Tag Archives: Bildschirmarbeit

F.lux für entspannteres Arbeiten arbeiten abends am Rechner

Hab ich in meinem Posting ganz vergessen: In der bereits zum Koffeinentzug genannten Session von Moeffju sprach er nicht nur über Heißgetränke und Schlaf, sondern auch über die Arbeit am Bildschirm.

Heller Bildschirm. Helles, kaltes Licht suggeriert dem Gehirn “Es ist Tag, es ist hell, SEI WACH!!” Wenn man also bis tief in die Nacht vorm Rechner hockt wird dem Gehirn vorgegaukelt, es wäre viel länger Tag, als es für den Rest des Körpers eigentlich stimmt.

Den Effekt kann man etwas mildern mit F.Lux – einem coolen Stückchen Software für Mac, Win und Linux, das einfach die Farbtemperatur des Bildschirms verändert. Abends wird das Bild einfach zunehmend wärmer und wärmer und dunkler (von 6500K tagsüber auf 2700K abends). Dabei kann ich die Veränderung auch noch entsprechend der verwendeteten Beleuchtung (Glühbirnen, Halogen, Neonleuchten) anpassen.

Und so sieht dann der direkte Unterschied aus:

Klar werden jetzt eingefleischte Grafiker einwenden: “Aber meine Kalibrierung! Und ich kann doch so keine Photos bearbeiten oder Layouts machen…” Daran haben die Jungs von F.Lux auch gedacht. Darum gibt es die Möglichkeit, die Farbveränderung für eine Stunde auszustellen. Psychologisch genau richtig – sonst würde man nämlich nicht bewusst die Option wieder einschalten.

Ist definitiv gewöhnungsbedürftig – bringt aber einiges. Meine Augen sind entspannter und werden nicht so geblendet. Ob ich wegen der Farbveränderung auch besser einschlafe, kann ich noch nicht sagen.