iPadcase von Germanmade. – Wenn Gutenberg ein Geschenk für Goethe gebraucht hätte

Also WENN Gutenberg und Goethe in der gleichen Timeline unterwegs gewesen wären und es in dieser Timeline zufälligerweise auch noch iPads gegeben hätte, bin ich mir aber SOWAS von sicher, dass der gute Johannes dem Johann Wolfgang genau so etwas wie das germanmadePunkt gebaut hätte. Heute müsste er für die Schiefertafel 2.0 nur den iPad Case Konfigurator auf der germanmade Seite benutzen.

Das Case einfach nur iPad-Hülle zu nennen, würde ihm nicht gerecht. Hier liegt ein Stück Handwerkskunst vor mir, an dem Designer, Schreiner und Buchbinder einen verdammt guten Job gemacht haben. Das Teil könnte auch locker aus der Interieur-Design-Abteilung von Mercedes-Benz kommen. “Das Beste oder nichts” trifft hier durchaus zu. Danke schonmal an Jens, dass er mich auf das wunderbare iPad-Case hingewiesen hat.

Warum ich hier darüber blogge?

  1. Weil Der Probefahrer vorne drauf steht natürlich :)
  2. Weil der wichtigste Erstkontakt mit einem Auto für mich immer der Moment ist, in dem ich im Aut sitze und etwas anfassen kann, das mir ein Gefühl für die Wertigkeit vermittelt und ob das Auto sozusagen um mich herum gebaut wurde. Zuerst das Lenkrad – ist es hart oder weich? Sind die Nähte scharfkantig oder kaum spürbar? Dann Knöpfe und Schalter. Wackelt da was? Schöner Druck- und Klickpunkt?

Der Herr Winterkorn von Volkswagen würde fragen: “Scheppert da was? Da scheppert nix” :)

Außerdem ist germanmade. ein StartUp und ich liebe StartUps. Ganz besonders, wenn diese Einstellung “Wie? Sowas gibt es noch nicht? Dann bauen wir es eben selber, weil WIR es haben wollen” vertreten. Und das Resultat, also das Produkt auch noch genau das ist, was ich immer gesucht habe.

Aber jetzt mal zum iPad case selber:

Der Einband ist aus feinem Leder, die Innenseiten des Umschlags mit Buchleinen bezogen. Für mich natürlich in schwarz :) Die Kanten des Inlays in das ich das iPad sanft reindrücke sind mit schwarzem Hochglanzkunststoff beklebt. Und glaubt mir, ich benutze lange genug schwarze Gegenstände, um zu wissen, dass es nicht leicht ist, die richtigen Schwarzton zu treffen. Black ist vor allem dann beautiful, wenn die Nuancen übereinstimmen. Passt beim germanmadePunkt perfekt.

Die der-probefahrer.de Prägung im Leder

Wenn das iPad in die Aussparung gelegt und sanft runter gedrückt ist, wird es von den Gummiproppen in den 4 Ecken (die natürlich passend abgerundet sind) fest gehalten. Du kannst das gesamte germanmade. Case auf den Kopp drehen und schütteln und das iPad fält nicht raus. Ich gebe zu, ich hab es beim Test sicherheitshalber übers Bett gehalten.

Mittlerweile habe ich das g1 seit gut 3 Monaten im Einsatz und kann nun auch einiges zur Nutzbarkeit sagen:

Die Aufstell-Funktion ist irre praktisch. mal eben bloggen im Zug? Kein Problem. Zu Hause das iPad zum Filmchen schauen schnell mal hinstellen? Lääääuft. In Präsentationen beim Kunden schön einen auf dicke Hose machen? Geht prima :) Selten wurde ich auf ein Zubehörprodukt so oft angesprochen, wie beim g1.

Aufstell-Funktion für Präsentationen

Kleiner Verbesserungsvorschlag: Es wäre prima, die Aussparung für den Aufsteller nach unten rechts zu legen und mit der Aussparung für den Lautsprecher zu kombinieren. Weil: Ich habe sonst beim präsentieren immer den Buchdeckel auf dem Tisch rumliegen. Cooler wäre es, wenn das “Ladeabteil” und der Buchdeckel hinter dem iPad verschwinden würden.

Wo ein g1 ist, gibt es auch ein g2. Das einser ist fürs ipad1 und das Zweier fürs iPad2. Logisch. Das g2 ist etwas flacher und die Aufteilung der Zusatzfächer unter dem iPad sind noch etwas cleverer. In mein Einser Case kann ich Stifte, Papier, Visitenkarten, das Camera Connection Kit und son Gedöns unter dem iPad einlagern. Das kleinere Fach unten links, das nach iPhone Größe aussieht, funktioniert nur so grade beim iPhone 3GS. Das iPhone 4 passt nur in die Aussparung beim germandmade. Case für das iPad 2.

Hab ich Euch jetzt maximal verwirrt? Nich schlimm. Das iPhone packe ich auch nur da unten rein, wenn ich meine Ruhe haben will. Das Telefon steckt sonst in der Hosen- oder Jackentasche. Man will ja wenns bimmelt nicht immer erst das iPad rausholen müssen .)
.oO(Ich glaube, ich habe gerade ein typisches Beispiel für ein Erste-Welt-Problem geliefert, oder?)Oo.

Moleskine Notizbuch muss mit. Klar oder?

Gar nicht verwirrend ist der Konfigurator. Wie die Sonderausstattung beim neuen Auto könnt Ihr Materialien, Farben, Sonderausstattung, individuelle Beschriftung usw. auf der Germanmade. Seite zusammen klicken.

Wer es gerne etwas schlanker und aus Voll-Leder mag, für den gibt es übrigens mittlerweile auch derb stylishe iPad Sleeves aus feinstem Büffel. Gerade für Leute mit diesen Aunts & Uncles Taschen ziemlich cool denke ich.

GermadePunkt: Best Case Scenario :-D

Disclaimer: Ich bin sehr froh, dass ich mein Testexemplar netterweise behalten darf.

Weitere Reviews könnt Ihr hier lesen: DesignLovr, Ipad Tips, Tekshrek, iphone4ever, apfelfon und macnotes

Kommentare

  1. Zuerst einmal möchte ich im Namen des gesamten germanmade.-Teams vielen Dank für die Blumen sagen. Bald kommt unsere Seite noch in neuem Gewand daher, im Moment hakelt unser Shop hier und da minimal, also more to come! Eine wichtige Anmerkung habe ich: es gibt für iPad1 und dann für iPad2 und “new iPad” jeweils eine g.1. (ohne Fächer) UND eine g.2 Variante (mit Fächern für Utensilien). Alle Details findet Ihr auf unserer Seite. Stay hungry, stay foolish!

Kommentar abgeben

Spam Protection by WP-SpamFree