Tag Archives: Corsa

Was haben ein Opel Corsa und ein Porsche Cayenne gemeinsam?

Ich muss ja gestehen, dass mich die Kleinwagen in letzter Zeit immer wieder überrascht haben. Ganz im Ernst, das was wir heute an Ausstattung und Gadgets in den kleinen Stadtautos kriegen, war vor 10 jahren noch mindestens gehobene Mittelklasse (fiel auch dem auto-geilen auf). Gleiches gilt für die deutlich gesteigerte Verarbeitungsqualität. Hölle, was sich da getan hat. Wo früher klappriges Plastik rumrappelte und Stoff so dünn wie Nylonstrumpfhosen über die Sitze gespannt war, haben wir heute feinste Nähte und rock-solid Materialien. Ausserdem wirkt so ein Corsa heute von der Größe her eher wie ein Kadett auf mich. Auch Kleinwagen können erwachsen werden ;)

Opel Corsa D - Foto von rad-ab.com

Von daher haben sich meine Qualitäts-Erwartungen an Kleinwagen wie den Opel Corsa auch deutlich um einige Latten nach oben verlagert. Nichts desto trotz konnte mich der kleine rote Corsa D, den Jens letztens als Testwagen da hatte, ziemlich aus den Socken hauen. Ich hatte mit vielm gerechnet, aber nicht DAMIT.

Ok, die Motorisierung war schon verdammt ordentlich: 1,7l CDTi Diesel mit 130 Ponies ist auch mal eine Ansage für eine Maschine in dieser Klasse. Die Knapp 1160kg Masse bringen die 4 Pötte sehr ordentlich in Schwung. Bis auf 200km/h. Verdammte Saat – das letzte Mal, dass ich in einem Corsa nahe der 200 unterwegs war, ist über 15 Jahre her und damals hatte ich ECHT ANGST! :-) Heute? “Piece of cake” wie die Herrschaften sagen, die auch Vauxhall auf Opels schreiben (aber nur wenn das Lenkrad auf der verkehrten Seite ist *g*).

Das Fahrwerk ist dabei moderat sportlich. Also straff ohne gleich unkomfortabel zu werden. Kurvenhatz geht immer im Corsa :) Auch auf Winterreifen. Leider konnte ich auf meiner Probefahrt nicht auf meine Hausstrecke fahren. 1. hatte Jens nicht soviel Zeit und 2. hatten wir *hust* Fliesen im Kofferraum liegen, die nicht als Mosaik ankommen sollten. Die schätzungsweise 2 Zentner Zuladung auf der Hinterachse haben Corsa, Corsa (der Werbespot mit Maggie Simpson ist immer noch einer der großartigsten Auto-Spots ever *g*) jedenfalls nicht ansatzweise aus dem Konzept gebracht. Ganz im Gegensatz dazu, was ich mit Jens Spritsparmessung veranstaltet habe :) Trotzdem bin ich nicht über 6,5 Liter gekommen. Endergebnis waren 5,5.

Tja, aber was hat das jetzt mit nem Porsche Cayenne zu tun? Was haben der typische Bewohner eines Berufsschulparkplatz und der einer Großgrundbesitzergarage ausgerechnet gemeinsam? Es sind die beiden Autos, in denen ich eines der angenehmsten und ich lehne mich mal so weit aus dem Fenster und nenne es luxuriösesten Features ever erleben durfte:

Lenkrad-Heizung!

Kein Scheiß! Ich saß noch nicht richtig im Corsa D drin, da meinte Jens: “Na? Merkste schon was?” – “Öhm nööö? Auto läuft, Du hast wieder schreckliche Mucke dabei… Alles wie gehabt”.
“Naja noch ein paar Sekunden, dann wirstes merken hehe”
Und ich fragte mich, was der sich so diebisch freute und malte mir schon die wildesten Szenarien aus. Bis ich dann tatsächlich nach gefühlt nicht mal 2 Minuten nach Losfahren warme Flossen gekriegt habe!
In.
Einem.
Kleinwagen.
Nur um nochmal auf der Zunge zergangen dran zu ernnern.
“Ach komm, Du willst mich veralbern und hast ABC-Salbe aufs Lenkrad geschmiert.” meinte ich.
“Nene,” meinte Jens “Pack mal oben oder unten in die Mitte vom Lenkrad.”
Hmmm, tatsächlich – da wars noch kalt. Witzig, die Heizleistung ist auf 8 und 3 Uhr am stärksten. Klar, da wo man am häufigsten anlangt. Dann wird die Position darunter warm und der Rest wird nicht mehr aktiv beheizt. Reicht aber dennoch um ohne Handschuhe loszufahren.

Sehr, sehr beeindruckend. Ich frage mich, ob das einfach eine Sonderausstattung als purer Luxus ist, oder ob Opel damit auf dem Skandinavischen und Osteuropäischen Markt bessere Karten hat. Wobei ich jetzt aus beiden Gegenden Leute kenne, die bei -15° im T-Shirt den Arm aus dem Fenster halten :)

Der Rest um das lecker warme Volant (wer hat sich dieses bescheuerte Wort für Lenkrad eigentlich einfallen lassen?) ist sehr stylish geraten. Ich stehe ja auch Klavierlack-Optik. Ähm allerdings hasse ich rot. Außen wie innen. Und Lüftungsfassungen in (roter) Wagenfarbe empfinde ich dann doch als irritierend.

Ansonsten geht es mir wie Jens: Der Bordcomputer gehört nach unten und das Navidisplay dorthin wo der Bordcomputer sitzt. Beim Blick auf die Mittelkonsole fällt mir auch erst so richtig auf, dass wir in einem Kleinwagen sitzen. Da ist dann doch alles recht eng zusammen gerückt. Nicht problematisch, aber es fällt auf, dass die Screens etwas kleiner als normal erscheinen.

Aber hey! Ausstattungsmässig kann er mit dem Cayenne mitheizen :-D