ZODIAC – genau DIE roten Schlauchboote – starten neu durch

(c) Zodiac International

Es gibt bei Bloggern ja immer wieder die Diskussion, ob man nun Pressemitteilungen verenden soll, oder nicht. Ich denke: Wenn sie interessant sind: Klar!

Die Mail, die eben in meine Inbox getrudelt ist, hat mich schon fast umgehauen:

Ok, die eigentliche Info, dass ZODIAC INTERNATIONAL sich eine neue Corporate Identity inklusive nagelneuem Logo zugelegt haben, ist jetzt vermutlich nur für Insider wirklich interessant.

(c) Zodiac International

Aber wir sprechen hier von ZODIAC! Das sind DIE roten Schlauchboote, die man aus Umweltschutzberichten, Abenteuerfilmen und Frank Schätzings “Der Schwarm” kennt. Eine verdammte Legende auf den Weltmeeren. Der Witz ist, dass mir bisher überhaupt kein Logo geläufig war, sondern immer nur der Name “Zodiac”. Aber hey, ich habe auch als Kind Jacques Cousteau Filme verschlungen. Jetzt frage ich mich gerade, ob er seine rote Wollmütze passend nach der Schlauchbootfarbe ausgesucht hatte. Cousteau sprach immer nur von “Le Zodiac” auf seinem Forschungsschiff Calypso. Ach ja – um mal wieder zu zeigen, wie klein die Welt ist: Die Calypso wird seit 2007 in Concarneau in der Bretagne restauriert. Zum einen kam ich auf unserer Europaumrundung ORI10K durch Concarneau und zum anderen ist es eine Partnerstadt von Bielefeld :-D

(c) Zodiac International

Den Namen Zodiac fand ich schon immer faszinierend. Das klingt nach Abenteuer, geschmeidigem Springen über Wellenkämme, zwischen Eissschollen durchschießen, aber auch Robbenretten und Schiffbrüchige einsammeln. Dabei bedeutet Zodiak ja eigentlich nur Tierkreiszeichen auf griechisch. Lebewesenkreis um genau zu sein.

zodiac boats and ice flows

Jetzt habe ich mich gerade etwas genauer mit den Booten auseinander gesetzt und mal wieder festgestellt, welche großartigen Stories hinter einem einfachen Produkt stecken:

Alleine schon wie die Boote so bekannt wurden. Also ja, in den 60ern hat Cousteau sie verwendet. Aber der alte Tiefseetaucher kam erst durch seinen Kumpel Alain auf die roten Schlauchboote. Alain Bombard ein französischer Umweltpolitker, Arzt und Biologe hat 1952 in einem Zodiac innerhalb 65 Tagen den Atlantik überquert (der Guardian hat die Geschichte hier im Nachruf auf Bombard erzählt). Quasi ohne Proviant und ohne Trinkwasser (entscheidet selbst) um zu demonstrieren und zu erforschen, wie Schiffbrüchige überleben ohne Trinkwasser überleben können. Heute können wir uns Politker von solchem Schlag nur wünschen, die eine Erfahrung selber machen, bevor sie über andere entscheiden. Nach dieser Zerreißprobe hat Cousteau die Boote für sich entdeckt.

Das Konzept des aufblasbaren Schlauchboots hatte Zodiac schon 1930 entwickelt. Bombard kam dann aber auf die Idee, den aufblasbaren Rumpf mit einem festen Boden und Außenborder zu verbinden. Durch die feste und trotzdem flexible Struktur können die Boote mit stärkeren Motoren ausgerüstet werden und entsprechend mehr Zuladung transportieren. Und sie sehen einfach spektakulär aus :)

Responding to the call

Das neue Logo soll die Geschichte der 1896 gegründeten Firma weiter transportieren, aber trotzdem modern wirken. Außerdem an die Grundwerte des Unternehmens erinnern: Qualität, Sicherheit, Vertrauen, Abenteuer. (Die ersten 3 braucht man. Das letzte will man mit so einem Boot *g*). Ich könnte mir vorstellen, dass Andre von Logolook, Kim von Designlovr und Achim vom Designtagebuch das Logo mal mit der Designerbrille ansehen möchten.

(c) Zodiac International

Mission accomplished würde ich sagen :) Die Marke bietet heute auch weitaus mehr als nur Schlauchboote. Eine ganze Reihe verschiedener Bootstypen – vom typischen Lifestyle-Produkt, über Rettungsboote und -Inseln für die Yacht bis zum fast schon militärischen Einsatzgerät ist alles dabei (die tatsächlich militärischen Boote werden noch einmal unter einer anderen Marke angeboten).

Hier mal ein Zodiac in Action. Spult bis 0:50 vor. Da geht das Gehüpfe los :)

Jens, der alte Lifestyleblogger und ich haben ja letztens beim Renaul Twizy Event auf Ibiza bei McQueen Luxury Toys angehalten und mit dem Besitzer ein wenig geschnackt, der uns Seabob und Flyboard gezeigt hat. Ich bin mir ja sicher, dass der auch das eine oder andere ZODIAC besorgen kann ;) So eine Probefahrt im Schlauchboot hätte ja auch für einen Fast-Nichtschwimmer wie mich seinen Reiz.

Und wenn ich Euch jetzt ordentlich in Tiefenrausch versetzt habe, hier der Hammer: Den Jacques Cousteau Film The Silent World – Die schweigende Welt gibt es in 720p in _voller Länge_ auf youtube zu kucken! Genau das richtige für Sonntag Nachmmittag oder? Bitte sehr: