Tag Archives: Nürburgring

Die Südschleife ist der Lost Race Track am Nürburgring #LRT

Die Südschleife ist der Lost Race Track am Nürburgring #LRT

Als wir mit unserem Programm am Nürburgring durch waren ging es endlich auf die Südschleife. Leider sahen wir vor allem eines: Schranken :) Wir hatten einige Tips bekommen, wo evtl. eine Schranke offen sein konnte, hatten aber kein Glück. Also blieb nur der Weg zu Fuß.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bemerkenswert finde ich ja, wie einfach sich die Südschleife mittlerweile finden lässt. Google Maps weiß halt alles- Da ist das Motorsport-Archäologentum schon fast keine Herausforderung mehr. ;)

google-suedschleife

Ein kleines Video-Schnipselchen haben wir unserem Kamera-Heiko eben schon aus dem Kreuz leiern können ;) Wir stehen dort im Abschnitt Rassrück kurz bevor es zum Scharfen Kopf hoch geht. Bei dem speziellen Clip haben wir uns allerdings vorgestellt, wie es wohl gewesen sein muss, wenn die Steilstrecke in Gegenrichtung gefahren wurde, was zu einigen wenigen Gelegnheiten der Fall war. Der Schwung, den man aus dem Scharfen Kopf raus aufbauen konnte, muss schon heftig gewesen sein.

In normaler Richtung hatte die Strecke eine Steigung von 16%, mit der man sich in den Scharfen Kopf hoch kämpfen musste. Dazu kam, dass die Kurve fast einen leichten Steilkurven Charakter hat, auch wenn das im Foto nicht ganz zur Geltung kommt ;) Das Video unten vom Oldtimer Grand Prix zeigt sehr eindrucksvoll, wie sich einige der alten Autos richtiggehend die Steilstrecke hochquälen müssen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Unten bei Müllenbach lässt sich ein Teil der Strecke heute als Landstraße K79 fahren, die zur Grand Prix Strecke führt und einige Abschnitte sind ins Gewerbegebiet eingebettet.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Gerade die schnellen Kurven nach Müllenbach runter waren wohl immens tückisch. Hohe Geschwindigkeit, viel Wald und gerne mal abwechselnd nasse und trockene Fahrbahnoberfläche machten den Berg runter nach Müllenbach sehr anspruchsvoll zu fahren.

Foto 2

Die Südschleife wurde von 1925 bis 1927 gebaut und seitdem befahren. Nach dem 2. Weltkrieg wurde sie sogar noch vor der Nordschleife in Betrieb genommen und bis 1948 wurden nur auf der 7,7km langen “kleinen Schwester” Rennen gefahren. Ab Ende der 50er Jahre wurde schon weniger auf der Strecke gefahren und 1971 war dann mit offiziellen Rennen Schluss. Die Strecke war zu unsicher geworden. Ab und an ist noch die Rally Köln-Ahrweiler auf einigen Abschnitten zu Gast.

Die Teile der Strecken- und Straßenführung die wir gesehen haben, sahen noch großem Spaß aus. Ich werde das im Verlaufe der Tour sicher noch öfter sagen, aber grade hier an diesem Startpunkt wird mir besonders deutlich:

Schade, dass es solche Strecken nicht mehr gibt.

Hier gibt es eine schöne Begehung von 2010 nachzulesen, in der der ehemalige Motorrad Rennfahrer Richard Scholtis noch einmal die Strecke Revue passieren lässt und erklärt.

Hier geht es einmal um die komplette Südschleife mit 2 Engländern im Golf

und einige Oldtimer, die in der 2. Hälfte des Videos den Rassrück hoch heizen oder eben auch ächzen bis zur Selbstaufgabe. Da muss mal Shell V-Power rein ;)

Und hier noch ein Video, das deutlich älter ist.

Ganz viel Text, Anekdoten und Bilder zu Süd- und Nordschleife gibt es hier bei pro-steilstrecke

Ach und wenn ich wieder zu Hause bin, muss ich unbedingt mal schauen, ob ich für ein Racing-Mod eine Südschleife als Add-On-Track bekomme ;) rFactor war ja immer ein ganz cooles Spiel für sowas, aber GT-Legends Track wäre auch fein:

So. Nun aber mal schlafen. Gleich gehts schon weiter. Dann stehen Opel Rennbahn und Solitude auf dem Programm.

Nürburgrings Lost Race Track: Der moderne Teil #LRT

Was für ein Starttag!

Erstmal hat sich die Eifel Wettermäßig von der ALLERbesten Siete gezeigt ;) Wir haben auch gleich den einzig gültigen Wetterbericht für den Nürburgring gelernt:

Siehst Du die Burg nicht ist schlechtes Wetter. Siehst Du die Burg – KOMMT schlechtes Wetter ;)

Zunächst mal haben wir eine backstage-Führung über den Nürburgring bekommen. Unsere Erklärerin Tanja hat uns vor allem einige spannende historische Punkte des Rings gezeigt, an denen man während großer Events einfach vorbei läuft:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Gedenksteine am Nürburgring

Da haben wir zunächst mal den Grundstein des Nürburgrings, der 1925 gelegt wurde. Daneben der Gedenkstein an den Landrat Dr. Otto Creutz, der als Erbauer des Nürburgring genannt wurde.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein tragischer und gleichzeitig imposanter Gedenkstein daneben für Cenek Junek, der 1928 auf dem Ring tödlich verunglückte.
Seine Frau ließ den Gedenkstein errichten. Doch das ist nicht alles – sie hat als einzige Frau 2 Grand Prix i m Rennwagen gewonnen!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

An dieser Ehrentafel bin ich schon mehrmals vorbei gelaufen und habe nie bemerkt, dass hierdrauf alle Weltmeister – welcher Klasse auch immer – bis hin zum Radrenn-Weltmeister (der auf der Nordschleife gefahren ist) abgebildet sind.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Sprecherkabine

In zwei Wochen ist das wohl auch wieder der Arbeitsplatz von Tom Schwede, wenn er den Kampf der Zwerge als Streckensprecher moderiert :) Klasse, dass wir hier mal eben reinschnuppern durften. Der Sprecher ließ sich von uns wild rumknipsenden und filmenden Vögeln kein bisschen aus der Ruhe bringen und redete einfach ohne Punkt und Komma weiter :-D

Sprecherkabine Nürburgring

Sprecherkabine Nürburgring

Kleiner Umweg über das Siegerpodest :-D

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ab in die Boxengasse zu den Alfa Romeos

Nur Rennstrecke an sich kucken, ohne ein bisschen an den Autos geschnuppert zu haben geht natürlich nicht ;) Also schlich ich mich in die Box mit 5 Alfa Romeos. Die Jungs von romeoracing.de rupften direkt mal die Haube runter und ließen mich Platz nehmen. Dabei ist mir mal wieder klar geworden:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Motorsport fängt beim EIN und AUS steigen an! Kerkerker, bin ich ungelenkig geworden. Meine Argumentation, dass ich jetzt im Auto sitzen bleiben muss, bis das Wochenende vorbei ist, hat aber nicht gezogen. Der Mechankiker wollte mich wieder raus haben und mit den Tips: Erst linkes bein raus. Dann auf den Käfig ruschen, am Dach festklammern und irgendwie aus dem Auto rausziehen waren dann doch von Erfolg gekrönt ;)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

Geht mehr zu klassischen Motorsport Veranstaltungen!

Jetzt ganz im Ernst: Es ist unheimlich schade, dass hier so wenig Zuschauer am Start sind. Die Leute machen einen super Job, die Rennen sind mitunter RICHTIG spannend, ihr seht bei solchen Events Autos, von denen Ihr nicht mal wusstet, dass sie existieren und vor allem:

Ihr könnt überall hin. In die Boxen, ins Fahrerlager. Alles ist sehr entspannt und die Fahrer und Mechaniker erzählen bereitwillig, was sie da gerade machen, welches Auto vor Euch steht, wie das Training bisher lief usw.

In unserer Gruppe war auch ein Herr dabei, der mit seinem Lotus selber in einer der Klassen hier mitfährt. Das Saisonabschlussrennen konnten sie leider nicht mitfahren, da die Klasse der quasi Prototypen hier auf dem Nürburgring nicht fahren darf.

Hier zeigt er auf dem Weg zur SPrecherkabine auf einem alten Foto auf “sein” Auto :)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wer sich mal schlau machen möchte, welche Rennen heute statt fanden – das hier ist der Rennplan des Wochenendes:

Rennplan

Nach dem modernen Teil des Nürburgrings haben wir uns auf den Weg zu Teilen der Südschleife gemacht. Dazu später mehr. WIr müssen uns jetzt auf den Weg nach Rüsselsheim machen ;)

So, muss jetzt weiter nach Rüsselsheim.