39/100 – Mit dem Schrecken davon gekommen und: Dafür liebe ich das Internet schon weider

Konnte gestern einer Freundin über Facebook Messenger dabei helfen, ihren Mietwagen in Georgien für eine Überquerung des Goderdzi Passes in den Offroad-Modus zu schalten (nein, es gab weder Einweisung, noch Handbuch, noch ausreichend schnelles Internet). Owner’s Manual gegooglet, Seite gescreenshotted und zurück geschickt.

Gibt es für sowas eigentlich keine Hotline bei BMW?

Belohnt wurde ich heute mit einem tollen Foto von unterwegs :-D und einigen großartigen Reisegeschichten, wie man sie nur auf solchen Touren erlebt :)

Und wenn ihr euch eine Fahrt über den Goderdzi Pass mal 12 Minuten lang anschauen wollt: Hier.

MORGEN

HEILIGER BIMBAM! Ist. Das. Warm! Um 9 raus ans Plantschbecken gegangen. Um kurz vor 10 schon nicht mehr auszuhalten.

Oma-Tag is ausgefallen, weil Oma spontan an die Ostsee fährt. Die Rentner machenÄs richtig.

Meetup zu Digitalisierung und Landwirtschaft gelauncht.

https://www.meetup.com/de-DE/Digital-Workplace-Meetup/events/253071546/

MITTAG

Cobb Salad

Möglichst viel Zeit im Auto verbringen. Das geilste am Infiniti Q30 ist die Klimaanlage. Das Auto ist innerhalb von Sekunden! kühl. Mir scheint, als hätten die da eine AC für texanische Kunden verbaut oder so.

ABEND

Freundin von der Arbeit abgeholt. Nach Hause. Zur Notaufnahme. Beim Rausheben des dösenden Kindes statt an den Schultern an den Handgelenken festgehalten. Vermutlich hatet sie eine kurzzeitige Chassaignac-Lähmung über die wir neulich noch gesprochen hatten und weswegen wir auf “Engelchen FLIEEEGGG” Spiele beim Spazieren gehen verzichten.

Als wir in der Notaufnahme dran kamen, war das Gelenk aber schon wieder reingesprungen und nachdem der Arzt mit 5 Salzstangen die Bewegungsmotivation gecheckt hatte auch alles soweit wieder gut. Attraktion war dann die Lokomotive im Wartezimmer

Puh. Was ein Schreck.

Rührei mit Speck und nen Proteinshake

1-stündiges Video in Rekordzeit geschnitten.

Diesen Beitrag geschrieben und nebenbei einige Chats geführt. DAS mag ich übrigens auch so sehr an der Digitalisierung: Chat und Messenger ist endlich salonfähig geworden. So kann ich arbeiten UND mit mehreren Freunden noch ein bisschen plaudern, statt nur mit einer Person am Telefon zu hängen.

Duschen und n8i

MINIMALISMUS

Als ich Titus Dittmann neulich traf, habe ich erst gepeilt, dass ER hinter Cyber Pirates steckte. Lange Zeit mein absolutes Lieblings-T-Shirt und das erste etwas, das ich im Internet gewonnen habe :) in den 90ern glaube ich.

Vier Pakete verschickt an ebay Käufer von unserem Krams. YAY!

NEUES EQUIPMENT

Die Ikea Tasche als Stativbag hat ausgedient: Papa hat sich eine neue Stativtasche gegönnt. DA geht was rein. Und ich mag die Brot und Butter Sachen von Neewer einfach. Dafür kamen zwei kleinere Rucksäcke weg. Die große Ikea-Tasche brauche ich noch zum ausmisten.

ZU HAUSE DIGITALISIERUNG

Dank Echo hören wir darüber Radio Bielefeld und damit ist das Radio über Sprache steuerbar. Also können wir das Radio auch viel einfacher ausmachen, in dem wir sagen: “Alexa Radio stop, bitte”

Zum Beispiel beim Vorlesen hab ich mich gerade wieder dabei ertappt dass ich erst versuchte, gegen die Musik an zu lesen. Dann habe ich Alexa einfach gesagt, sie soll das Radio ausmachen und schon war wunderbare Ruhe im Wohnzimmer und wir konnten uns ganz aufs Lesen konzentrieren.

Früher hätte ich wahrscheinlich gegen das Radio angebrüllt, weil ich zu faul gewesen wäre, aufzustehen und das Radio aus zu schalten oder die Fernbedienung zu suchen.

Auch wenn es trivial klingen mag: Das ist schon ein besonderer Gewinn an Lebensqualität, solche alltäglichen Tätigkeiten mal eben per Voice Assistant zu erledigen.

Posted by Alex

Schreibe hier auf dLimP seit über 10 Jahren privat vor mich hin :) Mit Autos hatte das hier auch mal zu tun. Das findest Du heute hier fokussiert auf Familienautos. digital-dictators.de klingt martialisch ist aber schon seit 1998 ein kleiner Freundeskreis von Gamern gewesen. Nichtsdestotrotz ist mir bewusst, wie traurig sich dieser mal witzig gemeinte Name mittlerweile bewahrheitet hat. Wenn dich mein berufliches Zeug als Berater interessiert, schau doch mal auf LXKHL.com vorbei

2 Replies to “39/100 – Mit dem Schrecken davon gekommen und: Dafür liebe ich das Internet schon weider”

  1. Ach! Lustig! Inspiriert von den Cyber-Pirates habe ich damals cybersamurai.de registriert … :)

  2. ach komm, da hatte Hiro Protagonist und Shadowrun doch auch ein bissken die finger im Spiel oder? :)

kommentiert gerne hier unten oder schickt mir was nettes an alex@dlimp.de

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.