Reiseberichtserwartungshaltung und Diaabend 2.0

Ein Gespräch beim Frühstück deutete eben auf eine interessante Erwartungshaltung hin, die sich mittlerweile bei den Daheimgebliebenen von Reisenden entwickelt hat:

  • Schreib mal längere Berichte
  • Meld Dich im Facebook Chat
  • Schick mal ne Powerpoint mit Bildern
  • “Hast Du die Videos schon hochgeladen?”
  • Ruf mal jeden Tag per Skype an
  • Wenn ich nach Seidenstrasse google finde ich Dich gar nicht

Liebe anspruchsvolle Verwandten und Freunde aller noch lieberen Reisenden da draußen, darf ich Euch mal eben ins Gedächtnis rufen, wie das in der guten alten Zeit – vor nichmal 5 jahren also lief?:

  1. Postkarte aus dem Urlaub schicken “Wetter super, Essen gut, Unterkunft so lala. Haben trotzdfem Spaß. Grüße nach zu Hause hin, bis bald”
  2. Einmal in 3 Wochen aus Pflichtgefühl und Telefonzelle zu Hause anrufen und hören wie es dort so geht
  3. Zwei Wochen nach der Reise waren die Dias entwickelt
  4. Drei Monate nach der Reise hatte man einen Termin für einen gemeinsamen Diaabend gefunden
  5. Nach dem Diaabend kam auch die Postkarte an

Also schraubt mal Eure Erwartungen zu Hause an Eure lieben Reisenden ein bisschen zurück.

.oO(Ich übererfülle meine Pflicht auch nur darum, weil ich meinen Job so gewissen haft mache ;))Oo.

Posted by Alex

Schreibe hier auf dLimP seit über 10 Jahren privat vor mich hin :) Mit Autos hatte das hier auch mal zu tun. Das findest Du heute hier fokussiert auf Familienautos. digital-dictators.de klingt martialisch ist aber schon seit 1998 ein kleiner Freundeskreis von Gamern gewesen. Nichtsdestotrotz ist mir bewusst, wie traurig sich dieser mal witzig gemeinte Name mittlerweile bewahrheitet hat. Wenn dich mein berufliches Zeug als Berater interessiert, schau doch mal auf LXKHL.com vorbei

6 Replies to “Reiseberichtserwartungshaltung und Diaabend 2.0”

  1. Aber glücklicherweise muss man ja jetzt keinen Termin mehr für den Diaabend finden, wenn man die Fotos online zur Verfügung stellt.
    Da kann dann jeder jedes Fotos so lange ansehen wie er möchte.

    Ansonsten kann ich die Erwartungshaltung aber nicht teilen oder es hat sich bei mir noch niemand so geäußert. ;)

  2. Das kann ich so richtig nachvollziehen…auch wenn man als Dauerreisender irgendwann eh’ nicht mehr gefragt wird.

    Aber es ist ja auch klar: man besucht Orte, die eben nicht so alltäglich sind. Trotz alledem: wer sich mit ein paar online gestellten Bildern zufrieden gibt, der kann sich auch irgendeine Flickr-Sammlung von irgendwem anschauen. Es sind doch gerade die Geschichten zu den Bildern, die eine solche Reise interessant machen. (Und ich weiß, dass Alex immer tolle Geschichten dazu zu erzählen hat ;) )

  3. ich dachte aber auch nicht ans platte hochladen bei Fotoseiten, sondern eben an verbloggte Reiseberichte mit Bildern.

    Aber sicher sind die Vorlieben da unterschiedlich und im Verwandten- und Bekanntenkreis wird bei mir leider nur selten interessantes zu Reisebildern erzählt, so das mir da Fotos mit Beschreibung auch reichen.

  4. Alex wir sind aber 5 Jahre weiter ….. ALSO WO IST DAS LIVETRACKING ….. ;-)

kommentiert gerne hier unten oder schickt mir was nettes an alex@dlimp.de

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.