Was waren Eure abergläubische Rituale beim Fußball gucken?

Seid Ihr seit Minute 90:01 aufs Klo gerannt, damit endlich ein Tor fällt? Wer rasiert verliert hat sich Mario Götze gedacht und es hat geholfen! ;)

Meine Freundin hat sich die ganze WM-Zeit kaputt gelacht und mir angedroht, dass ich demnächst in die Kirche gehen muss, wenn ich als Atheist solchen abergläubischen Schwachsinn mache wie:

  • Immer im gleichen comspace Siegestuhl gucken
  • die gleiche Hose anziehen und
  • immer 1 Becks pro Halbzeit trinken (Ok, gegen Brasilien wars nen Sixpack *ggg*)

Außerdem habe ich gedanklich immer den nächstbesten Spielstand für uns vor mich hinmeditiert:

1:0 für Deutschland, 1:0 für Deutschland, 1:0 für Deutschland

Und Ihr so? Was waren Eure abergläubischen Rituale, die Ihr von Spiel zu Spiel mitgeschleppt habt?

 

Posted by Alex

Schreibe hier auf dLimP seit über 10 Jahren privat vor mich hin :) Mit Autos hatte das hier auch mal zu tun. Das findest Du heute hier fokussiert auf Familienautos. digital-dictators.de klingt martialisch ist aber schon seit 1998 ein kleiner Freundeskreis von Gamern gewesen. Nichtsdestotrotz ist mir bewusst, wie traurig sich dieser mal witzig gemeinte Name mittlerweile bewahrheitet hat. Wenn dich mein berufliches Zeug als Berater interessiert, schau doch mal auf LXKHL.com vorbei

One Reply to “Was waren Eure abergläubische Rituale beim Fußball gucken?”

  1. …auch ich kann mich endlich wieder rasieren!

kommentiert gerne hier unten oder schickt mir was nettes an alex@dlimp.de

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.