Blog 1/100: DgaF – A Life not shared is a Life not lived

Danke für das Motto DgaF Marcel Wie man in 2018 einen erfolgreichen Blog führt

Wie oft habe ich mir schon vorgenommen, wieder mehr zu bloggen?

Wie oft habe ich schon andere Posts von anderen gelesen, die sich vorgenommen haben wieder mehr zu bloggen?
Und dann doch nicht mehr gebloggt haben.
Warum überhaupt?
Warum nimmt man sich solche Dinge überhaupt vor?

Also ich meine:
Warum MACHEN wir es nicht einfach, statt es uns vorzunehmen?

Das ist der gleiche Schwachsinn, wie bis Silvester zu warten, um mit dem Rauchen aufzuhören, um spätestens am 2.1. wieder nen Docht auf dem Zahn liegen zu haben.

Also fange ich jetzt einfach wieder an.

Warum ich gerade heute starte fragt ihr? Weil jeder weitere Tag ein tag zu spät wäre. Und warum DAS so ist, erklärt Casey unten in seinem aktuellen Video.

Und damit ich mir erstmal einen Rahmen stecke, werde ich:
100 Tage lang jeden Tag bloggen.
Das Ziel ist das gleiche wie beim 100 Tage Vlog-Experiment:
100 Tage fest- und durchhalten.
Für mich.
Für meine Tochter.
Und für alle, die es vielleicht interessiert.
Sonst nix.

Los geht’s

Samstag 16.6.2018 – Super Wetter. Nicht zu heiß, nicht zu kühl

MORGEN

6:00 aufgestanden
Die Dame zur Arbeit gebracht
Mini-Elternzeit mit Tochter auf den Kopp gehauen
Viele Kinderbücher gelesen
Bulletproof Coffee gefrühstückt

Mozart Sinfonien 38, 40 und 41 vom Prague Chamber Orchester gehört

Tomte Tummetott kennen gelernt
Mindestens 33 Pixi Bücher durchgearbeitet
Super Angebot gekriegt, nen Event in Berlin zu organisieren

Möbel verkauft
Geschaukelt, gerutscht, Kettcar gefahren
Wenig Ring-Training. Zu müde.

Gute Ideen mit Kundem über WhatsApp Sprachnachrichten ausgetüftelt.
Sprachnachrichten sind ECHT praktisch. Ich LIEBE es, wenn ich von meinen Kunden etwas lernen darf!

Tageszeitungstext im Slack gelesen: „die sogenannte Community“ – danach jung gefühlt.

Großen emotionalen Schritt Richtung Tiny Ziel geschafft

Mit Nachbarn geschnackt, und mal wieder gelernt, dass es nicht viel braucht, um ein interessantes Leben zu führen.

MITTAG

Cobb Salad mit Hähnchen und Avocado
Den Hühnern den Verschnitt vom Salat gebracht

Eingekauft.
Die Dame benutzt ENDLICH bring! App statt Zettel und Stift für die Einkaufsliste. Achtungserfolg und viel produktiveres Einkaufen

5 Kinderbücher zur Stadtbibliothek gebracht
21 Kinderbücher aus der Stadtbibliothek mitgenommen
AUCH ein uns bisher unbekanntes Lieselotte Buch. JACKPOT!

Kaffee in der Röstwerkstatt am Sigi gekauft. Nicaragua und Kenia
In der Röstwerkstatt einen Burundi zum Probieren bekommen.
Lecker.
Aber: Zu viel Kaffee heute.

CSD Vorbereitungen angeschaut

Die Dame von der Arbeit abgeholt

Spitzenmässiges Schlickerzeug als Dankeschön fürs Pferdehüten geschenkt  bekommen. Wird weggeschlossen, bis das Jahr Keto-Diet voll gemacht ist

Mal wieder gefreut, dass Google Home VIEL mehr Tierstimmen kann, als Alexa. Freut die Tochter auch. Und: Google versteht sie

Netzwerk Recherche Konferenz in Hamburg leider absagen müssen

Island : Argentinien 1:1
HUH!

Tochter hat dabei einen Kamin auf dem iPad Pro gemalt. Endlich eine sinnvolle Verwendung für die größte Fehlinvestition seit langem (also das iPad)

Außerdem gewöhne ich es mir JETZT ab, für jeden Scheiss Weckererinnerungen im iphone einzustellen
Macht man sich bei Kunden mit Großraumbüros keine Freunde mit

ABENDESSEN

Schweinefilet, Broccoli und Grillfackeln fürn Jeschmack. Alles aus der Pfanne. Yummster

Keto Eis mit der Eismaschine aus Omas Gartenfrüchten – Himbeer, Erdbeer, Johannisbeer Mix – 270g Frucht, 120g griechischer Joghurt + Schalgrahm für mehr Fett. 2 TL Xilit

Insgesamt 5 Kaffees (250ml) eindeutig Zuviel. Ab morgen nur noch Max 2,5 oder ab 2 Decaf

Freu mich für einen Kunden, der heute Abend Ed Sheeran im fucking WEMBLEY Stadion feiern wird! Es läuft hier seit Monaten fast den ganzen Tag wenn die Dame zu Hause ist. Nancy Mulligan, das kleine Galway Girl vom Caste in the Hill.

Außerdem:

A Life not shared is a Life not lived

https://www.youtube.com/watch?v=MTBMJ40MM8E

Thx Errol and RiP

http://canceragogo.com/about-cancer-a-gogo/

NACHT

22:02
Blogpost 1/100 fertig.
Noch etwas lesen, dann schlafen.

Posted by Alex

Schreibe hier auf dLimP seit über 10 Jahren privat vor mich hin :) Mit Autos hatte das hier auch mal zu tun. Das findest Du heute hier fokussiert auf Familienautos. digital-dictators.de klingt martialisch ist aber schon seit 1998 ein kleiner Freundeskreis von Gamern gewesen. Nichtsdestotrotz ist mir bewusst, wie traurig sich dieser mal witzig gemeinte Name mittlerweile bewahrheitet hat. Wenn dich mein berufliches Zeug als Berater interessiert, schau doch mal auf LXKHL.com vorbei

One Reply to “Blog 1/100: DgaF – A Life not shared is a Life not lived”

  1. […] ‚Probefahrer‘ Alex ist dabei, und das schon seit Mitte Juni! Seine Motivation war unter anderem Casey […]

kommentiert gerne hier unten oder schickt mir was nettes an alex@dlimp.de

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.