findest Du heute hier fokussiert auf Familienautos. digital-dictators.de klingt martialisch ist aber schon seit 1998 ein kleiner Freundeskreis von Gamern gewesen. Nichtsdestotrotz ist mir bewusst, wie traurig sich dieser mal witzig gemeinte Name mittlerweile bewahrheitet hat. Wenn dich mein berufliches Zeug als Berater interessiert, schau doch mal auf LXKHL.com vorbei

4 Replies to “Vuvuzelas – warum läßt die FIFA nicht beim Kartenkauf abstimmen?”

  1. Etwas nervig ist das Geräusch sicher, aber es gibt ja wirklich schlimmeres. Man hat das Gefühl, hier wird mal wieder eine Sau durchs Dorf getrieben und ich warte nur darauf, daß jemand das Argument bringt, man könnte sie als Waffe benutzen. Ich denke, maches sollte man einfach tolerieren, solche Trends laufen sich eh schnell tot und in Südafrika scheint das Getröte einfach dazuzugehören. Kurzum: Entspannt bleiben, es gibt wichtigeres über das man sich ärgern könnte.

  2. […] und wurde bereits letztes Jahr während des Conföderation-Cups kritisiert (siehe zum Beispiel hier beim Probefahrer Alex). Dass die Vuvuzela in der Lage ist, nicht-südafrikanische Hörgewohnheiten zu stören, scheint […]

  3. ich glaube eine solche abstimmung wäre die fairste Lösung gewesen auch wenn im vornerein niemand mit einer solchen nervigkeit dieser tröten gerehchnet hat…

  4. I want to express thanks to the writer just for rescuing me from this type of matter. As a result of looking through the world wide web and obtaining strategies which were not powerful, I figured my entire life was done. Living minus the answers to the problems you’ve resolved by way of your main short article is a crucial case, as well as those which could have negatively affected my career if I hadn’t encountered your web blog. That natural talent and kindness in touching all the stuff was precious. I don’t know what I would have done if I had not discovered such a subject like this. I am able to at this point look ahead to my future. Thank you so much for this impressive and result oriented guide. I won’t hesitate to endorse your blog to anybody who would like guide on this problem.

kommentiert gerne hier unten oder schickt mir was nettes an alex@dlimp.de

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.