Soccerfield statt Street Photography mit Paul Ripke nachem Finale :-D WM2014

Soccerfield statt Street Photography mit Paul Ripke nachem Finale :-D WM2014

OK, ich bin ein Photo-Geek. Und wenn jemand mit der einzigen Kamera, die ich mir neben meiner Olympus E-M5 noch wünsche, plötzlich über den Bolzplatz hüpft, dann fällt mir das auf. Besonders wenn er mit seiner Leica M 240 auf jedem 2. Selfie unserer Weltmeister aufpoppt. Kann es eigentlich eine bessere Werbung für eine der besten Kameras der Welt geben? :-)

Auf den Jacken der Pressephotographen, die zu 99% entweder Nikon oder Canon mit Riesentele-Eimern mit sich rumschleppten stand witzigerweise Werbung für Sony drauf. Und dann kommt der Leica-Mann und stiehlt erstmal allen die Show :-D

Einmal kurz bei Twitter nachgefragt und ZACK, weiß ich auch wer das ist. Paul Ripke, der schon einige DFB-Elf Reportagen gemacht hat und den ich neulich mal in dem Talk hier mit Stilpirat Steffen Böttcher bei Ben Hammer gesehen habe. Das Internet ist ein Dorf :)

Innerhalb weniger Stunden fanden sich Fragen in zig Fotografie-Foren, wer der Typ mit der Leica sei.

Kein Wunder, wenn Du mit Mutti und Prinz Poldi als Selfie-Bomb auftauchst ;) Das ist die hohe Kunst der Meta-Selfiegraphie:

Lustigerweise wurde in diversen Foto-Topics v.a. darüber diskutiert, warum die Gegenlichtblende krumm auf der Kamera sitzt :-D

Ich bin v.a. gespannt, wann und wo Paul seine Bilder veröffentlicht um die andere Perspektive zu sehen.

Übrigens hat Oliver Bierhoff himself ein kleines Fotoblog bei Leica von der WM 2014 mit einer X Vario gemacht. Bisher sind 5 Folgen online. Ich bin gespannt auf das Finale.

6 Comments

Red' mit und lass mich nicht dumm sterben!

  1. Dass man überhaupt sieht, dass die Gegenlichtblende verdreht ist, liegt ja daran, dass sie eckig ist. Sie wird bei diesen Leica-Objektiven nicht gesteckt, wie bei anderen Kameras, sondern geschraubt. Es gibt zwar einen Anschlag, gegen den man die GeLi dreht, aber in der anderen Richtung kann sie sich dann eben verdrehen.
    Passiert manchmal. Und ja, die M240 hätte ich auch gern.

  2. Stimmt! Das Verdrehen der GeLi fällt ja sonst normalerweise nicht auf.
    Gibt es eigentlich einen Grund, warum die GeLi eckig ist? Kann mir nicht vorstellen, dass bei Leica jemand etwas ohne funktionalen Grund ingenieurt.

    Die Befestigung funktioniert also mit so einer kleinen Rändelschraube, die einen Federring um den Objektivring festzieht?

    Das hätten sich die Olympusleute dann wohl bei Leica abgeschaut.

  3. Naja, das Bild ist ja auch eckig. ;)
    Ne, keine Rändelschraube. Die ganze GeLi wird aufgeschraubt. Wie ein Filter.

  4. ich habe so gefeiert!
    freue mich so sehr auf die bilder. es werden DIE bilder des jahres. DIE bilder der WM. DIE Bilder Deutschlands.

  5. Das war echt die “On-Top-Extase”. Deutschland gewinnt solch ein Spiel und leicht benebelt wird man dann zu Mitternacht wieder wach, weil da ein Typ mit ner Leica auf dem platz rumrennt und maximal 1Meter Platz zu den Spielern lässt. Einfach toll!