Tag Archives: Bad Religion

Bad Religion verschenkt 30 Years Live Album #not

Da habe ich mich doch ganz kurz eben ordentlich gefreut. Beim Wahlisländer Kai hatte ich gesehen, dass Bad Religion Ihr 30 Years Live Jubiläum pipapoalbum verschenken. Also – eigentlich verschenken sie es nicht, sie wollen eine Mailadresse dafür. Ist ja auch ein legitimer Gegenwert für ein paar nette Songs. Bad Religion sind ja eine der ganz, ganz wenigen Bands, von denen ich sagen würde, die haben mich seit ich dreizehn bin begleitet. Damals mit dem Suffer Album angefangen.

Umso mehr hab ich mich natürlich gefreut, mal wieder was von den Jungs zu hören und live gefielen sie mir eh immer am besten. 4 Mal. Bis zu dem Tag, an dem ich auf das Konzert zum Generator Album ging und nach 20 Minuten wieder raus bin. Statt Pogo und Punkrock gab es irgendwie nur ein schnauzbarttragendes Publikum, das mitklatschend rumstand. Ich dachte, ich wäre auf nem Westernhagen-Konzert gelandet. Der da schon lange auf dem Abstellgleis gelandet war. Das einzige Konzert, was mich mehr in solcher Beziehung mehr geschockt hat, war die Nine Inch Nails Tour zum Year Zero Album, als das Publikum bei ruhigen Songs Feuerzeuge ausgepackt hat. Bei Bon Jovi hätts nich schlimmer sein können.

Danach hab ich mit nichts neues mehr von den Jungs angehört. How could hell be any worse, Suffer, No Control und Against the Grain reichen auch vollkommen aus :) Vor ein paar Jahren hab ich dann mal wieder ein neueres Album in die Pfoten gekriegt und muss sagen: Gleich wieder erkannt :) Kaum weiter entwickelt im positivsten Sinn. Also hin und wieder auch mal neuere Sachen aufs iPhone gepackt (und das von einem, der echt wenig Musik hört).

Tja also hab ich mich echt über die live Platte gefreut. Da hatten NIN die Nase bis jetzt vorn, mit dem kostenlosen veröffentlichen von Material im Web. Werden sie auch weiterhin haben. Das Dingen ist nämlich leider nur für begrenzte Zeit downloadbar gewesen. Was ich prinzipiell schon doof finde – entweder ganz oder gar nicht. Aber dann keine Info darüber zu geben und den Fan rumsuchen zu lassen ist kein guter Stil.

Alles was man auf der BadReligion.com noch findet ist ein Newsbeitrag, der aus dem Label der eigenen Plattenfirma Epitaph aggregiert wurde und auf sich selbst referenziert:

Head over to BadReligion.com for more info on how to get your own copy or stream it onSpinner.com!

Ich BIN doch grad auf BadReligion.com und finde da nichts. Bevor mich die Verwirrung jetzt komplett in den Loop zwischen Blog und Bandseite und damit ungebremst in den Wahnsinn treibt, höre ich lieber Sanity von der NoControl und wünsche
Bad Religion Happy Birthday Guys! und mir: Please make the Album be downloadable again – it’s your birthday :)

Bad Religion 30th Anniversary Celebration from Bad Religion on Vimeo.

Die gute alte (musikalische) Zeit

Accüsed – Barracuda

D.I. – Hang Ten in East Berlin

Bad Religion – You

Agnostic Front – Crucified

SNFU – Wild World

Misfits – Last Caress. Eigentlich wollte ich die Original Version mit Herrn Danzig hören. Gibts auch bei Youtube (ja, der Song ist nicht von Melattica aber die können auch unplugged kuscheln) aber dann bin ich auf diese Dame gestoßen:

A Pros Pos kuscheln: Stone Temple Pilots – Plüschen so rum (vor allem 2008 immer noch!)

Und Pearl Jam sowieso mit ihrem Jeremy

Ok. Genug gekuschelt. Wieder Zeit zu rocken. Iron Maiden – Run to the Hills. Mein Lieblingssong von Maiden. Diesmal in einer schwedischen Coverversion. Von Fucking Schweden sucht den Fucking Superstar! und der kleine Erik Grönwall macht seine Sache als Bruce Dickinson Imitator echt gut muss ich sagen. Und ich fühl mich jetzt alt.

Kurz doch noch mal auf Schwedisch kuscheln. Hellsongs. Auch Schweden. Auch Run to the Hills von Maiden. Aber GANZ anders.

Die Ramones haben Blitzkrieg Bop auch schonmal schneller hingekriegt. Ob das Video kurz vorm Wegsterben der 3/4 Band statt gefunden hat?

Dann kann ich auch meinen Liebling von den Ramones nachlegen:

ach kuck, KKK hat Herr Manson auch mal gemacht:

Reicht auch erstmal wieder für heute. Aber ich sollte öfter auf Song-Safari gehen. Ach, einen noch – meinen aktuellen Lieblingssong:

U2 – Runing to stand still – Rattle and Hum