Tee-Rezept mit 70-80% weniger Koffein

Seit gut 3 Monaten experimentiere ich mit grünem Tee statt Kaffee. Morgens hin und wieder auch mit Bullett-proof Tee – also mit ein bis zwei Esslöffeln Fett pro Tasse. Vor allem mache ich das um auf Koffein zu verzichten.

Ich trinke immer noch gerne Kaffee. Aber:

Ich wollte dieses unnötige Verlangen nach Kaffee jeden Morgen loswerden. Das “Ich muss nen Kaffee haben, sonst komme ich nicht in die Gänge”-Gefühl hat mich genervt.

Koffein ist ein Werkzeug

Wenn ich morgen nicht aus dem Bett komme, dann stimmt etwas mit meinem Schlaf nicht. Da hilft dann auch kein Koffein. Also habe ich einen kleinen Entzug gemacht und setze Koffein jetzt gezielt ein, wenn ich um die Mittagszeit ein Konzentrationstief bekomme. Morgens komme ich aber nach der Entwöhnung und Verbesserung meines Schlafs wunderbar ohne Koffein aus.

Am Wochenende stieß ich dann auf Tim Ferriss Tee-Rezept. Und das ist gar nicht so weit von meinem entfernt. Pu-Erh Tee packe ich noch nicht mit rein. Und Butter könnte ich zum Kokosöl auch mal mit dazu geben.

Ab morgen werde ich das erste Zieh-Wasser mit 70-80% des Koffeins nicht mehr selber trinken ;) Das dort soviel Koffeein drin steckt, war mir nicht bewusst. Ich trank bisher immer die erste Tasse mit 60 Sekunden Ziehzeit und Angie bekam dann die zweite mit 2 Minuten. Ab morgen:

Ab morgen:

  1. 30 Sekunden ziehen und wegkippen
  2. 1:30 Minuten ziehen für mich
  3. 2:00 Minuten ziehen für die Süße

Posted by Alex

Schreibe hier auf dLimP seit über 10 Jahren privat vor mich hin :) Mit Autos hatte das hier auch mal zu tun. Das findest Du heute hier fokussiert auf Familienautos. digital-dictators.de klingt martialisch ist aber schon seit 1998 ein kleiner Freundeskreis von Gamern gewesen. Nichtsdestotrotz ist mir bewusst, wie traurig sich dieser mal witzig gemeinte Name mittlerweile bewahrheitet hat. Wenn dich mein berufliches Zeug als Berater interessiert, schau doch mal auf LXKHL.com vorbei

kommentiert gerne hier unten oder schickt mir was nettes an alex@dlimp.de

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.