Reisemonopolys und Wartezeit in Stansted

Die Sache is schon 3 oder 4 Monde her, aber kam mir grad auf der Suche nach Partyfotos in die Finger:

Kinder, wenn Ihr mal irgendwo für 8 Stunden auf nem Flughafen hängen blebt, dann ist das Zocken von Gesellschaftsspielklassikern im Reiseformat an einem Kindertisch sicher nicht so schlecht!

Ich hätte nur nicht gedacht, dass ein Reisemonopoly SO klein ist.

Die anderen Fotos dazu gibts hier und den Reisebericht des Kumpels, der das alles erlebt hat hier.

Zwei Sachen noch:

zum ersten meinen Soundtrack für heute – irgendwie bin ich in Orange County Country Stimmung gewesen. Das Social Distortion T-Shirt hat für ein nettes Gespräch auf dem Party Flur gesorgt und landete interessanter Weise von Mike Ness und seiner Kapelle ziemlich schnell bei Casey Royer und D.I. was auch eine der Lieblingsbands meines Gesprächspartners sind.

Ausser dem alten Herrn TomP. hätte ich noch kaum jemanden gewusst, der D.I. überhaupt kennt :) grossartig.

Und die nächste Party wurde auch fest gezurrt – Eike lud ein zum Euro Dance im Ostbahnhof. Schlimme Tanzmusik der 90er, wenn ich das richtig verstanden habe. Ich bin gespannt, jedenfalls hab ich ihn schonmal zum auflegen für unsere Einweihungsparty am 6.12. gewinnen können *g*

Grosses Damentennis LeSven

Hmm, Kollege Alsolo hats leider nicht mehr gepackt, aber LeSven hat es hingekriegt, eine Party mit ordentlich Schwung hinzulegen, die fast an unser synIT Motto rankam: Grosser Spass, das will ich mal sagen! Und wenn es Sylvester so weiter geht, bin ich dabei :) Dann passen auch noch ein paar Leute mehr in den Flur rein.

Auf geht’s zu LeSven

Großes Partykino voraus!

Beim Herrn Endeneu.de geht’s rund und die Ponyhof-Bewohner mittendrin!

¡Vamos!

Nur, damit der geneigte Leser weiss, um wen es so grob geht, ein moderner Klassiker des ostwestfälischen Abschnitts des Internet – eine Kurzanweisung per Video des verreisten Vorgesetzten LeSven an seinen neuen Mitarbeiter:

Die Dufterei…

Da die Damen Butterbug, Mia_Niemand und Zauberfrau das Thema Duftzeugs eben im Twitter hatten…

// UPDATE – ok, nicht nur die Damen

// UPDATE 2 – und noch einer: auch jog berichtete von olfaktorischer Mission

Einmal der “antike” Klassiker – Creed Bois de Portugal, das ich seit gut 2 Jahren täglich nehme und mal grad ein Viertel der Pulle verbraucht habe. Dazu muss man sagen, dass ich es fast nicht gekauft hätte, denn:
Der erste Spritzer riecht DERART intensiv und ungewohnt nach komplett reinen, ätherischen Ölen, dass es witzigerweise zunächst den Eindruck macht, Du hast Dich mit billiger Flohmarktpansche eingedieselt.

Nach 5 Minuten Wirkung mit Sauerstoff fängt es an gut zu riechen und verändert seinen Geruch alle paar Stunden. Vor allem hält das Zeug gut 2 Tage und übersteht sogar ne Dusche. Nicht komplett, aber ein gewisser Duft bleibt auch nach dem Wässern hängen.

Das andere ist ein moderner Klassiker und – ich muss gestehen, die Pulle gehört nicht mir, sondern ist die des Ponyhof-Mitbewohners, der sich hier noch keinen Account gemacht hat :)

Aber Thierry Mugler A(ngel)-Men hat auch so einen ganz eigenen Duft, den ich sowohl gerne pur, als auch an mir gerne rieche.Ausserdem fahre ich TOTAL auf das Damen-Pendant Angel an Damen ab – das schnüffel ich auch mitten in der Stadt SOFORT raus, da können Dixie-Klos, Kirmesponies und Frittenfett noch so gegen anstinken.

CK One kam in dem Twittergespräch zur Sprache und ist ein super Beispiel für einen Unisex-Duft, den ich pur und an anderen durchaus mag. An mir selber aber überhaupt nicht haben kann. So wie karierte Hemden durchaus am Bügel und an anderen super aussehen können, ich aber NIE eins anziehen würde, weil ich an mir keine Karos haben kann.

Was ich damit vor allem sagen will:
Mehr als 2-3 Düfte (ausser dem eigenen) braucht echt kein Mensch. Genauso wie der Kleidungsstil, die Art zu reden oder eine Pizza zu essen, sollte auch der Geruch unverwechsel- und wiedererkennbar sein.

BTW – ist Jil Sander Sun eigentlich Unisex oder nicht? Ich hatte die Diskussion die Tage noch. Zumal das Zeug gerade scheibar ein Revival erlebt.

Ach ja, nur der Vollständigkeit halber: Die männlichen Pendants zu Jil Sander Sun, Oilily und so sind Davidoff Cool Water *würg* und – aus der Eltern Generation Tabac Original, was ich höchstens noch als Waschbenzin nehmen würde.

Erfolgreiches Sofa jagen auf ebay

Und nicht nur antikes Zeugs erlegt heute – auch bei ebay erfolgreicherweise zwei chice Sofas erwischt und gleich klar gemacht. Werden am Sonntag abgeholt. Chaja, nicht nur Kronleuchter gibt’s bei ibäh abzugraben…

Die Sofas in rot und braun

Die Sofas in rot und braun

Endlich mal Antiquitäten Bilder

Ich sprach ja letztens schon davon…

Ne Truhe für mal sehen wo sie hin passt und ne Kommode für den Flur hab ich aus dem elterlichen Keller ja schonmal abgestaubt und eben hab ich auch endlich mal Gelegenheit zum Photographieren bekommen:

IMG_0564

IMG_0567

Und mit ein bißchen Glück kann ich vielleicht noch den Klavierhocker kriegen. Dann is ja auch endlich mal wieder ein bißchen Platz im Keller drinne :) Fehlt nur noch das Klavier dazu…

IMG_0565

GANZ schlimmes Feuerzeug

Das Ding hier hat mich fast mein Leben gekostet, als mein Mitbewohner mir das auf der einzigen Berg-Serpentinenstrasse der Umgebung in einer scharfen links in die Hand gedrückt hat un dich leichtsinnig genug war, es aufzumachen…

Wenn irgendwer, irgendwen irgendwo im asiatischn Raum kennt:
Bitte weiterleiten und fragen wie das Lied heisst und am besten mal nen MP3 besorgen und mailen bitte. Danke :)

Anspieltip: Someone still loves you Boris Yeltsin

Tolle Band.Letzens schonmal auf last.fm drauf gestossen und Frau Bug wies mich grade nochmal drauf hin.

Klingt irgendwo zwischen Beatles, Lemonheads und so Songwritersachen. Sind auch diese Tage grad in .de am touren. Dienstag in Hamburg, im Molotow. Hmm, hmm. Ne Konzert-Exkursion wäre ja schonmal wieder was feines, eigentlich…

Gibt’s bei myspace, last.fm und auf der ihrer eigenen Seite sslyby.com.

Die Küche so gut wie komplett

Damn!

Gestern haben wir uns kurz den Küchenschrank angekuckt, von dem ich ja letztens schon am rumschwärmen war und der noch bei meiner Tante bzw. meinem Cousin im Keller steht. Blöderweise war ich so durchgefroren, dass ich auf dem Weg in den Keller mein Telefon vergessen habe und Ihr nun noch ein bisschen länger auf ein Photo warten müsst.

Aber ich kann nicht umhin mich hier noch ein bisschen weiter öffentlich drüber zu freuen, dass meine Tante mütterlicherseits mir tatsächlich das Familienküchenerbstück überlässt!

Eben einen wunderschönen alten weißen (na gut mittlerweile eher beige bis hornhautumbra) Küchenschrank von um die Jahrhundertwende schtätze ich. Da sind sogar noch in der einen Klappe so Glasschubladendinger für Mehr, Zucker, Salz und sowas drin!

I frei mi halt! :) Nur auf’s Schleppen nicht, das Ding sieht VERTEUFELT schwer aus *japs*

Aber damit ist der Kücheneinrichtungsdrops schon so gut wie gelutscht!