Der Nissan Leaf ist das perfekte Stau-Auto für den gesperrten Ostwestfalen-Damm

Sowas fällt wohl nur Bielefelder Verkehrsbetrieben ein. wir sperren nicht nur die Stadtautobahn in den Sommerferien um den Autobahnanschluss zu bauen, sondern auch gleich zwei andere Einfallstraßen.
Chaos vorprogrammiert.
Doch damit nicht genug: Warum packen wir auf die Bergstraße, die eine von zwei Ausweichrouten darstellt nicht gleich auch noch ne Baustelle?
Gesagt getan.

Ergo:
Um von Süden aus in die Stadt zu kommen, muss man mal 3-4 mal so viel Zeit einplanen.

Ich mache ja jeden Scheiß mit also dachte ich mir: “Ach komm, was soll der Geiz – Fahr die Strecke doch gleich zweimal. Einmal die Süße zur Arbeit bringen und dann 2 Stunden später zum Zug gen Schottland.

Beim 2. Versuch habe ich dann wenigstens einen Schleichweg gefunden, um besagte Bergstraße benutzen zu können, stand aber trotzdem die Hälfte der Strecke im Stau.

Der LEAF? Perfekt. ich kam mit genau der Reichweite an, mit der ich losgefahren war. ;)
Das Auto berechnet die Reichweite ja immer in Relation zur vorher gefahrenen Strecke. Also dem zügig zurückgefahrenen Rückweg meiner ersten Stauodyssee.

Da wo Benziner und Diesel richtig fies viel verbrauchen, nimmt ein Elektroauto eben so gut wie nix.

Dabei ist der LEAF auch noch verdammt bequem und mit ordentlichem Sound ausgestattet.

Dadurch nervt das im Stau stehen nicht weniger, aber man ist wenigstens relaxed dabei und ballert keinen Sprit raus :)

Posted by qua

Standouts include the United States' South Pacific detonation of an atom bomb 90 feet below the water to study the effects on a fleet of ships. Surprise, surprise, they sink! If that wasn't enough, the navy also loaded the decks with sheep to study the effects of the blast on life forms. Surprise, surprise, they die! Glowing leg of lamb anyone?

One Reply to “Der Nissan Leaf ist das perfekte Stau-Auto für den gesperrten Ostwestfalen-Damm”

  1. Hallo,

    was und welchen Komfort bietet der Leaf noch?

    Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.