Tag Archives: Landrover

Range Rover mit Fernsteuerung

Range Rover mit Fernsteuerung

Wie geil is DAS denn? Schaut Euch das Video an: Wenn Ihr mit Eurem Range Rover im Gelände unsicher seid, wie Ihr aus einer Situation am besten rausfahrt:

Aussteigen, Telefon zücken und mit Fernbedienungs-App bis 4 Meilen pro Stunde raus lenken.

Das nenn ich mal innovativ. Spätestens, wenn man der App auch Sprachbefehle geben kann:

links, links, links
vor, vor, vor
mach ich selbst, mach ich selbst, mach ich selbst.

hat das ganze was von Knight Rider ;)

landrover-fernbedienung

neulich bei Techcrunch – * Beitragsbild: (c) Landrover – Jaguar – Deutschland

podCARSt Folge 003. Probefahrt der neuen Mercedes-Benz B-Klasse, Besuch auf dem Bilster Berg und so

podCARSt Folge 003. Probefahrt der neuen Mercedes-Benz B-Klasse, Besuch auf dem Bilster Berg und so

Da isse endlich – die lange erwartete Folge 003 unseres podCARSt. Jens und Alex fahren zum Bilster Berg – eine Rennstrecke in aller exklusivster Lage – sozsagen beim Graf Oeynhausen im Vorgarten :) Die Strecke ist erst 2012 fertig, deswegen wurden wir auch im Landrover durch eine 5km lange Baustelle gefahren. Offroading der Extraklasse sag ich Euch.

Die Shownotes:

Bilster Berg

iOS5 update schrottete Shownotes

BMW 318i E30 Kombi

Neuer 3er BW auf Facebook

Mercedes-Benz B-Klasse

Beta Max

Blitzer in Bad Driburg

Shownotes bei Twitter twittern

Falls Ihr Euch beim hören wundert: Die Aufnahmen lagen ein paar Tage auf der Platte, bevor sie es ins Netz geschafft haben. Dafür legten wir gestern Abend auch gleich nach und produzierten die nächste Episode. Da achteten wir auch wieder drauf, dass die Handies aus sind tschuldi*hüstel*gung

Also macht schonmal wieder Platz auf dem Player, morgen kommt schon Folge 004!

Kleine Einführung ins Offroad Fahren #svpchamps

Kleine Einführung ins Offroad Fahren #svpchamps

Am Wochenende habe ich auf dem Shell #svpchamps Network Event (ausführliches Posting hierzu am Ende der Woche) Beeboy Bargas kennen gelernt. Er wurde mir als einer der besten Offroad Fahrer auf den Philippinen vorgestellt und ist Instruktor fürs quer-dschungel-ein Fahren mit allem was 4 angetriebene Räder hat.

Nach dem, was er mir in 2 Tagen bei jedem kleinen Gespräch an Informationen mit gegeben hat, habe ich das Gefühl ich könnte jetzt mal eben lässig die Paris-Dakar fahren. Na gut, die vielleicht nicht, aber mindestens die Camel Trophy mit verbundenen Augen :)

Jetzt muss ich nur irgendwie zu sehen, dass ich auf die Philippinen komme, damit ich mal so einen Defender durch den Regenwald bugsieren kann. Beeboy führt einen bis zum Pinatubo hoch und die Bilder, die er mir auf seinem iPhone gezeigt hat waren wirklich atemberaubend!

Hier gibt Beeboy eine Mini-Video-Einführung. Nebenbei ist er nämlich noch Offroad Redakteur für die philippinische Ausgabe der Top Gear dort drüben. Und ein verdammt sympathischer und humorvoller Kerl oben drein!

Hier mal noch eine kleine Auflistung, was er so alles macht / gemacht hat. Wenn Ihr also irgendwo um Manila herum unterwegs seid und mal ordentlich crossen lernen wollt, dann wendet Euch an Beeboy!

Infos von CustomPinoyrides.com

Website: LandCraft4x4.com
Email: wolfpackinc@landcraft4×4.com, landcraft@4×4ph.com
Mobile: +63 919 4916008
Land Craft 4×4 Training Center GPS coordinates: 14 degrees 37?00.29 NORTH, 121 degrees 25? 17.14 EAST

Land Craft 4×4 Services:
-4X4 OFF ROAD DRIVER TRAINING FOR RECREATIONAL AMD COMMERCIAL
-4X4 ADVENTURE TOURS
-MOTORING EVENT MANAGEMENT and VENUE
-CAMP SITE
-CORPORATE 4X4 TEAM BUILDING
-EXPEDITION/4X4 OFF ROAD VEHICLE PREPARATION AND CREW TRAINING
-HUMANITARIAN/ENVIROMENTAL MISSIONS
-SEARCH and RESCUE
-LOGISTICS/TRANSPORT FOR PHOTO/VIDEO SHOOTS
-AERIAL CAM (aeroeyeasia)
-CONSULTING
-ANYTHING AND EVERYTHING 4WD
-SPECIAL DRIVING TRAINING

Beeboy’s Other Activities:
-Contributing writer to various broadsheets and magazines
-Rainforest Challenge of Malaysia Philippine representative 2000/2001
-King of the Hill 4×4 competition Event Organizer 2002
– Silverstone 4×4 Rallye of Asia Philippine representative 2002
– Consulting service for key players in the Philippine automotive manufacturing industry for 4×4 and non 4×4 matters
– Logistic support group for various NGO’s for medical, educational and relief missions
-Sales training instructor
-Trained session facilitator by Wilson Learning U.S.A.
-Sale and Marketing manager for various automotive brands 1992 to 2000
-Service Crew Manager Masigs Auto rallye team 1985/92
-Service Crew Manager Karting 1988/93

Affiliates:
www.4×4ph.com, Maven Management, Rainforest Challenge Team Philippines, BBC Top Gear Philippines. Car Awards Group Inc., Team Extreme Adventure Motorsports. Land Rover Club of the Philippines. Hotwire TV 23

Viele Spieler dürfen bei der WM weder tweeten, noch anstupsen oder flickrn via @mashable @dfb_team

Viele Spieler dürfen bei der WM weder tweeten, noch anstupsen oder flickrn via @mashable @dfb_team

Ist nix mit mittendrin statt nur dabei. Mashable schreibt, dass viele Spieler bei der WM nichts Social Media mäßiges machen dürfen. Nein, nicht die chinesischen Spieler (ist China überhaupt dabei?), sondern Spanien, Brasilien, Mexiko, Holland, Argentinien, England und natürlich: Deutschland.

Mir wird aus dem Artikel nicht ganz klar, ob sich das auf das gesamte Turnier bezieht, oder ob die Spieler nur kurz vor den Spielen nicht tweeten oder bloggen dürfen. Das würde zumindest gerade noch so zu taktischen Überlegungen passen. Wenn ein Spieler wutentbrannt twittert, dass er dieses Mal auf der Bank sitzen muss, könnte diese Information dem Gegner natürlich sehr helfen.

Andererseits kann ich mir auch gut vorstellen, dass hier diverse Rechteinhaber und Medienvertreter Ihre Finger im Spiel haben. Ich meine – wie cool wäre das, die Tweets eines gelangweilten Torhüters zu lesen, der ein bißchen twittert, während seine Jungs auf der anderen Seite des Platzes grade eine Bude nach der anderen machen? Oder wenn Spieler nach dem Match den Spielverlauf aus ihrer Sicht bloggen würden. Ich fänd das mindestens so super, wie damals Levi Leipheimer, der während der Tour de France stürzte, sich das Handgelenk brach und dann aus der Notaufnahme Pics twitterte, wie die Meds an seinem Arm rumschnippelten.

Im Hotel schickte er dann noch ein paar Röntgenaufnahmen hinterher und Lance Armstrong und Leipheimer schickten ein selbst gedrehtes Videoupdate aus dem Hotelzimmer. DAS ist Social Media im Sport, wie ich mir das vorstelle. So nah dran, wie möglich. Wenn der Sportler das zulassen möchte.


Tour de France: Levi Breaks His Wrist — powered by http://www.livestrong.com

Das die FIFA, TV-Sender und Zeitungen da möglicherweise keine große Lust zu haben, weil die Gefahr besteht, dass Leser und Zuschauer wegbleiben, um lieber aus erster Hand erfahren, was gerade los ist, ist verständlich. Andererseits könnte das doch auch eine ganz neue Erfahrung und Perspektive bedeuten, solch einen Riesenevent mitzuerleben. Und die Journalisten müssen nicht zu jeder Pressekonferenz rennen (und sich halt mal selber was zu essen kaufen *g*)

Wenigstens hat der DFB ja jemanden zum Twittern mitgenommen.

Lieber DFB_Team Twitterer – kannst Du mehr zu den Hintergründen sagen? Und vielleicht in Deinem Twitter-Profil statt auf die Seite der Nationalmannschaft zunächst mal auf eine Seite verlinken, die erklärt, wer da eigentlich twittert. Oder reicht Ihr da wirklich ein iPhone quer durch den Mannschaftsbus? selbst das wäre erklärungswürdig :-)

Immerhin habe ich durch den DFB-Twitter-Account erfahren, dass nicht nur Armin Hollensteinermit seinem Landrover von Bielefeld aus nach Südafrika gefahren ist, sondern zwei weiterere Bielefelder (Ronnie Poerschke und Manuel Eisbrenner) mit nem FEUERWEHRAUTO da runter getuckert sind! Respekt! Hier gibt es nen Vorbericht aus dem Februar und 2 TV-Berichte des WDR dazu und hier das Blog der beiden Feuerwehrfahrer – mit Arminia-Mützen über den Blaulichter :-D.

Eben bei mashable gelesen und kommentiert