Tag Archives: blogs

Leseliste bis zum 26.5.

Leseliste bis zum 26.5.

Fluchen wie ein Brite

Wie die klassische Musik in mein Leben kam. Frau Vogel erklärt’s in Ihrem Blog. Bei mir hat Frank Tentler 2009 mit den Duisburger Philharmonikern nachgeholfen. Seitdem ist klassische Musik mein bevorzugter Fluchtweg aus dem Alltagskrach in eine Konzentrationsblase. Ach und Amazons Mozart in the Jungle hat dieses Jahr sein übriges dazu getan.

Die Washington Post erklärt, warum man auch mal alleine Bowlen gehen sollte. Macht komplett Sinn für mich. Auch wenn ich bowlen hasse.

Quer durch Bill Gates Blog gelesen. Haben scheinbar den gleichen Buchgeschmack. Wenn er mir jetzt noch den Kontakt zu Warren Buffett herstellt, wäre das sehr nett.

Durch die Blogparade zur perfekten Arbeitsumgebung für Wissensarbeiter bin ich auf The New Worker aufmerksam geworden. Tolles Blog, in dem Bastian zwischendurch auch mal große Fragen beantwortet: Wer braucht eigentlich Unternehmensberater?

Ich muss mir mal die fünfte Edition von Dungeons & Dragons im Allgemeinen und Princes of the Apocalypse im speziellen ansehen. Gibts noch nen Spieleladen in Bielefeld? Besonders, nachdem wir bei comspace ja eine kleine AD&D Runde wie in der guten alten Zeit gestartet haben :-D

So ein Escape Room Spiel will ich auch mal testen

Erst Janeway-like auf der ISS – jetzt auch noch Towel-Day: Samantha Cristoforetti ist wohl die geekgiste und sympathischste Astronautin ever :-D

Die Süddeutsche interviewt einen der besten Schneider der Welt

SlowFeeds – Der RSS-Reiseführer durch Eure Feedabos

SlowFeeds – Der RSS-Reiseführer durch Eure Feedabos

Vernünftige RSS-Reader Apps zu finden ist nicht so leicht. Zu Zeiten von GoogleReader nutzte ich auf allen Geräten Reeder. nach der Umstellung auf Feedly funktionierte die App nicht mehr also war es an der Zeit, sich mal nach etwas neuem umzusehen.

Fündig geworden bin ich bei SlowFeeds.

SlowFeeds nimmt sich eines (echten FirstWorld)-Problems an, das ich mir schon lange gelöst gewünscht habe:

Es hebt die selten aktualisierten Feeds mit (meist) besonders guten Postings hervor. Dabei ist es keine Magazin-App wie Flipboard oder die Standardansicht von Feedly. Ich bin eher da eher Purist. Ich will Listen mit Überschrift, Blog, Datum. Fertig. Schnell durchscannen und einen Überblick verschaffen. Wenn ich blättern will, kaufe ich mir wie normale Leute ne brand:eins. Ich will effektiv und intuitiv benutzbare Apps. Bitte lasst es, Bedien-Anachronismen aus der Haptik-Welt in die digitale Welt zu übertragen!

Ich habe so um die 800 Feeds abonniert. Ein guter Teil davon sind News-Feeds mit einer sehr hohen Artikelfrequenz von 10, 20 oder mehr Artikeln täglich. Dabei gehen die Perlen der Blogger, die alle paar Tage mal etwas schreiben leider unter.

Da setzt die App mit dem Schneckenhaus im Icon an:

Raus aus der Filterbubble (zumindest ein bisschen)

Unter Slow Feeds zeigt mir die App alle Artikel der Blogs, die nicht so häufig neue Postings veröffentlichen. Die aktuellen Postings von Holgi auf Stackenblochen oder ben_ auf Anmut und Demut hätte ich sonst nur durch bewusstes Auswählen wahr genommen, weil sie in der Flut von Artikeln einfach untergehen.

SlowFeeds StartScreen

High Volume zeigt dann die Feeds, die die höchste Postingsfrequenz aktuell haben.

Foto 2

Und – am zweitpraktischsten – Hot Links ist mein eigenes kleines Rivva, in dem es aus meinen Feeds die meistverlinkten und meistgesharten Artikel anzeigt.

Foto 3

Super praktisch und mit wertvolleren Ergebnissen, als die Discover-Seite bei Twitter. Wobei: Twitter muss ich zu Gute halten, dass dort die Filterbubble noch weiter aufgepiekst wird, da es mir auch Inhalte von Leuten zeigt, denen ich nicht folge.

Images und Starred nutze ich so gut wie gar nicht.

SlowFeeds nimmt einzig die Artikel-Frequenz als Grundlage und ignoriert bsw. die Anzahl von Abonnenten eines Feeds.

Artikel lassen sich aus BazQux Reader (WTF?), FeedWrangler, Feedbin, FeedHQ, NewsBlur und natürlich aus Feedly importieren.

Was mir fehlt ist eine Anbindung an Buffer. Pocket, Safari, Chrom, Twitter, Facebook – klar, die lassen sich alle aus SlowFeeds befeuern. Und über einen kopierten Link kriege ich einen Beitrag natürlich auch zu Buffer rüber. Praktischer wäre ein Button in der App – spart eben 3 Klicks ;)

Schön wäre auch eine Anpassungsmöglichkeit der Schriftgröße in der App. Bin ja kurzsichtig ;)

Für wen ist denn SlowFeeds nun was?

Für alle, die wirklich VIELE Feed-Abos am Start haben. Wer 50 Abos am Start hat, kann sich die 2,50€ sparen.

Bei mehreren hundert Abos macht SlowFeeds absolut Sinn und erfüllt seinen Zweck: Schnell einen Überblick über die interessanten – weil seltener erscheinenden Artikel zu geben.

Slowfeeds ist ein bisschen was für Entdecker. Ein ReiSSeführer sozusagen ;)

Ein Traumfeature für mich wäre in einem Feedreader ja noch eine automatische Übersetzungsfunktion.

BMW von den deutschen Autohersteller weit vorn in den Technorati Charts

Eben bin ich auf das Technorati Chart Tool gestossen und habe mal die üblichen Verdächtigen der deutschen Autohersteller eingegeben (leider gehen nur 5 – sonst hätte ich opel mit reingenommen, die einen GANZ ordentlichen Peak vor 4 Wochen verursacht haben).

Die Charts zeigen die Blogpostings je Woche, die die entsprechen Technorati-Tags enthalten haben.

Aktuell fällt auf, das BMW ordentlich vor Mercedes, Volkswagen, Audi und Porsche liegt. Mit gehörigem Abstand. Porsche mit steigender Tendenz, aber immer noch weit abgeschlagen:

Keyword popularity across the Blogosphere
This chart illustrates how many times blog posts across the Blogosphere contained the following keywords.

Im internationalen Vergleich sind Seat und Ford noch einmal besser unterwegs. Oder bedeutet Seat noch irgendetwas anderes und taucht deswegen so häufig auf?

Keyword popularity across the Blogosphere
This chart illustrates how many times blog posts across the Blogosphere contained the following keywords.

BMW vs. alfa romeo vs. seat vs. ford vs. porsche

Ich bin eigentlich nicht so der Statistiker, aber den Zufallstreffer fand ich grad schon ganz interessant.