Wie lange wird der @Rostkaefer wohl überleben?

Letzten Montag auf dem Floatingcast von Kodak in Hamburg war auch Sven Wiesner vom Motoso da. Sein aktuelles Projekt ist der Rostkäfer – ein komplett blank geschiffener Mexiko-Käfer, der wehrlos der salzigen Hamburger Luft ausgesetzt ist und sich nur in die Korrosion flüchten kann. Dafür sieht er aber VERDAMMT cool aus:

Bild von www.der-rostkaefer.de

Und der hat ein eigenes Blog, Facebook-Profil und nen Twitter-Account

Meinem Kumpel Abacus, dem ich eben den Link geschickt hab, blutete gleich das Herz. “schade ums auto”. Als alter Käferspezialist sagte er “hab eine stelle mit der flex, blank gemacht, dann noch zur sicherheit sandgestrahlt, rostschutz drauf, grundierung und lack. nach 3 jahren war der rost wieder da”

In diesem Forum hier kommt man zu dem Schluss, das es keine Möglichkeit gibt, blankes Blech mit Klarlack vor Rost zu schützen. Aber der Vorteil bei Klarlack ist natürlich – man sieht den Rost sofort :)

@Sven:
Hast Du vor, den Rostlook irgendwann zu konservieren? Und vor allem wie? Oder schaust Du erstmal, wie sich der Käfer entwickelt und setzt ihn dann dementsprechend immer wieder in Stand? Ich war ja erstmal davon ausgegangen, der wird demnächst mit Klarlack überzogen und bleibt dann einfach so.

Next Article

Die Twitter Wochenschau

2 Comments

Red' mit und lass mich nicht dumm sterben!

  1. Da wird für’s erste nichts konserviert, bisher ist es auch nur Flugrost. Bei der Haube haben wir mit Batteriesäure nachgeholfen. Ich schätze bis es zu echten Durchrostungen kommt dauert es sicher Jahre. Danke für Deinen Artikel hier! Gruß Sven

  2. hey sven,

    gerne doch ;)

    bin gespannt, wie sich rosty entwickelt und hoffe, dass du noch lange spass dran hast.