Kurt Weidemann Interview – Designer müssen nicht immer Autos zeichnen

Gerade bein ich bei Designlovr auf dieses bemerkenswerte Video gestoßen. Die Gestalten haben Kurt Weidemann einfühlsam interviewt und seine Erzählungen in 15 Minuten Film zusammen gefasst.

Was hat ein Typograf und Designer hier im Autoblog zu tun? Ganz einfach – erstens war Weidemann ein kleiner Petrolhead. Das kommt schon in den ersten paar Minuten ziemlich rüber und zweitens hat er einige das Erscheinungsbilder einiger Unternehmen geprägt, die ein bisschen was von Mobilität und Autos verstehen.

Er überarbeitete in den 50ern den Porsche Schriftzug, entwickelte aus 52 unterschiedlichen Konzernschriften die 3 Schriftarten, die bei Mercedes Benz genutzt werden und überarbeite das Logo der Deutschen Bahn.

No Comments

Red' mit und lass mich nicht dumm sterben!