Probefahrt virtuell: In neuer B-Klasse an simulierter A-Klasse vorbei gefahren

Probefahrt virtuell: In neuer B-Klasse an simulierter A-Klasse vorbei gefahren

Das war heute auch meine erste virtuelle Probefahrt. Bei Mercedes Benz in Sindelfingen konnte ich ein Auto probefahren, was es noch gar nicht so wirklich gibt und bin an einem Auto dran vorbei gefahren, dass es noch viel weniger gibt.

Also klar – die neue B-Klasse gibt es schon. Einige der Mercedes Mitarbeiter, mit denen ich gesprochen habe, sind sie auch schon in unterschiedlichen Versionen gefahren. Die Öffentlichkeit lassen sie aber verständlicherweise noch nicht ran.

Dementsprechend war die Karosserie der neuen B-Klasse auch von aussen noch Erlkönig-mäßig getarnt und der Innenraum nahezu vollständig mit schwarzem Stoff abgeklebt. Kam mir ein bisschen wie James Bond vor :)

Unter dem schwarzen Tuch konnte ich aber einiges ertasten, was mich vermuten lässt, das neue B-Interieur wird sich tatsächlich am Innenraum des Concept A-Class orientieren. Und DAS wiederum lässt mich hoffen, dass die neue A-Klasse 2012 der Knaller wird, den das Concept A-Class versprochen hat.

Von außen gefiel mir die A-Klasse jedenfalls sehr gut. :-) HÄ? B-Klasse als Erlkönig in real drin gesessen und A-Klasse von aussen gesehen? Was erzählt der Mann da?

Ganz einfach:

Mercedes hat mir im Simulator den Brems-Assistenten vorgeführt. Und um das auch möglichst realistisch zu machen haben sie die A-Klasse in die Simulation eingebaut. Da standen plötzlich 2 Autos und animierte 3D Journalisten am Straßenrand.

Der Operator vom Simulator sagte über Funk: “Oh kucken Sie mal da links, da können Sie die neue A-Klasse sehen”. Und bremste dann das vor mir fahrende Auto ab.

Es sagte PIIIEEEEP, ich tippte wie die meisten Menschen intuitiv auf die Bremse und das Auto verzögerte für mich ausreichend stark, dass ein Auffahrunfall verhindert werden konnte.

Für großes Gelächter sorgte ich dann im Simulator-Überwachungsraum, als ich mit meiner simulierten B-Klasse rückwärts fuhr, um mir den A nochmal in Ruhe anzuschauen :) Filmen oder fotografieren war natürlich nicht erlaubt. Also müsst Ihr mir einfach vertrauen, dass die A-Klasse schick wird :)

Und die B-Klasse fährt sich deutlichst sportlicher und dynamischer als die alte (die ich ja v.a. als F-Cell Wasserstoffbomber gefahren bin). Dazu dann später mehr, wenn ich wieder zu Hause angekommen bin.

Morgen werde ich übrigens auf der Nordschleife entjungfert. Das erste Mal selber fahren, wenn das Wetter mitmacht. Drückt mir die Daumen!

Next Article

Die letzte Woche auf Twitter:

2 Comments

Red' mit und lass mich nicht dumm sterben!

  1. Eine virtuelle Probefahrt auf der man simulierten Prototypen begegnen kann – das nenne ich mal eine Begegnung der dritten Art ;-) – klingt auf jeden Fall total spannend!

  2. Mir ist es im neuen Simulator der Daimler AG schlecht geworden,..brauch ich nicht umbedingt :) – aber er ist schon sehr realistisch.