DreiviertelFAIL

Erstaunlich: Ich habe den einen oder anderen Fehlschlag in meiner Karriere erlebt und ein eindeutiger Faden sind 2 Dinge:

  1. Die Fails stellen sich meistens nach 3/4 der Gesamtstrecke ein.

  2. Der Hauptgrund war in der Regel ein Gefühl von Projekt-Nihilismus. Eine Sinnlosigkeit, die sich entweder aus der Aufgabe selbst oder aus sich verändernden Rahmenbedingungen ergab.

Beim 100 Tage Bloggen Projekt ist mir klar geworden, dass andere Dinge wichtiger sind, als sich sklavisch an ein selbst auferlegtes System zu halten.

Trotzdem ist es weder wert- noch nutzlos gewesen und ich habe einiges draus gelernt.

  • Wenn ich wirklich will, kann ich
  • Bloggen macht mir immer noch Spaß
  • Video macht massiv mehr Arbeit als Schreiben, ist aber auch sehr viel erfüllender
  • Private Vorhaben nenne ich nur noch Vorhaben und nicht Projekte
  • Ziele können in dem Zusammenhang durchaus hinderlich sein

In diesem Sinne,

bis bald