Weiß ist das neue Schwarz (bei Autos)

Nicht ganz brandaktuell, aber geht Euch das auch so, daß die weißen Autos – also die neuen – immer hübscher werden?

Falls hier einer des lackens kundlicher mitliest:

Was hat sich in den Lacken verändert, daß das weiß heute wirklich so strahlend, leuchtend und geil aussieht?

Das erinnert mich ein bißchen an das schwarz vor 10-15 Jahren das plötzlich auch schön tiefschwarz, glänzend und gar nicht mehr langweilig und stumpf daher kam. Was hat die Farbe weiß technisch so verbessert, daß sie nicht so schnell schmuddelig und eher beige aussieht so wie früher?

Oder liegt der Erfolg eher daran, daß Apple da vorweg gegangen ist und man sich an weiße iPods, iMacs, Kopfhörer, Handies und was nich alles ittlerweile so gewöhnt hat, daß auch das Garagengadget nach nem frischgewaschenen Arztkittel aussehen soll?

Wobei eh nichts über ne Rolle und nen Eimer mattschwarz geht :) Mad Max rules!

3 Comments

Red' mit und lass mich nicht dumm sterben!

  1. Die 70´ziger kommen wieder … da waren weiße Autos mal so richtig in!

  2. Stimmt. Damals gabs das auch schonmal. Und Anfangs der Achtziger – der Archetyp des weißen Autos ist das Golf Cabrio Erdbeerkörbchen, aus dem Dr. Udo Brinkmann raushüpft. #Schwarzwaldklinik :)

    Würdest Du sagen, die Weßtöne sind gleich? in den 50ern und 60ern gabs ja auch schon weiße Autos, aber ich glaube, wenn Du die heute neben nen neuen Audi A6 in weiß stellst, sehen die alten Autos eher etwas “cremig” aus.

  3. Zeig mir ein Auto das in weiß gut aussieht und ich zeige dir ein Auto das in schwarz besser aussieht :-)