Tag Archives: Countryman

Mini Countryman Probefahrt – ähm virtuell per Telefon

Mini Countryman Probefahrt – ähm virtuell per Telefon

Mini – bzw. Minis Agentur hat sich eine ulkige Idee einfallen lassen, um an die Telefonnummern von potenziellen Kunden zu kommen. Und da ich so ziemlich jeden Mini- zumindest jede Motorisierung mal gefahren bin, dachte ich mir – kann ja nicht verkehrt sein, auch mal einen virtuellen Motor zu testen.

Man geht also auf die Countryman Probefahrt Landingpage bei Mini und gibt seine Telefonnummer ein. Kurze Zeit später bimmelt das Handy und ich kann den Mini durch den Film steuern:

Coole Idee. Ich kann mich nicht entscheiden, ob retro oder modern, aber Spaß hats gemacht. Nur hat bisher noch niemand angerufen, wann ich das Auto mal fahren möchte. Hm. Is my magic gone?

New Moke wär statt Mini Countryman auch cool :)

Aber das wäre den Herrschaften sicher ein bißchen sehr funlastig gewesen. Wenigstens die Beachcomber (Na, wer dachte grad auch an “Durchkämmt die Wüste!” aus Spaceballs? *g*) Studie könnten sie Moke nennen, wenn sie sich schon trauen sollten, den rauszubringen. (auch wenn ich im ersten Moment an 2 aneinandergeschweißte BMW C1 denken mußte).

Bildschirmfoto 2010-01-21 um 20.45.09

Im alten Mini Moke hat jedenfalls sogar Jezza Clarkson, richtig Spaß:

Das Mini SUV Countryman würd ich wohl mal probefahren

Da warte ich ja nu schon lange drauf, daß der Mini Geländewagen rauskommt. Und nun isses soweit. Sogar wirklich mit 4×4 Allrad. Nicht so eine Stadtschaukel, die nur nach Gelände aussieht:

Bildschirmfoto 2010-01-21 um 19.04.18

Klar, die Paris-Dakar würde ich mit dem Countryman wahrscheinlich nicht grade mitfahren wollen, aber für den holprigen Weg zum Ponyhof hin und zurück dürfte es reichen. Mit dem CooperS Motor vorne und nem Agrarhaken hinten ließe sich bestimmt auch nen Pony damit ziehen. Im Anhänger natürlich :)

Gut, daß die das Auto Countryman (wohl angelehnt an die altehrwürdige Mini-Bezeichnung und modernen Kombinamen Clubman) genannt haben. Laut dem Blog unautodox (das alleine schon wegen des coolen Titels in die Blogroll wandert *g*)  waren vorher wohl Crossman und Colorado im Gespräch. Vor allem letzteres geht GAR nicht. Abgesehen davon, daß das ja nunmal ein europäisches Auto ist, hätte ich immer Angst, daß meine Freundin die Karre mit Haribo beschmeissen würde (mit Lachgummis werden ja nur rote Porsche Caymans beschmissen, aber das ist eine andere Geschichte, die ich gerade versucht habe zu googlen, aber nicht mehr wieder finde. Schade).

Von den Bildern her find ich ihn jedenfalls schonmal derbst schick. Nun heisst es warten bis September, dann kommt er raus. Preise gibts noch keine. Vermutlich wird die ganz ordentlich ausgestattete (aber mit 98PS gnadenlos untermotirisierte) Basisversion schon ordentlich jenseits der 20.000 kosten.

So lange heißt es dann abwarten, Tee Weißbier trinken (der Mini is ja nu Bayer und kein Engländer mehr) und viele Blogs im Auge behalten, die berichten. Bei Bimmertoday.de gibt es die meisten Fotos bisher.

Da habe ich auch die Centerrail zum ersten Mal gesehen. Die gab es wohl in der Studie Crossover schon. Eine Schiene, die die Mittelkonsole ersetzt und in der Standardversion von vorne bis hinten durchs ganze Auto geht. Also auch hinten gibt es dann 2 getrennte Sitze und in der Mitte verläuft die Rail. Der Vorteil: Ablagen, Handyhalter, Becherhalter, Aschenbecher, Apple iTablet-Aufnahmen ;) alle sowas kann dann individuell nachgekauft und in die Centerrail eingeclippt werden.

Bildschirmfoto 2010-01-21 um 19.14.10

Einfacher kann man sein Auto usabilitymäßig schon nicht mehr individuell konfen, oder? Allerdings wäre mit ja sogar Hornhaut-Umbra als Farbe lieber, als dieses fiese Schlüpfertürkis ;)

Ich würde ihn mir ja gerne auf dem Genfer Auto Salon im März ankucken fahren. Fährt da jemand aus der Gegend runter? Oder kommt auf dem Weg nach Genf an Bielefeld vorbei und mag mich einsammeln?

Ach ja und natürlich Facebook Fan werden :-)

Mini Countryman Facebook Fanpage

Damit habe ich CSchröder dann hoffentlich auch die Arbeit etwas erleichtert, der offensichtlich besonders unter den Postings, die sich mit dem Thema: “War es nun ein Mißgeschick, dass die Fotos verfrüht und vermeintlich unbeabsichtigt veröffentlicht wurden, oder ist das eine PR-Aktion?” beschäftigen fleissig auf die Facebook-Setie verweist ;)