Tag Archives: Crowd Funding

OMBEE oder: Wenn ich noch keinen Steharbeitsplatz hätte

OMBEE oder: Wenn ich noch keinen Steharbeitsplatz hätte

dann wäre OMBEE vermutlich das Tool meiner Wahl. Zusammenfaltbar in einen Koffer, höhen- und funktionsverstellbar, leicht, chic und nen Eyecatcher. Die Crowdfunding-Finanzierung ist 23 Tage vor Ablauf bereits durch. Der OMBEE wird also auf jeden Fall produziert und im Juli 2016 ausgeliefert.

Dazu gibt es eine Standfläche, die Ermüdung in den Beinen entgegen wirkt. GEgen Ende von diesem Video erklärt das nen Med noch einmal genauer:

Dazu sollte ich mir tatsächlich auch mal Gedanken für meinen Standy zu Hause machen. Nur ein Schaf-Fell am Boden ist vermutlich nicht gerade die Krönung der Ergonomie ;)

img_7859-1.jpeg

Aber was soll’s – im Moment arbeite ich eh 80-90% in Baby-Näne und nicht im Arbeitszimmer.

Vielleicht sollte ich bei OMBEE mal die 3D-Druckdaten anfragen und das ganze dann bei Vividesign direkt ausdrucken. DAS fände ich mal innovativ. Statt langer Distributionswege, Frachtkosten und Zeugs optional die Daten zum selber ausdrucken verkaufen.

Zum ersten Mal 100 Tacken für ein Crowdfunding Projekt gegeben: ONE.

Zum ersten Mal 100 Tacken für ein Crowdfunding Projekt gegeben: ONE.

Wann kann man schonmal Lokalpatriotismus, Comicleidenschaft und Mikromäzentum miteinander verbinden und dann auch noch ein Poster und Buch abstauben?

Markus Freise ist nicht nur mein Lieblings-Poetry-Slammer – jetzt macht er auch ein Comic-Buch aus One-Pager-Stories. Immer nur ein Bild, das eine Geschichte erzählt.

Um sich die Zeit für das Projekt frei zu schaufeln hat er eine Kampagne bei indiegogo gestartet und das geht so:

Man zahlt per Paypal einen Betrag ein, damit er sich leisten kann, das Buch zu produzieren und bekommt dafür von Markus eine Gegenleistung:

  • wer 40 EUR zahlt, bekommt das Buch, wenn es fertig ist
  • bei 100 EUR gibts das Buch und man darf für eine Geschichte ein Stichwort geben, das er dann verarbeitet
  • für 200 EUR zeichnet er nach Deinen Vorgaben eine Geschichte usw.
(C) Markus Freise

(C) Markus Freise

Toll ist: Das Projekt ist schon durch die Qualifizierung durch und wird definitiv umgesetzt. (Falls es das nicht geschafft hätte, hätte jeder sein Geld zurück bekommt. So letztens ((leider)) beim Roman-Projekt “Gottes Mörder” von Clemens Gleich geschehen.

Witzigerweise ist mir erst drüben bei ben_ aufgegangen, dass es sich bei ONE. um eine Crowd Funding Kampagne handelt. Dabei hatte ich den Header letztens schon auf Markus Seite gesehen, als ich in ganz anderem Zusammenhang nach Arbeitsproben gesucht hatte, aber nicht auf den ersten Blick verstanden, dass ich da eine Idee für ein Comic in den Ring werfen kann UND noch meine Idee als Poster bekomme. Ostwestfälisches Understatement halt ;)

(C) Markus Freise

(C) Markus Freise

Ach ja. Da war noch was: Lieblings-Poetry-Slammer. Die “Eines Tages werden wir alt sein”-Nummer die Kai Thrun letztens in die Runde geworfen hat, war fein. Und hat bemerkenswerte Reaktionen auch von Exil-Bielefeldern in Wien nach sich gezogen :)

Aber das hier ist immer noch mein Allzeit-Favorit was Poetry Slammen angeht:

Der kann nicht nur zeichnen, sondern auch schreiben UND lesen :)

Bis zum 7. März könnt Ihr auch noch mitmachen. Ich hoffe die 7500 EUR werden erreicht. Dann legt Markus allen Unterstützern noch ein 48-Seiten Booklet mit Behind-the-Scenes Material dazu.

“Ähm, Sach mal Markus – Machen Comiczeichner auch Outtakes?” ;)

Artikel-Titelbild: (C) Markus Freise