Die tödliche Bratwurst

Ok, mein Onkel ist Schlachter und ich habe schon als Kind gelernt, dass es eigentlich nur dann eine gute Idee ist Wurst zu essen, wenn man sie selber gemacht hat.

Was kommt wohl in die Wurst – ganz besonders in billige rein? Alles das, was man auf dem Boden Schlacht-Tisch an Resten zusammen gefegt hat. Dazu noch ordentlich Salz und Gewürz. Und wenn von der Lasagne noch was übrig geblieben ist sogar ein bisschen Pferd.

Die große Enthüllung war nun letzte Woche, dass daraus ein tödlicher Giftcocktail im Naturdarm wird.

Keine große Überraschung eigentlich. Was mich aber stört, ist die Herleitung am Schluss des Artikels, die Wurstwaren mit rotem Fleisch gleichsetzt und eine Studie heranzieht, nach der zusätzliche Portionen Rind und Lammfleisch gesundheitsschädlich sein sollen.
Ähm.
Hat da auch jemand untersucht wie und wo diese Portionen Fleisch konsumiert werden? An der Frittenbude, fett paniert oder beburgert? Oder ordentlich gegart und mit Salat? Schön mit 2 halben Litern Bier oder Cola dabei und Kippe hinterher oder mit Wasser?

Ich esse jedenfalls seit 9 Monaten mehr Fleisch denn je und fühle mich stärker und gesünder wie noch nie.

Aber ich lasse auch die Finger von den Würsten des Todes :)

Posted by Alex

Schreibe hier auf dLimP seit über 10 Jahren privat vor mich hin :) Mit Autos hatte das hier auch mal zu tun. Das findest Du heute hier fokussiert auf Familienautos. digital-dictators.de klingt martialisch ist aber schon seit 1998 ein kleiner Freundeskreis von Gamern gewesen. Nichtsdestotrotz ist mir bewusst, wie traurig sich dieser mal witzig gemeinte Name mittlerweile bewahrheitet hat. Wenn dich mein berufliches Zeug als Berater interessiert, schau doch mal auf LXKHL.com vorbei

7 Replies to “Die tödliche Bratwurst”

kommentiert gerne hier unten oder schickt mir was nettes an alex@dlimp.de

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.