smart mit iPhone App hat schon was von iCar

Ich suche es ja immer noch – das iCar. Oder den Autohersteller, der es irgendwann mal auf die Räder stellen wird. Wie immer es dann auch aussehen mag. Bis es soweit ist, habe ich mir fest vorgenommen, mehr selbst in die Richtung zu suchen.

Auf meinem kleinen Ausflug letzte Woche habe ich mir von Chris einem Softwareentwickler von Mercedes Benz USA, die iPhone App und Integration in den smart erklären lassen:

Die Kombi aus iPhone-App und Einbaukit für den smart kostet zusammen knapp 250,- Euro. Dafür hat man dann eine Freisprecheinrichtung, einen Auto-MP3-Player, ein Auto-Web-Radio, eine Wiederfindefunktion fürs Auto (das iPhone merkt sich per GPS den Standort des Autos, sobald die Zündung ausgemacht wird), eine Umgebungssuche und Standortanzeige.

Für den smart electric drive gibt es noch einige Features mehr: In der App war es nur eine Demo, aber zum Marktstart des Autos in den USA wird es eine Ladestandsanzeige des Fahrakkus geben. Dazu kann man mit dem iPhone die benötigte Ladezeit für eine bestimmte Strecke errechnen.

Auf meine Nachfrage hin meinte Chris auch, dass es nicht unwahrscheinlich ist, dass später die Preconditioning Funktion über das Telefon gesteuert werden kann. Im Moment geht das schon über den Autoschlüssel: Ich kann damit dem Wagen sagen, dass er sich – so lange er am Stromnetz hängt – auf eine bestimmte Temperatur aufheizen oder abkühlen soll. Stand-Klima sozusagen :)

Ach ja – kleines, nettes Feature am Rande noch:
Songs im Radio können mit einer Shazaam ähnlichen App erkannt und gleich gekauft werden.

Hier die offizielle Seite von MB-USA und die deutsche Ankündgung

Posted by Alex

Schreibe hier auf dLimP seit über 10 Jahren privat vor mich hin :) Mit Autos hatte das hier auch mal zu tun. Das findest Du heute hier fokussiert auf Familienautos. digital-dictators.de klingt martialisch ist aber schon seit 1998 ein kleiner Freundeskreis von Gamern gewesen. Nichtsdestotrotz ist mir bewusst, wie traurig sich dieser mal witzig gemeinte Name mittlerweile bewahrheitet hat. Wenn dich mein berufliches Zeug als Berater interessiert, schau doch mal auf LXKHL.com vorbei

One Reply to “smart mit iPhone App hat schon was von iCar”

  1. […] Rest ist eben das, was ich hier schonmal vom smart Electric Drive vorgestellt habe. Der Nissan LEAF, den ich Ende letzten Jahres gefahren bin wird eine ähnliche App […]

kommentiert gerne hier unten oder schickt mir was nettes an alex@dlimp.de

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.