Tag Archives: Ford

Ford sein Social Media Team erklärt… Smart Repair

Der Rad-Ab-Mann weiß ja nicht was er von dem Video halten soll, sachter. Ich brauchte einen Tag Bedenkzeit.

Fords Social Media Team hat losgelegt und erklärt in kurzen Videos so Sachen wie Smart Repair (in Ostwestfalen heißen die ja eher Beulendoktors).

Ich finde die Aktion ganz cool. Da ich Aaron und Janette schon persönlich kennen lernen durfte, weiß ich auch, dass das ganze echt ist.

Ein bisschen Feedback sei trotzdem erlaubt (das ich auch schon an anderer Stelle abgegeben habe):

Wie wärs, wenn Ihr Euch ein paar Blogger, YouTuber, Webfuzzis für die nächsten Folgen mit dazu holt? Ein bisschen frisches Blut schadet ja nie :)

Und statt den gescripteten Stories mit vielen Schnitten fände ich One-Take-Shots cooler. Dann auch ohne gesprochenen Text sondern frei weg quatschen.Pausen und Ähs und Öhms einfach rausschneiden. Hardcuts so wie es die YouTuber machen.

Die allergöttlichste aller YouTuber muss ich da mal als Benchmark auspacken :) Hannah von My Drank Kitchen. :)

Anna, Janette, Aaron und Claus – ich bin gespannt auf Folge 2″ :)

“Und schalten Sie wieder ein, wenn Aaron die Beule im Kotflügel entdeckt”

Social Media Nutzung bei @Ford_de – updated

Social Media Nutzung bei @Ford_de – updated

Einige Fragen zum Thema Social Media an Auto-Hersteller. Heute an Ute Mundolf, Leiterin Lifestyle- und Markenkommunikation bei Ford Deutschland.

1. Zuerst stellt Frau Mundolf kurz die aktuellen Social Media Aktivitäten bei Ford vor:

Facebook

Seit dem 17. Januar 2011 ist Ford mit einer deutschsprachigen Präsenz bei facebook vertreten. Freunde und Fans der Marke finden dort aktuelle Nachrichten sowie Fotos und Videos aus der Welt von Ford. Mit dem deutschen facebook-Profil baut Ford die Kommunikation im Bereich Social Media weiter aus. Dabei dient das Thema Social Media nicht nur Marketingzwecken. Ziel ist es, in Zukunft alle Unternehmensbereiche an soziale Netzwerke heranzuführen, um größtmögliche Transparenz den Endverbrauchern gegenüber zu schaffen und auf diese Weise die Kontakte der Kunden zur Marke Ford zu stärken. Nach zwei Wochen können wir bereits über 6.600 Nutzer verzeichnen, die die Marke Ford Deutschland auf Facebook mögen.

Twitter

Der deutsche Ford Twitter Kanal versorgt Interessierte mit aktuellen, kurzen News und Informationen rund um Ford. Wir planen, twitter noch enger in die Social Media Maßnahmen einzubinden.

YouTube

Der Channel von Ford in Deutschland ist seit über einem Jahr live. Besucher können im Channel die Marke Ford und ihre Produkte erleben. Auch die jeweils aktuellen Kampagnen und TV Spots können die Nutzer hier finden. Seit Ende des Jahres z.B. steht der neue Ford Grand C-MAX im Mittelpunkt des Channels. Dazu wurde der Auftritt komplett überarbeitet und zusätzlich ein eigenes Gadget entwickelt – das eines der Key-Features des Ford Grand C-MAX, die seitliche Schiebetür, präsentiert.

Gadget im Ford YouTube Channel

    Der Ford in Deutschland Brand Channel in Zahlen (Stand 02.02.2011):

  • 443 Abonnenten
  • 388.000 Channel Aufrufe
  • 600.000 Videos abgerufen

2. Toyota USA hat im Dezember die Gutscheinaktion toyotashareathon.com angeboten:
Für einen Twitter-Eintrag mit Link auf die Aktions-Webseite erhielt der Kunde einen Gutschein bei Autokauf über 500$. Pro Tag wurden 250 Gutscheine verteilt – insgesamt für 2 Millionen Dollar.
Was denken Sie über diese (Online-)Aufsehen erregende Art der Verkaufsförderung?
Hierbei handelt es sich sicherlich um ein interessantes Beispiel, um in sozialen Netzwerken kurzfristige Aufmerksamkeit zu generieren. Wir als Ford Deutschland verfolgen einen anderen Ansatz und versuchen, Kunden und Interessenten über Dialog und relevanten Content langfristig an die Marke zu binden.

3. Warum werden die bereits professionell betriebenen Social Media Kanäle, nicht prominent auf Ihrer Unternehmens-Webseite präsentiert?
Im Zuge der Ausweitung der Social Media Maßnahmen wird es in Kürze eine Zielseite auf der deutschen Ford Unternehmens-Website geben. Auf dieser Seite werden die Nutzer die kurzen Informationen und Verlinkungen zu den oben genannten Social Media Kanälen finden. Unser Hauptaugenmerk lag darauf, Interessierte über die Karussell-Grafiken im Kopf der Ford.de auf das Facebook Profil von Ford Deutschland aufmerksam zu machen.

4. Welchen Mehrwert bieten Sie Ihren Kunden und Interessenten über Social Media?
Die Kunden haben durch die Nutzung der verschiedenen Kanäle die Möglichkeit, sich bedarfsgerecht zu informieren, d.h. auf YouTube finden sie die aktuellen Produktvideos und auch weiteres Filmmaterial; über Twitter können die Nutzer spannende Kurznachrichten zu Ford lesen; Facebook ist ein wichtiger Baustein der umfassenden Social Media Strategie und hat das Ziel, Kunden und Interessenten eine noch intensivere Kommunikation mit Ford zu ermöglichen und sie an spannenden Informationen rund um Ford Deutschland teilhaben zu lassen. Das Hauptziel ist, die Marke Ford durch das deutsche Facebook-Profil zugänglicher zu machen.

5. Welche sind die drei wichtigsten Erfahrungen, die Sie bisher mit Ihrem Social Media Engagement sammeln konnten?
Kunden/Interessenten suchen aktiv den Dialog mit Marken auf Facebook; Brandpages werden im privaten Umfeld auf Facebook nicht als störend wahrgenommen. Das Engagement der Facebook User geht über das „Liken“ von Beiträgen hinaus. User nutzen den Kanal, um konkrete Produktfragen an den Hersteller zu richten. Schnelle, offene Antworten, „ auf Augenhöhe“ entscheiden über den Erfolg.

6. Wie wird Ihr Unternehmen Social Media in 2011 nutzen (Marketing & PR, Kundenservice, HR, Innovationstreiber, Image)?
Ford verfolgt langfristig eine ganzheitliche Social Media Strategie, die alle Fachbereiche von Ford Deutschland einschließen kann. Im ersten Schritt fokussieren wir uns auf den direkten Austausch mit Kunden und Interessenten zu Themen, die wir aktiv platzieren oder die die Nutzer an uns herantragen.

// UPDATE – Diese Fragen habe ich Frau Mundolf im Nachgang noch gestellt:

7. Wie ist die Aufteilung zwischen Themen mit direktem Produktbezug, eher Unternehmensmeldungen und Artikeln mit Servicecharakter?
Zu Beginn unserer Social Media Aktivitäten sind unsere Postings bewusst relativ produktorientiert. In den kommenden Wochen planen wir das schrittweise zu erweitern, um über ein breites Themenspektrum (Produkt – (Motor-)Sport – Service) eine weitgefächerte Userschaft anzusprechen. Wichtig ist uns dabei in erster Linie die Interessen der User zu erfüllen. Das Social Web ist schließlich ein Dialog- und kein Push-Medium. Das nehmen wir sehr ernst.

8. Entwickeln Sie die Inhalte für Social Media anders, als für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit?
Zunächst einmal betrifft Social Media unmittelbar viel mehr Bereiche im Unternehmen als Marketing und PR. Wir versuchen daher enge Schnittstellen zu allen Abteilungen des Unternehmens von PR über Produkt bis hin zu Entwicklung und Service zu etablieren. Die Inhalte für das Social Web müssen darüber hinaus in Form und Umfang an das jeweilige Medium angepasst werden. Auf Facebook und Twitter sind wir beispielsweise etwas informeller in der Ansprache, als in der klassischen Marketingkommunikation. Auch hier gilt, dass der User die Inhalte und auch die Form der Inhalte ein stückweit mitbestimmt. Außerdem wollen wir die User künftig gezielt in die Erstellung von weiteren Inhalten einbeziehen. Wir freuen uns beispielsweise sehr, dass User jetzt schon Fotos von ihren Autos posten, selber Rätsel an die anderen Fans stellen oder selbst von Events berichten.

9. Verschiedene Kanäle zu überwachen und gezielt auf einzelne Kunden zu antworten kostet eine Menge Zeit und Arbeitskraft. Wie bedeutsam ist die direkte Kommunikation mit einzelnen Kunden für Sie?
Bi-direktionale Kommunikation ist das A und O aller Social Media Aktivitäten. Wer sich dem direkten Feedback der User nicht stellen will, hat das Prinzip von Social Media unserer Ansicht nach nicht verstanden. Natürlich ist dieser Dialog zeitaufwändig und auch nicht immer bequem für das Unternehmen. Aber Unternehmen können auf diesem Weg sehr viel über ihre Produkte und ihre Kunden lernen. Um das Aufkommen an Anfragen beantworten zu können, haben wir bewusst ein eigenes Social Media Team gegründet, das sich derzeitauch noch teilweise im Aufbau befindet. Außerdem haben wir uns bewusst für einen schrittweisen Einstieg in das Social Web entschieden, um die Anfragen von Anfang an handhaben und aus den Reaktionen der User lernen zu können.

10. Wann werden die ersten Kunden ein Auto bsw. über Facebook konfigurieren, sich beraten lassen und auch den Kauf abschließen?
Wie oben beschrieben, sehen wir Facebook in erster Linie als Dialog- und Informationsmedium. Der Verkauf von Automobilen steht da nicht an erster Stelle. Wir sind zudem davon überzeugt, dass der Autokauf eine hochemotionale Entscheidung ist, die eng mit einem „physischen Erleben“ verbunden ist. Das kann Social Media so nicht leisten. Die Social Media Aktivitäten von Ford werden den Besuch des Händlers daher nicht ersetzen, sondern ergänzen. Ein Konfigurator innerhalb von Facebook kann durchaus eine interessante Ergänzung der Social Media Aktivitäten von Ford sein, ist aber momentan noch nicht geplant.

Vielen Dank für den Einblick Frau Mundolf!

Ich bin jetzt mal gespannt, wie die Einbindung der Social Media Kanäle in die Webseite realisiert wird. Die Kollegen in den USA haben Ihr vorbildliches Social Media Engagement auch noch nicht auf der Homepage eingebunden:

Probefahrt der Anderen: Ford Focus Electric bei @engadget

Probefahrt der Anderen: Ford Focus Electric bei @engadget

Das dürfte wohl die kürzeste Probefahrt der Welt sein :) Und dazu noch in geschlossenen (Messe-)Räumen. Sowas geht auch nur mit Elektro-Autos.

Credit: Engadget - Ford Focus Electric Probefahrt in Detroit

Ok, eigentlich ist es mehr ein probe-gefahren werden, was Engadget Reporter Tim Stevens da erlebt. Das Video könnt Ihr Euch leider nur auf der Seite anschauen. Entweder brauchen die den Traffic sehr dringend, oder jemand hat einfach vergessen, die Embed-Funktion frei z geben.

Ob es auf der nächsten IAA eine Indoor-Probefahrt-Strecke für alle EVs (Electric Vehicles) gibt? Das würde ja mal ordentlich Mitmach-Charakter auf die Messe bringen. Und die Probefahrt-Ticket werden vorher verlost – oder verkauft wie bei Renault *gg*

/via Engadget.com/de

Biogas aus Hausmüll produzieren

Biogas aus Hausmüll produzieren

Schaut Euch dieses Video hier an! In Kerala, Süd-Indien produziert die Organisation BIOTECH für rund 400$ (!!) Kunststoffbehälter, mit denen aus Hausmüll Biogas produziert wird. Mit dem Gas kann jede Familie individuell kochen und heizen werden. Durch die Ersparnis hat sich für eine indische Familie der Fermentierer nach ca. 3 Jahren amotisiert.

Picture bei Ashden Awards

Aber es geht noch einen Schritt weiter, da das Gas dem LPG-Gas sehr ähnelt, kann damit auch ein Generator betrieben und umweltfreundlich Strom erzeugt werden.

Die Behälter funktionieren in Indien durch Aufnahme der Sonnenwärme. Mit entsprechender Isolation können sie aber auch in kühleren Gegenenden eingesetzt werden.

Mehr Informationen dazu gibt es in dieser Fallstudie (PDF), erstellt von den Ashden Awards für nachhaltige Energie.

Shelby Tyne, Farmer aus Süd-Afrika hat sich eine ähnliche Anlage selber gebaut und verwertet seinen Hühnermist in riesigen schwarzen Plastikschläuchen zu Gas. Den Strom produziert er selbst mit einem alten Ford Diesel Motor, den er noch rumliegen hatte.

Nachdem das Gas aus dem Mist gewonnen wurde, lässt sich der Überrest immer noch als Dünger verwenden. Mittlerweile vertreibt Shelby die Technologie unter dem Label BioGasPower.

Ich überlege grade, was sich hier wohl mit dem Mist von 3 Pferden, Laub und abgemähtem Gras, Bioabfällen und Meerschweinchenstreu (*g*) alles erreichen ließe…

Weiß jemand, ob es eine vergleichbare Technologie schon hier in Deutschland gibt und wenn nicht, warum nicht?

Ford Mustang Cabriolet – die Probefahrten der anderen

Ford Mustang Cabriolet – die Probefahrten der anderen

Ich möchte mal wieder einen anderen Blogger zu Wort kommen lassen, der auf seinem Blog eine Probefahrt mit einem Ford Mustang Cabrio gemacht hat. Ein bisschen neidisch bin ich ja schon,

Ach was, ich gehe in den Staub vor so einer elaborierten Mietwagenwahl – ich habe mich mit meiner Wahl eines PT Cruisers letztes Jahr zum Gespött ganz Nordnordost-Amerikas gemacht (wenn man Ostwestfalen sagen kann, kann Ontario auch Nordnordost-Amerika sein). Nächste Mal bin ich schlauer :)

Der Powerbook Blogger ist in seinem letzten USA Aufenthalt schön lässig mit einem Ford Mustang Cabrio durch Elizabethtown und Umgebung gecruist und hat ein paar tolle Fotos gemacht. Wie sich der 4,2 Liter V6 mit seinen gut 200PS fährt, lest Ihr drüben in der Blog-Nachbarschaft in pbjogs Ford Mustang Fahrbericht.

Auf der CES hat @Ford die Myford App für Elektro Autos vorgestellt

Auf der CES hat @Ford die Myford App für Elektro Autos vorgestellt

Ist jetzt nichts überraschend neues dabei, ausser vielleicht, dass der Fahrer seinen Autostatus twittern kann. Das habe ich sonst noch nicht geshen.

Der Rest ist eben das, was ich hier schonmal vom smart Electric Drive vorgestellt habe. Der Nissan LEAF, den ich Ende letzten Jahres gefahren bin wird eine ähnliche App haben. Besonderheit beim LEAF ist vor allem die Crowd-Sourcing Variante. Posting kommt nächste Woche.

Neu ist, so eine EV-App auf einem Android Handy zu sehen. Die anderen hatten die immer nur auf iPhones bisher gezeigt (werden aber Android Verionen anbieten(..

Was ich jetzt mal spannender fände, wäre das zusammen mit dem eben gebloggten Griffin CarTrip auch für Benziner rauszubringen, damit ich nicht immer erst dran denke zu tanken, wenn ich schon an der Tankstelle vorbei gerauscht bin :-D

Ich freue mich viel mehr, dass Ford dass Ford SYNC,MyFordTouch auch endlich in Deutschland launcht.

via mashable

BMW von den deutschen Autohersteller weit vorn in den Technorati Charts

Eben bin ich auf das Technorati Chart Tool gestossen und habe mal die üblichen Verdächtigen der deutschen Autohersteller eingegeben (leider gehen nur 5 – sonst hätte ich opel mit reingenommen, die einen GANZ ordentlichen Peak vor 4 Wochen verursacht haben).

Die Charts zeigen die Blogpostings je Woche, die die entsprechen Technorati-Tags enthalten haben.

Aktuell fällt auf, das BMW ordentlich vor Mercedes, Volkswagen, Audi und Porsche liegt. Mit gehörigem Abstand. Porsche mit steigender Tendenz, aber immer noch weit abgeschlagen:

Keyword popularity across the Blogosphere
This chart illustrates how many times blog posts across the Blogosphere contained the following keywords.

Im internationalen Vergleich sind Seat und Ford noch einmal besser unterwegs. Oder bedeutet Seat noch irgendetwas anderes und taucht deswegen so häufig auf?

Keyword popularity across the Blogosphere
This chart illustrates how many times blog posts across the Blogosphere contained the following keywords.

BMW vs. alfa romeo vs. seat vs. ford vs. porsche

Ich bin eigentlich nicht so der Statistiker, aber den Zufallstreffer fand ich grad schon ganz interessant.

Ford Mondeo 2.0 Titanium X Diesel Turnier – Testbericht

ford_mondeo_front.jpg In Gedenken an Svens Mondeo beim TÜV letzte Woche mußte diese Mal unbedingt ein Mondeo her ;) Na gut, auch weil ich nach all den Spaßmobilen auch endlich mal einen klassichen Vertreter der Mittelklasse Limousinen und Kombis haben wollte. Raus aus der Spaß-Generation und rein in den vermeintlichen “Pampersbomber” – der soooo pampersmaessig gar nicht ist, wie sich später rausstellen soll.

ford_mondeo_erdmann_und_domke.jpgEine Probefahrt mit Hindernissen – wie ich hier ja schon beschrieb, brauchte es einige Anläufe, bis ich endlich im Auto sass. Vielen Dank nochmal an Herrn Pustinsak vom Autohaus Erdmann & Domke in Bielefeld, der nochmal eben fix das Auto für mich fertig gemacht hat, nachdem mich das andere Ford und Ssang Yong Haus in Bielefeld sitzen gelassen hat, aber lassen wir das…

Also der Heinz, nen Freund von meinen Eltern, der hatte ja schon immer Ford Kombis und an ihn musste ich SOFORT denken, als ich mich in den Mondeo gesetzt hab ;) Wir haben mit seiner Famile damals so einige Urlaube verbracht und von daher kenne ich mich SUPER mit Ford Kombis aus ;) Ok, auch weil ich während meiner Zeit als Kurierdienstfahrer einige tausend Kilometer mit dem Mondeo von Frau Chefin abgerissen habe. Der war mal schlicht und spärlch ausgestattet kann ich Euch sagen.

GO GO GADGETTOMOBIL!
ford_mondeo_gadgets.jpg Ich sag es gleich vorweg, der Mondeo mit Titanium X Ausstattung ist alles andere als spärlich ausgestattet. Dieses Mal haben mich die Spielereien IM Auto um einiges mehr fasziniert, als alles andere Drumrum ;) Von aussen ist er echt huebsch, aber die vielen Innenfotos kommen nicht nur durch Sturmtief Emma und den Regen, den sie anschleppt sondern v.a. weil der Mondeo soviele coole Gadgets hat :) Ok, ein sehr angenehmes Feeling innen hat er auch.

Es geht schon los, bevor ich drin bin:
Herr Pusinsak demonstriert mir erstmal KeyFree entry – auf’s Auto mit Schlüssel in der Tasche zulaufen und es geht auf. Ein bisschen ist das wie mit dem Licht im Kühlschrank – ist das licht wirklich aus wenn die Tür zu ist und ist das Auto AUCH wirklich zu, wenn man weggeht. Also demonstriert mir der Profi wenn ich 1m am Wagen stehe, geht die Tür auf – kaum entferne ich mich mehr als 3m kann er machen was er will… Die Tür bleibt zu. Nice :)

Gut, ich gehe wieder auf’s Auto zu, die Tür läßt sich öffnen und ich schwinge mich rein.

Interieur
Was gleich mal auffällt ist der Platz. Dieses Auto ist – ich will es mal so nennen: Weitläufig. ford_mondeo_kofferraum.jpgIm Kofferraum könnte man auch gut ne Runde Billard spielen und auf den Rücksitzen muss sich keiner Gedanken machen, dass er nen klaustrophobischen Anfall erleidet. Da geht einiges. Von der hinteren Bank habe ich noch ein schickes Video gemacht – das muss ich noch nachreichen – aber die Konvertiererei wil noch nicht so ganz klappen ;) Der erste Eindruck jedenfall ist komfortabel aber nicht nobel. Eine interessante Konstellation hier drin, ein bißchen wie wenn sich Rolf Benz an gelsenkirchner Barock austoben würde. Stylish aber doch irgendwie bodenständig.

ford_mondeo_sitz.jpgWitzige Anekdote am Rande – der Beifahrersitz ist achtfach verstellbar – da sind sie bei der Bestellung davon ausgegangen, dass es der Fahrersitz automatisch auch so ist – MÖÖÖP – dem ist NICHT so :D Rechts neben mir hat’s schön Knöppe und feine Wippen und hier auf meinem Stuhl Drehräder und Hebel :) Egal. Ich sitze trotzdem sehr bequem. Und das auf Anhieb! ohne viel Rumstellerei, muss man auch erstmal hinkriegen…

ford_mondeo_armaturenbrett.jpgSuper Optik jedenfalls – das Armaturenbrett kommt in einem ganz matten Kunststoff sieht fast ein bisschen nach Touren- oder Rallywagen aus. Die Mittelkonsole wirkt wie täuschend echtes Alu – ich bin mir nicht sicher ob es wirklich echt ist – von der Temperatur her eigentlich schon SO kalt kann Plastik eigentlich nicht werden dachte ich immer ;) Und die Einfassungen in Klavierlack machen einen richtig guten Eindruck saugt aber auch den Staub an wie ein Vorwerk. Einige Kanten wenn man unten in das letzte Fach reinpackt etwas zu scharf geraten.

ford_mondeo_power.jpgKein Start-Stop sondern ein FORD-Power Knopf – das hat ja schon wieder was ;) Einmal tippen fuer Zündung, länger halten zum starten. Und doch habe ich das Auto zum Absturz gekriegt, dass es 4 Versuche brauchte bis überhaupt IRGENDWAS wieder ging. Ich bin halt der perfekte Betatester ;) und NEIN, alle Fenster schliessen hat nichts gebracht ;)
Cool ist der automatische Abstandhalter und Tempomat – man stellt den Abstand ein und das Tempo. Zieht vor einem einer raus wird das Auto auf den passenden Abstand langsamer, ist die Bahn wieder frei, beschleunigt er wieder hoch. Hat bei dem Regen und der vollen Automat weder Sinn gemacht noch funktioniert. Die Erklärungen durch meinen freundlichen Einweiser klangen alle sehr einleuchtend, aber ich frage mich aber vor allem, wie das bei ner Autobahnfahrt im 6. Schaltgetriebe Gang bei 180 geht. Runterschalten muss man ja schliesslich sowieso, wenn einer mit 100 vor einem raus zieht.
Hat da jemand Erfahrungen?

Regensensor und Lichtsensor
ford_mondeo_scheibenwischer.jpg Grade bei Sturmtief Emma genau das Richtige. Gut, dass ich kein A320 bin

Der Regensensor geht entweder immer zu langsam oder zu schnell. Bei kleinen Gischttröpfchen geht er furchtbar schnell zur Sache, obwohl sie kaum stören bei Riesentropfen, die echt die Sicht nehmen aber vereinzelter kommen, wird er langsam – da muss nochmal ne Feinjustierung her glaube ich.

Lenkung und Schaltung
ford_mondeo_schaltknueppel.jpg Einlenken läßt er sich prima. Schön direkt und präzise aber ohne einen mächtig hin und herzuschmeissen. Auch das 6-Gang Getriebe schlotzt die Gänge fast wie von selbst durch die Kulisse. Das ist schon sehr entspannend. Zur Fahrstabilität: einmal den Detmolderstrassenbahnschienenhochheiztest (Ihr wisst Bescheid – die Strasse unter Denkmalschutz) – gemacht und den hat er locker bestanden. Hier wurde an Komfort gedacht und ein Tacken Sportlichkeit reingebracht. Wird nur nen bisschen laut zwischendurch, noch nicht unangenehm aber spürbar.

ford_mondeo_ruecksitz.jpgDie bereits erwähnten Sitze bieten guten Seitenhalt und sind sehr bequem. Auf Dauer vielleicht etwas zu straff und eigentlich wundersam sportlich für ein mMn nicht sooo sportliches Auto. In der Mitte kurz unter den Schulterblättern ist ein Hubbel der für meinen Geschmack etwas zu dolle ist. Kann an meinem vermurksten Rcken liegen, aber der nervte nach ner Stunde schon. Keine Ahnung, ob der bei der elektrisch verstellbaren Variante auch da – bzw. wegverstellbar geweswen wäre. Allerdings sind meine Volvo-Sitze auch SO ausgelutscht und ausgesessen, dass mir hier in relativ neuen Sesseln der Hintern schon von meinem Portemonnaie wehtut wenn ich es nicht aus der Hosentasche nehme. Das merke ich in meinem Sofa schon gar nicht mehr ;)

Unübersichtlichkeit
Die A-Säule macht sich mächtig breit und nach hinten sieht man auch nicht sooo viel – alleine schon durch die getönten Scheiben. Ich fühl mich einfach nicht so sicher, weil ich nie weiss ob einer neben oder hintermir ist, da mit meinen gewohnten Routineblicken nichts zu erkennen ist. Wenn man zum Beispiel links abbiegen will und nach rechts absichern will dann hampelt man schon ziemlich vor und zurück um alles überblicken zu können. Vielleicht sass ich auch zu hoch. Ich liefer hierfür auch noch nen Video nach…

Motor
ford_mondeo_motor.jpg Der Diesel ist weder so laufruhig und kultiviert wie beim A5 noch so sportlich brüllend wie beim C30 aber er marschiert ganz gut. Hinterher war ich doch über die Leistungsdaten überrascht. Vom Gefühl her war ich von einem etwas schwachbrüstigem Motor mit 160PS ausgegangen und es stellte sich heraus, dass der Motor tatsächlich nur 140 PS hat. Dafür ging er wirklich ordentlich.
Die Fahrleistungen sind guter Durchschnitt – nichts herausragendes, aber sehr ordentlich für ein eher vernünftiges Auto in dieser Klasse und zum entspannten Reisen genau das Richtige.

Cheffe und iPod
ford_mondeo_handy.jpgIch weiss gar nicht – hat nen iPod Bluetooth? Da ich son Sony Ericsson Walkman Handy mit mir rumschleppe brauche ich ja keinen extra MP3-Player. Ok, den brauche ich vor allem deshalb nicht, weil ich kaum noch Musik höre, aber sei’s drum. Also WENN so’n iPod mit Bluetooth läuft, dann läuft er auch im Mondeo, denn noch nie und ich bein echt nen Geek – noch NIE war es so einfach und noch NIE hab ich mich an ner roten Ampel so genötigt gefühlt mal eben mein Handy in die Freispreche einzuloggen. Und das ging super easy und intuitiv. Ganz im Ernst:
Bei allen anderen AUto bis jetzt wäre ich noch nicht mal auf die Idee gekommen es zu versuchen und hier wurde es mir förmlich auf dem Silbertablett überreicht. Und die Touchscreenbedienung macht es einem echt leicht.
TOP!

Noch mehr Gadgets
ford_mondeo_berganfahrhilfe.jpgund weitere Funktionen hab ich in der Gallery festgehalten. Und wenn hier einer von Euch des Anfahrens am Berg nich mächtig sein sollte – sogar DAFÜR gibt es ne extra Einstellung :) Und die erkennt den Berg sogar von selbst (auch wenn es nur so ein Erdbetankungsabdeckungshubbel an ner Tankstelle ist *g* – bißchen überempfindlich der Neigungssensor).

Anyway – wenn ich die Kiste mal für einen Sammeltransport zu einem Barcamp bekommen würde – ich würde sie nehmen. Alleine schon weil en Horde detailsensibler Blogger bestimmt noch Funktionen in diesem Auto entdecken würden, auf die ich noch gar nciht gekommen bin ;) Das ist kein Mondeo – das ist ein MacGyvermobil!

Familientauglichkeit
kindersitz.jpgACH! Das hab ich ja komplett vergessen: Das ist das erste Auto, das Kindersitze schon eingebaut hat! Und ich dachte erst schon – was sind das für merkwürdige Hubbel? und warum ist da so eine Kante in der Rückbank – SEHR strange. Nach einiger Bastelei (auch hier liefere ich das Video noch nach ;) ) war dann klar – die komischen verschiebbaren Sitzflächen sind integrierte Kindersitze. Warum trotzdem noch son Styroporkiddiesessel hinten rumflog weiss ich allerdings auch nicht. Ob den da jemand von der Fahrt vorher vergessen hat? Tonis war es jedenfalls nicht – der war an dem Wochenende beim Vadder.
Jedenfalls ist die familybility bei integrierten Kindersitzen sowas von über jeden Zweifel erhaben ;)

ford_mondeo_heck.jpgIch mochte den Mondeo jedenfalls leiden ;) Und Sven würde ihn auch mögen und Onkel Heinz sowieso – wenn er den nicht sogar vielleicht schon hat. Wahrscheinlich der letzte Firmenwagen vor der wohlverdienten Rente. So wie Vaddern ihm sein Astra – der is auch nagelneu und den werde ich mir demnächst auch mal vornehmen. Da muss ich mir wenigstens keine Sorgen machen, dass ihn plötzlich jemand anderes fährt, obwohl ich nen festen Termin habe…

In der von mir gefahren Ausstattung kostet er rund 35.000 EUR, wer es genau wissen will kann die Ausstattungsmerkmale bei mir ermailen und die weiteren Daten gibt es wie immer bei Herrn Ford persönlch.

Ford Mondeo 2.0 Diesel

Weitere Tests und Erfahrungsberichte zum Ford Mondeo gibt’s bei autoplenum.de