Tag Archives: Navigationssystem

Schätzt mal, wieviel km Straßennetz sich verändert haben in 18 Monaten

Schätzt mal, wieviel km Straßennetz sich verändert haben in 18 Monaten

NAVTEQ ist der größte Anbieter und Produzent von Karten- und Verkehrsdaten. Die Jungs haben alleine in Deutschland ein Team von – wenn ich mich richtig erinnere – von über 40 Geographen am Start, die ständig unterwegs sind und Veränderungen im Straßennetz erfassen, damit uns unsere Navis nicht in die Butnik führen :)

Die Tage bekam ich einige Zahlen dazu, wie sich in den letzten 18 Monaten das Straßennetz verändert hat. Und ich dachte mir so, najaaa, was soll sich da schon groß getan haben? Hier und da mal ne Abbiegung anders oder ne neue Autobahnauffahrt.

Pustekuchen!

In den vergangenen anderthalb Jahren haben sich über 130.000 km Straßennetz in Deutschland verändert und zwar so:

  • 130.131 km Straßennetz kamen dazu oder wurden geändert
  • 57.578 Straßennamen wurden geändert oder neu vergeben
  • 13.905 Wendeverbote wurden beschildert
  • 4.029 Kreisel haben wir jetzt mehr
  • 2.798 Einbahnstraßen sind entstanden
  • 168 Teilstrecken von Autobahnen wurden fertiggestellt
  • 17.387 Verkehrszeichen wurden aufgestellt
  • 53.955 Tempolimits wurden neu beschildert

Laut Wikipedia haben wir in Deutschland über 625.000 Kilometer Straßennetz. 231.000km davon überörtlich plus 396.000km Gemeindestraßen

Und so sehen die Änderungen im Straßennetz dann in NAVTEQs Map Change Viewer aus – einfach mal klicken, dann bekommt Ihr noch andere Länder Europas angezeigt:

Änderungen im deutschen Straßennetz im NAVTEQ Map Change Viewer

Navigation im Auto – Was bringt Euch von A über D nach B? bitte RT

Navigation im Auto – Was bringt Euch von A über D nach B? bitte RT

Redundanz schafft ja Sicherheit. Von daher sollte man immer mehrere Navis dabei haben :-)

Drei Navis für ein Halleluja auf dem Weg zum Barcamp Ruhr 2 mit @_refugee_ und @ifranz

Bei dem Thema hole ich gerne wieder die ORI10K Reise letztes Jahr hoch – da hatten wir drei unterschiedliche Navi-Systeme im Einsatz, haben alle drei dringend gebraucht und warum erzähle ich Euch, wenn Ihr mir erzählt, welche Navigations-Systeme Ihr nutzt und warum:

Teilen wir die  in grobe Oberkategorien einteilen gibt es insgesamt sechs:

  • Das eingebaute Herstellernavi
  • Ein mobiles Handgerät / Windschutzscheibensauger
  • Smartphone
  • Karten aus Papier und Beifahrer(in) aus Fleisch und Blut
  • am Straßenrand oder an Tankstellen nach dem Weg fragen
  • eigener Orientierungssinn

1. Welche Art Navi nutzt Ihr in welcher Situation? (verlasst Ihr Euch noch auf Eure Orientierung oder fahrt ihr zu Hausemit Navi rum?)

2. Wie nennt Ihr Eure Navi-Stimme? (oder habt Ihr Euch Homer Simpson, Dath Vader oder Yoda als Stimme installiert?)

3. Hat Euch Euer Navi schonmal RICHTIG in die Karpaten aber in eine witzige Situation geführt? (die wegweisende Tankstellenlady geheiratet oder so?)

Erfahrungen mit Tom Tom Go 520 T

In der letzten Zeit habe ich ja einige Navis gehabt. Windows Mobile, Navteq, Navigon und natürlich zahlreiche festeingebaute Navigationsgeräte der Autohersteller.

Für die Fahrt zur Niche09 hatte ich mir aus der Firma ein TomTom Go 520 geliehen.

Das ist mit Abstand das beeindruckendste und am besten kommunizierende Navi, dass ich bisher hatte. Zumindest von den mobilen. Das einzig vergleichbare sonst wäre das vom Jeep Patriot. Das kann noch etwas mehr. Kostet dafür aber vermutlich auch Faktor 10.

img_0013

Ok und es nicht so lustig wie ein Audi-Navi, das immer mit energischer Betonung so Hinweise sagt wie: “jetzt SEHR lange geradeaus fahren” wenn es mal länger als 30km auf der gleichen Straße weiter geht.

Einziger Nerv- und Kritikpunkte:

Der Saugnapf für die Scheibe hält keine 15 Minuten bzw. 7 Schlaglöcher durch, dann kippt das TomTom wieder aufs Armaturenbrett.

Bei jedem Einschalten musste ich das per Zufall ausgewählte Demo-Hörbuch wieder ausmachen. Und die Navigation zu dem Player ist – wenn man wie ich den Shortcut nicht kennt (gibt es überhaupt einen?) – ECHT tricky und umständlich.

Ansonsten ein super Navigationssystem. Leicht und intuitiv zu bedienen (die Touchflächen für Lautstärkereglung links unten und Routeninfos rechts unten mussten wir in der Anleitung nachschlagen, sonst alles easy).

Die Lautstärke und Sprachqualität ist ziemlich gut und durchsetzungsfähig.

Und das Killerfeature für mich: Das Navi sagt SEHR eindeutig an, wann welche Ausfahrt genommen werden muß. Viele andere Systeme sagen nur in 300m Ausfahrt nehmen. Aber nicht welche und das “JETZT abahren” kommt auch oft zu spät. Das macht das TomTom wirklich super.

Hoffe, die iphone 3GS Version wird ähnlich gut.