Komm ich mit Elektroauto #nissanleafcar33 in die Berge von @tirol? Jap. Mit dem Autozug von @DB_Bahn

Komm ich mit Elektroauto #nissanleafcar33 in die Berge von @tirol? Jap. Mit dem Autozug von @DB_Bahn

Tirol, Tirol – Wir fahren nach TIROL!

Morgen geht es wirklich los! Wir werden mit dem LEAF Richtung Düsseldorf stromern. 185km – ich hoffe, das die Quickcharge Elektrotankstelle in Schwerte funktioniert. Dann dürften wir in ca. 2 1/2 Stunden in Düsseldorf sein.

Dort wird der LEAF dann auf den Autozug der Bahn verladen. Ich hoffe, wir schaffen vorher noch, die Akkus des Autos noch etwas nachzuladen. Die Funktion, Elektroautos auf dem Autozug zu laden, gibt es derzeit leider noch nicht.

Dann wird uns die Bahn sänftengleich im Schlafabteil nach Innsbruck runter bringen. Wollten wir die 750km auf eigener Achse zurücklegen, bräuchten wir schätzungsweise 6-7 Zwischenladestops. Je nach Terrain und Fahrweise. So können wir uns gepflegt zurücklehnen und nach gut 12 1/2 Stunden Fahrtzeit durch die Nacht (ich vermute, der Zug hält noch an einigen Stationen und nimmt andere Autos auf und braucht deswegen so lange) kommen wir dann morgens um 6:30 in Innsbruck an.

Von da aus werden wir die nächsten 5 1/2 Tage die Stadt und das um- und in Akku-Reichweite -liegende Tirol unsicher machen.

Ein bisschen schweißnasse Hände bekomme ich jetzt schon, wenn ich dran denke, dass wir auf den Berg wollen. insgesamt werden das nur 70km Strecke sein, aber die letzten 20km davon machen einen Höhenanstieg von 450 auf 1600m – bin gespannt, ob ich da normal hochfahren kann, oder doch eher mit 40km/h den Berg hoch schleichen muss :)

So oder so freue ich mich drauf auszutesten, wie es sich mit Elektromobilität ausser Landes kommen lässt ;)

Wenn noch jemand Tips für Innsbruck und Umgebung hat: Immer her damit!

One Comment

Red' mit und lass mich nicht dumm sterben!

  1. Innsbruck ist flach wie ein Brett, es liegt ja in einem Talkessel. :) Nur die nördlichen Stadtteile und die Vororte im Süden liegen in Hang- bzw. Hügellagen, aber hügelig sind ja viele Städte.
    Viele Stadtbezirke sind gebührenpflichtige oder gebührenfreie Kurzparkzonen, E-Autos dürfen aber mit Parkuhr gratis parken. Vorsicht: in Anwohnerparkzonen dürfen nur Anwohner mit Parkkarten dieser Zone parken.
    Vorsicht auch in der Innenstadt, sie ist verkehrsberuhigt bzw. Fußgängerzone, dort herumzufahren kann teuer kommen.
    E-Tankstellen / Ladestationen findest du in Form neongrüner Säulen im ganzen Stadtgebiet.
    Falls du zwischendurch zur Abwechslung mal eine andere Sorte von elektrischem Transport ausprobieren möchtest, kannst du dich mit der Straßenbahnlinie 6 ins Mittelgebirge oder der Regionalstadtbahnlinie STB ins Stubaital chauffieren lassen (www.ivb.at), vor allem letztere garantiert grandiose Ausblicke abseits jeglicher Straßen. :)
    Viel Spaß!