Zum ersten Mal 100 Tacken für ein Crowdfunding Projekt gegeben: ONE.

Zum ersten Mal 100 Tacken für ein Crowdfunding Projekt gegeben: ONE.

Wann kann man schonmal Lokalpatriotismus, Comicleidenschaft und Mikromäzentum miteinander verbinden und dann auch noch ein Poster und Buch abstauben?

Markus Freise ist nicht nur mein Lieblings-Poetry-Slammer – jetzt macht er auch ein Comic-Buch aus One-Pager-Stories. Immer nur ein Bild, das eine Geschichte erzählt.

Um sich die Zeit für das Projekt frei zu schaufeln hat er eine Kampagne bei indiegogo gestartet und das geht so:

Man zahlt per Paypal einen Betrag ein, damit er sich leisten kann, das Buch zu produzieren und bekommt dafür von Markus eine Gegenleistung:

  • wer 40 EUR zahlt, bekommt das Buch, wenn es fertig ist
  • bei 100 EUR gibts das Buch und man darf für eine Geschichte ein Stichwort geben, das er dann verarbeitet
  • für 200 EUR zeichnet er nach Deinen Vorgaben eine Geschichte usw.
(C) Markus Freise

(C) Markus Freise

Toll ist: Das Projekt ist schon durch die Qualifizierung durch und wird definitiv umgesetzt. (Falls es das nicht geschafft hätte, hätte jeder sein Geld zurück bekommt. So letztens ((leider)) beim Roman-Projekt “Gottes Mörder” von Clemens Gleich geschehen.

Witzigerweise ist mir erst drüben bei ben_ aufgegangen, dass es sich bei ONE. um eine Crowd Funding Kampagne handelt. Dabei hatte ich den Header letztens schon auf Markus Seite gesehen, als ich in ganz anderem Zusammenhang nach Arbeitsproben gesucht hatte, aber nicht auf den ersten Blick verstanden, dass ich da eine Idee für ein Comic in den Ring werfen kann UND noch meine Idee als Poster bekomme. Ostwestfälisches Understatement halt ;)

(C) Markus Freise

(C) Markus Freise

Ach ja. Da war noch was: Lieblings-Poetry-Slammer. Die “Eines Tages werden wir alt sein”-Nummer die Kai Thrun letztens in die Runde geworfen hat, war fein. Und hat bemerkenswerte Reaktionen auch von Exil-Bielefeldern in Wien nach sich gezogen :)

Aber das hier ist immer noch mein Allzeit-Favorit was Poetry Slammen angeht:

Der kann nicht nur zeichnen, sondern auch schreiben UND lesen :)

Bis zum 7. März könnt Ihr auch noch mitmachen. Ich hoffe die 7500 EUR werden erreicht. Dann legt Markus allen Unterstützern noch ein 48-Seiten Booklet mit Behind-the-Scenes Material dazu.

“Ähm, Sach mal Markus – Machen Comiczeichner auch Outtakes?” ;)

Artikel-Titelbild: (C) Markus Freise

5 Comments

Red' mit und lass mich nicht dumm sterben!

  1. Crowdfunding ist aber auch wirklich eine tolle Sache. Vor allem die jenigen die sich mit ihrem Crowdfunding vor allem auf nachhaltige Projekte in Energie und Umwelt spezialisieren.

  2. Moreover the reality I’m 7months pregnant I guess I get descriminated against at a railroad job Lol.
    cheap newport cigarettes free shipping http://www.howwouldyouvote.us/cheap-newport-cigarettes/

Trackbacks for this post

  1. Ein Comicbuch auf dem Weg zur Vernissage – Interview mit Markus Freise - Kai Thrun