Japanische Autos sind erstmal sicher – keine Radioaktivität

Heute wurde mir die Frage gestellt, ob ich wegen Fukushima und Radioaktivität eigentlich keine Angst habe, mich in japanische Autos zu setzen.

Alles im grünen Bereich soweit:

  1. Die Autos, die jetzt in .de sind kamen vor 5-6 Wochen mit dem Schiff hier an.
  2. Ein großer Teil der Autos japanischer Hersteller werden in Europa produziert.
  3. Werden sowohl die Hersteller in Japan sehr genaue Strahlungsmessungen vornehmen, wie auch hier der Zoll
  4. Sind übrigens nicht nur japanische Autos betroffen – auch andere europäische Hersteller verbauen japanische Teile. Vom Computerchip bis zum Antriebsstrang

flickr user thatmushroom - "Radioactive car"

Posted by Alex

Schreibe hier auf dLimP seit über 10 Jahren privat vor mich hin :) Mit Autos hatte das hier auch mal zu tun. Das findest Du heute hier fokussiert auf Familienautos. digital-dictators.de klingt martialisch ist aber schon seit 1998 ein kleiner Freundeskreis von Gamern gewesen. Nichtsdestotrotz ist mir bewusst, wie traurig sich dieser mal witzig gemeinte Name mittlerweile bewahrheitet hat. Wenn dich mein berufliches Zeug als Berater interessiert, schau doch mal auf LXKHL.com vorbei

2 Replies to “Japanische Autos sind erstmal sicher – keine Radioaktivität”

  1. […] Alex Kahl (der Probefahrer) hat sich Gedanken darüber gemacht, ob nun auch Bauteile aus Kraftfahrzeugen oder sogar ganze Autos die nun aus Japan kommen verstrahlt sein könnten, seine Antworten könnt ihr hier nachlesen: Japanische Autos sind erstmal sicher. […]

  2. Ja, selbst in deutschen Fahrzeugen stecken Teile aus Japan, man sollte es nicht für möglich halten! Guter Beitrag gegen die (noch unnötig) hohe Angst in Deutschland.

kommentiert gerne hier unten oder schickt mir was nettes an alex@dlimp.de

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.