Tag Archives: Leko

Ikea Leko – Die Auflösung: Carsharing

Es war ja letztens die Frage, was sich hinter dem IKEA Leko verbirgt.

Blogging Tom hat heute die Auflösung gebloggt – es ist ein Carsharing Konzept (wie ich ja schon vermutete), von wegen Umweltschutz und so.

Naja ne Kooperation mit Volvo wäre ja auch zu schön gewesen :-) Aber so kann ich wenigstens mal wieder eins der Probefahrer Fotos auspacken :-)

IMG_0545

IKEA Leko – bei IKEA nachgefragt

AutoTest24 hat bei IKEA nachgefragt – und jetzt auch nicht wirklich erfahren, um was es geht. Nur, daß IKEA wohl kein Auto verkaufen wird. Das war’s aber auch schon. Und das war die Aussage von IKEA .de – nicht vom veranstaltenden Unternehmen IKEA.fr

Die Vermutungen können also weiter gehen.

Ich tippe ja auf Car-Sharing oder etwas in die Richtung. Besserer Lieferservice möglicherweise. Umweltschonend mit BusundBahn hin zum IKEA, dann mit nem IKEA LEKO die Plüdden nach Hause schaffen und die Kiste wieder von einem IKEA Mitarbeiter, der auch mit Bus&Bahn kommt abholen lassen.

Vielleicht aber auch was ganz anderes. Die Reichweite, die IKEA damit erreicht ist auf jeden Fall schonmal beachtlich und selbst die Sprachbarriere wurde im Vorbeigehen genommen. Beeindruckende Leistung. Hoffentlich lohtn es sich für den WWF auch noch.

Und als Probefahrer find ich es interessanter (und vermutlich mit direkterem Nutzen verbunden) als die Nummer mit Nils in seiner leeren Bude letzten August/September. Oder auch als das neue Oval Office im IKEA Look. Naja, Schweden is ja neutral ;)

Allez les bleus/jaune LEKO :-)

Ist der Leko ein Auto von IKEA?

Frank Helmschrott postet in seinem Heimtechnikwerkerblog, dass auf der französischen IKEA Seite ein etwas am 31.3. vorgestellt wird, das unter seiner Plane schwer nach Auto aussieht. Meine 4 Jahre Schulfranzösisch reichen grade aus, was von “dem Autokonzept von morgen” und “Cabrio um bei IKEA gekaufte Möbel unterbringen zu können” zu verstehen. Gibt es in Frankreich den Brauch des Aprilscherzes eigentlich? Liegt irgendwie nahe *g*

IKEA Leko

Eigentlich gehört sowas auch mehr in den probefahrerblog, aber der wird wohl bald wieder laufen.

Anyway. Sieht wirklich aus wie ein Auto. Entweder es wird ein Möbelstück, das aussieht wie ein Auto, oder ein Sondermodell eines Autoherstellers, in den mindestens ein Billy-Regal aufgebaut auf den Rücksitz passt.

Ich finde ja ein IKEA-taugliches Auto sollte an der Menge der 2,50m PAX Verpackungen , die es aufnehmen kann, gemessen werden ;) Damit kenn ich mich aus.

Ob ich die 3 PAX aus der 3für2 Aktion Anfang des Jahres dann für das IKEcAr abwracken kann?

Fragen über Fragen… Die der ursprüngliche Poster Style Spion auch nicht beantworten konnte.