Es muss nicht immer Multimedia sein

Ich gebe ja zu: Diese ganzen Scrollytelling-Geschichten wie Snowfall oder A Game of Sharks and Minnows finde ich sehr großartig.

 

Christian Jakubetz fragt zum einen hier ob nun jede Geschichte Multimedia-Storytelling braucht und erklärt dazu noch sehr gut, wie die 5 Journalisten-Ws in solch einer Multimedianummer umgesetzt werden können und Konrad sagt, der Artikel stirbt aus.  

 

Das was ich dabei bemerkenswert finde ist, dass die meisten Journalisten, Publizisten und andere -isten vor allem auf Multimedia konzentrieren. Darum geht es doch eigentlich gar nicht. Du musst nicht zig Videos, Sound-Bites und animierte Karten in einem Artikel unterbringen. Viel wichtiger ist es, dass der Artikel an sich gut und schön und mit Liebe gebaut ist. 

  • Gute Geschichte
  • Schön lesbar und anzusehen
  • Fein gelayoutet und spannungsgebogen

Multimedia, Scrollytelling und andere Effekte sind dann nur noch die Kirsche auffer Torte. 

 

Posted by qua

Standouts include the United States' South Pacific detonation of an atom bomb 90 feet below the water to study the effects on a fleet of ships. Surprise, surprise, they sink! If that wasn't enough, the navy also loaded the decks with sheep to study the effects of the blast on life forms. Surprise, surprise, they die! Glowing leg of lamb anyone?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.