Tag Archives: bahnhof

Sicherheit geht vor

Eben bin ich vom CLS 63 AMG Fahrevent aus den USA zurück gekommen. Hab mich etwas mit den Kollegen, die weiter fliegen mussten verquatsch und lief statt zum Bahnhof
In die Sicherheitskontrolle für Anschlussflüge.

Als ich realisierte, dass die Bahn wohl noch keine Metalldetektoren einsetzt war es zu spät. Raus gelassen hat mat man mich aus dem Bereich auch nicht mehr. Kurz habe ich überlegt, ob ich einfach durch die automatische Milchglastür huschen soll. Entschied mich aber dagegen. Auf eine weitere Diskussion mit der BGS-Dame hatte ich keine Lust.

Also Klamotten auf das Durchleuchteband, Taschen leer, Gürtel raus, Schuhe aus. Gnah.

Im Flieger hatte mir extra die Flasche Wasser aufbewahrt, wie hinter meinem Sitz bereitstand. Handliches Jackentaschenformat für die Zugfahrt.

“Die müssen Sie hier lassen.” sagt die Sicherheitsdame. “Äh die Flasche habe ich _gerade_ eben aus einer Lufthansa Maschine mitgebracht. Diskussion mit der BGS-Dame hatte ich keine Lust.

Also Klamotten auf das Durchleuchteband, Taschen leer, Gürtel raus, Schuhe aus. Gnah.

Im Flieger hatte mir extra die Flasche Wasser aufbewahrt, wie hinter meinem Sitz bereitstand. Handliches Jackentaschenformat für die Zugfahrt.

“Die müssen Sie hier lassen.” sagt die
Sicherheitsdame.

“Ich möchte die Flasche mit in den Zug nehmen. Habe mich nur grad im
Ausgang vertan. Hier ist das Zugticket.”

“Sicherheit geht vor.”

“Ähm, entschuldigung. Ich habe diese Flasche grade aus einer Lufthansa Maschine mitgebracht. Glauben Sie, ich habe aus Chardonnay, Chorizo und Dulce Leche im Flug eine Klarsichtbombe gemixt mit der ich jetzt ein ICE Klo in die Luft jage?”

“Sie können die Flasche austrinken. Dann dürfen Sie sie mitnehmen.”

“Moment – ich darf eine Flasche AUS einem Flugzeug nicht mit in ein ANDERES Flugzeug nehmen??”

“Die Flasche stammt von einem internationalen Flug. Auf Inlandsflügen dürfen Sie keine Behälter mit mehr als 100ml mitnehmen.”

“und wenn ich jetzt 230ml abtrinke?”

“Nein das geht auch nicht. Sie können die Flasche leer trinken und dann mitnehmen.”

Innerlich begann ich der Lady kurz die Pulle vor die Füße zu kippen. Blieb aber freundlich und dachte mir “sie macht ja auch nur ihren Job”.

“Aber wenn ich die Flasche jetzt leer trinke, mitnehme und auf dem Klo mit was auch immer wieder voll machen würde…?”

“Ja äh dann weiß ich auch nicht”

Leider musste ich meinen Zug erwischen. Sonst hätte ich diese Diskussion über die Sinnlosigkeit mancher Bestimmungen gerne auf die Spitze getrieben.

Dann kam ja noch ihr Kollege, der mich belehrte dass Wanderschuhe mit Metallösen in Sicherheitskontrollen ja gar nicht gingen.

Und ich dachte, die Amis sind sicherheitsbekloppt.

Gegen deutsche Aushilfs-Amtsschimmelstuten war der TSA-Typ in San Diego am Bodyscanner eine echte Stimmungskanone, als er mir die richtige Handhaltung damit erklärte, ich solle mir Micky Mouse Ohren machen.

Sicherheit geht eben vor.