Cool, mein Iphone Akku is doch nicht kaputt, ein Exchange Server war’s

Was hab ich geflucht die letzten 2 Tage. Plötzlich entlädt sich mein iPhone Akku innerhalb eines halben Tages KOMPLETT.

Gut: Ddas iPhone 4S ist anderthalb Jahre alt. Aber so von jetzt auf gleich ohne Vorankündigung Akku im Eimer ist schon merkwürdig. Und die für den Accu-Drain bekannte iOS 6.1.3 Version habe ich ja bewusst noch nicht installiert.

Dazu wurde das Telefon auch noch irre heiß ohne Grund. Mehrfaches Apps abschießen, Bluetooth und Ortungsdienste ausschalten sowie neustarten hat nichts gebracht.

Also fing ich gestern an zu überlegen, wo das Problem liegen könnte. Mir viel auf, dass in sämtlichen Mailaccounts, die E-Mails extrem langsam oder gar nicht luden. Hmmmm. Könnte also mit den Mails zusammen hängen.
Was hatte sich da geändert? Hatte Google Mail was neues eingeführt? Ne. Läuft die neue Mailbox App im Hintergrund? Ne auch nicht. Auch alle Benachrichtigungen sind ausgeschaltet.

Dann fiel es mir wie Schuppen aus den Haaren:

Ich habe einen Mail-Account, der auf einen Exchange-Server zugreift. Dieser Server wird aktuell umgezogen und scheinbar muss ich da noch einige neue Einstellungen im iPhone vornehmen. Also habe ich einfach mal den Mailaccount fürs lange Wochenende in den iPhone Einstellungen deaktiviert und *PLING*

Rom, 38 Grad, die Sonne brennt, der Akku hält.

Die Mail-App hing irgendwo im Raum-Zeit-Kontinuum fest und hat Tage lang versucht an Mails ranzukommen, an die es kein rankommen gab. Da würde ich mich, wenn ich ein Smartphone wäre, auch ordentlich überanstrengen, heiß laufen und die Batterie leer lutschen ;)

Was lernen wir daraus? Manchmal muss man um die Ecke denken, an den Anfang zurück gehen und sich fragen: Was hat sich seit Auftreten des Problems eigentlich so in der “Umgebung” verändert.

 

Posted by Alex

Schreibe hier auf dLimP seit über 10 Jahren privat vor mich hin :) Mit Autos hatte das hier auch mal zu tun. Das findest Du heute hier fokussiert auf Familienautos. digital-dictators.de klingt martialisch ist aber schon seit 1998 ein kleiner Freundeskreis von Gamern gewesen. Nichtsdestotrotz ist mir bewusst, wie traurig sich dieser mal witzig gemeinte Name mittlerweile bewahrheitet hat. Wenn dich mein berufliches Zeug als Berater interessiert, schau doch mal auf LXKHL.com vorbei

kommentiert gerne hier unten oder schickt mir was nettes an alex@dlimp.de