Eindrücke vom Schlittenhunderennen in Bielefeld

Letztes Wochenende waren ja nicht nur die Huskies und Samojeden in Bielefeld los. Beim Schlittenhunderennen ohne Schnee haben einige Mitrennfahrer ihre Hunde auch vor Fahrräder, Tretroller oder einfach den Bauch gespannt und sind selbst mitgelaufen.Angie und ich waren erst am zweiten Tag da und haben da nur noch die höheren Klassen gesehen, wo nur noch die großen Gespanne mit bis zu 12 Hunden vor den Wagen am Start waren. Wir haben hier und da mal die Kamera drauf gehalten und ein paar Eindrücke festgehalten:

Ein Interview mit dem “Stadionsprecher” Thinnes in dem er uns einiges zum Schlittenhundesport erzählt hat, liefere ich noch nach.

Her hat noch jemand einige der Irren – äh Todesmutigen – gefilmt, die sich von bis zu zwei Hunden auf dem Fahrrad ziehen lassen. DAS nenn ich mal mutig.

No Comments

Red' mit und lass mich nicht dumm sterben!