Tag Archives: Mercedes

Probefahrer macht nen A-Klasse Special: A wie Attacke – oder A-ufraffen, A-nfangen, und A-bliefern

Die letzten Monate habe ich immer mehr die Lust am Bloggen verloren. Aus Gründen. So langsam kommt der Spaß aber wieder zurück auch aus Gründen. :) Vielleicht erzähle ich das auch alles mal in einer ruhigen Minute. Jetzt geht es mir erstmal um ein Auto, auf das ich sehr gespannt bin:

Die Mercedes-Benz A-Klasse (sowohl die 97 eingeführte Version wie auch das neue Modell).

Ihr wisst es vermutlich gar nicht, aber die A-Klasse hat mich quasi seit Start des Blogs begleitet und seit letztem Jahr immer wieder meinen Weg gekreuzt. Also habe ich mir überlegt, um wieder so richtig ins Bloggen reinzukommen, bietet sich ein Special an. Wollte ich eh immer schonmal machen. Also werde ich in den nächsten Wochen hier einiges zur A-Klasse posten. Hintergründiges, historisches und Aktuelles.

Dr. Zetsche kündigte auf dem Auto Salon in Genf die neue A-Klasse damit an, das A stünde nun für Attack! und Angriff. Ich erlaube mir einfach mal, die A-Class zum Anlass zu nehmen, hier endlich wieder Attacke zu machen und einige Änderungen anzugreifen, die ich schon lange auf dem Zettel hatte.

Kurz nach der Rede hat Zetsche gezapft. Ich kann das Foto einfach nicht oft genug erwähnen :) Unglaublich sympathischer Mensch, der mir auch eine 7 Minuten Krone gemacht hätte, aber ich wollte die Schlange hinter mir nicht warten lassen ;)

null

WOW Dr.Z just served me a beer :-D  on Twitpic

Bis die A-Klasse im Sommer raus kommt, wird es noch etwas dauern. Gefahren bin ich das Auto auch noch nicht. Aber ich habe bisher noch kein Auto während seiner Einführung so eng begleitet. Deswegen bin ich auch super gespannt auf die erste Fahrt. Bis dahin werde ich Euch hier die Stories erzählen, die ich mit einem Auto erlebt habe, das es ja noch gar nicht gibt ;), welche Technologie drin steckt und vor allem, was ich mit dem Unternehmen und den Menschen die hinter dem Auto stehen erleben konnte.

Blogsammlung Mercedes Benz Brandworkshop @Daimler

Nein, nicht bei der Werksfeuerwehr, sonderen Brand wie Marke ;) Ein bißchen Klassenfahrtblues stellt sich ja auch schon nach 2 Tagen mit netten Leuten unterwegs sein ein.

So auch nach dem Mercedes Benz Brandworkshop, zu dem mich Uwe Knaus vom Daimler Blog letztens einlud. All zuviel will ich hier nicht vorweg nehmen, meine Eindrücke werde ich nämlich Montag in einem Gastbeitrag auf dem Daimlerblog zum Besten geben. YAY!

Nur erstmal soviel – tolle Autos gefahren (Maybach, SL500, GL450, Brennstoffzellen B-Klasse), Viel über Autos im Museum gelernt und einen Einblick in das Design von Autos bekommen:

Noch nie so entspannt 200 gefahren (worden) @Daimler Maybach on Twitpic

Stehe ehrfürchtig vorm Benz Patent Motorwagen ich glaub aber... on Twitpic

Messfahrzeug aus der Prä-WLAN �ra @Daimler on Twitpic

Ich wurde von @benzinsider eben für james may gehalten.i fee... on Twitpic

Vor allem aber wie gesagt, viele nette Leute aus der ganzen Welt des Sterns, der Autos, Mode und Lifestyle kennen gelernt. Bis die Liste auf dem Daimler-Blog kommt schonmal hier ein paar, derjenigen die dabei waren mit Ihren Blog-Eindrücken:

Klasse Photos des Mercedes benz Museums hat NOTCOT gemacht, Autodino war dabei, EMercedesbenz auch, bettertastethansorry gleich zweimal, pl0g, Amy&Pink, today&tomorrow und styleranking waren auch dabei, haben aber noch nix gebloggt.

UARR hat sich im Hotel selbstotografiert und Fashionpuppe auf der SLS-haube fotografieren lassen. (Da hätte ich auch ne gute Figur drauf gemacht. ALSO AUF DER HAUBE! ts.) Bei studio5555 gibt es noch mehr klasse Photos auch bei jakuub, mit dem ich zusammen Maybach gefahren bin (dekadenter Videobeweis folgt *g*) alle anderen pics liegen in der Flickrgruppe.

Mercedes Benz Passion hat gleich 2 Postings am Start.

Worldsbestever, lostateminor kommen bestimmt noch und bei devicemag gibt’s nochmal: FOTOS!

BenzInsider aus Amiland wird sicher auch nochmal ein oder zwei Posts schreiben…

Werbung in Theater und Konzerten @philharmoniker @uknaus

Jog hat mal wieder einen Geisteblitz gehabt :) – Werbung per Bearmer und Leinwand auf der Bühne von klassischen Konzerten und Theatern.

@uweknaus:
Bitte weiterlesen. Ganz am Ende kommt meine Frage an Dich.

Ich hab die Frage heute Mittag mal an die Duisburger @Philharmoniker und die @Kronbergacademy weiter getwittert. mal sehen, welche Erfahrugnen die damit schon gemacht haben.

Und prompt kam dann auch schon eine Antwort:

@probefahrer Du meinst, pötzlich spielen alle ein Werbejingle mitten im Takt : )? Mal im Ernst: Sponsoren-Dankeschön gibts vor Konzert

Nachdem ich jetzt auch ein bißchen drüber nachgedacht habe, würde ich auch sagen, Jogs Idee ist nicht schlecht, aber so plump würde so etwas eine ziemliche Entrüstung auslösen (tut werbung eigentlich ja immer).

Schließlich sprechen wir ja von den höchsten kulturellen Weihen. Da muss die Marketingabteilung und die Agentur aber wirklich RICHTIG hoch ins Regal greifen und sich etwas sehr ansprechendes einfallen lassen. So eine Aktion darf nicht störend sein. Muss dem anspruchsvollen Publikum gerecht werden. Einen Mehrwert für die “Störung” bieten. Und irgendwie verdeutlichen, warum jetzt auch noch im Konzert geworben wird, wo die Karten nicht grade preiswert sind.

Irgendwann wird es auch einen Trend in diese Richtung geben, da bin ich mir sicher. Spätestens, wenn sich das Publikum aus den eh schon werbegewohnten Zielgruppen rekrutiert, sehe ich da einiges an Potenzial.

Allerdings würde ich vielmehr Repräsentanten meiner Marke dort für Einzelgespräche hinschicken. Wo bietet sich denn mehr Raum für einen gepflegten SmallTalk als in einer Theaterpause? Statt einfach nur den Maybach auf die Leinwand zu beamen, wird das Auto direkt ins Foyer oder vor das Spielhaus gestellt. “Sie möchten einmal Platz nehmenP Gerne doch! Wenn Sie möchten, holen wir sie beim nächsten Konzert ab und fahren sie wieder nach Hause.” Ok, ich sehe hier eher eine S-Klasse als gleich nen Maybach, aber you get the point.

@Uwe Knaus
Wurde etwas in der Art von Mercedes schon einmal gemacht?