Tag Archives: #offlineDay

Schattenseiten des Landlebens

Gestern war Sturm. Also sagen wir es toste ein Stürmchen ums Haus. Das war durchaus gemütlich und erinnerte mich an meine geliebte Nordsee, hatte aber den Nebeneffekt dass scheinbar die Telefonleitung beschädigt wurde, die hier die letzten Meter oberirdisch durch die Bäume verläuft.

Der Techniker an der Störungsstelle bei Vodafone konnte immerhin messen, dass der Kurzschluss nicht bei mir in der Wohnung vorliegt. Nachdem ich den ganzen Technikkrams vom Splitter getrennt hatte, bestand der Kurzschluss immer noch.

Alsso muss sich jetzt jemand von der Telekom – die ja für die letzte Meile zuständig sind, mit Steigeisen auf den Weg machen und die Leitung prüfen. Yaaay.

Und das ganze am Samsatg Vormittag? Naaay.

Eher so Montag zwischen 8 und 12. Hmpf.

So lange kann ich mal wieder das minimalistische Vergnügen schätzen lernen, mit dem iPhone und dem langsamsten GSM-Handynetz zu surfen, dass man sich vorstellen kann. LTE bietet Vodafone hier nicht an.

aber hey, wenn der DSL-Draht entkurzschlusst ist, weiß ich wenigstens wieder die langsamst-mögliche 1000er(!) DSL-Leitung zu schätzen.

So kann ein bisschen Sturm für Kurzschluss und Erdung gleichzeitig sorgen.

Ich werde mir wohl einfach mal ein Buch nehmen.

Nutze Freundins Geburtstag als Trainingslager für den Offlineday am 15.12. ;)

Nutze Freundins Geburtstag als Trainingslager für den Offlineday am 15.12. ;)

Letztens hatte ich ja schon die Aktion von OfflineDay am 15.12. von den Schweizer Bloggern Tom und Kevin angekündigt. Ich werde mal cheaten, ähm trainieren, vorfühlen wie sich das anfühlt einen Tag offline zu sein.

Heute am 6.12. hat meine Süße Geburtstag. Also werde ich um 0:00 Telefon, iPad und Notebook weg legen und erst wieder am 7.12. anpacken. Wer etwas von mir will: Auf dem Festnetz versuchen :-)

Sonst noch dabei:

Macht noch wer beim #offlineDay mit am 15.Dezember?

Macht noch wer beim #offlineDay mit am 15.Dezember?

Vor nem Jahr wäre ein Tag offline zu sein ja noch eine echte Herausforderung für mich gewesen. Mittlerweile habe ich zunehmend weniger Probleme damit, offline zu sein. Trotzdem finde ich die Idee von den beiden schweizer Bloggerbuddies Tom und Kevin ziemlich cool einen gemeinsamen offlineDay zu veranstalten und die gemachten Erfahrungen zu teilen (natürlich erst nen Tag später, wenn wie online gegangen werden darf *g*).

Garantiert wird ein Haufen Leute mit den Köpfen schütteln, was DAS denn bitte schon wieder soll. Bitte. Schüttelt, was die Nackenmuskulatur her gibt.

Ich werde mir mal noch überlegen müssen, was ich dann an dem Tag mit 365xBROCKHAUS mache. Entweder lese ich am Samstag für den Sonntag vor – also 135 Seiten auf einmal. Auf der anderen Seite kann ich auch am Sonntag lesen und offline Notizen machen, diese aber erst am Montag in die HuffPost posten. Am Wochenende sind die dort ja eh nicht sooo stark aufgestellt mit redaktionieren ;)

Also: Wer macht den #offlineDay am 15.12. mit?

Hier schonmal ein paar Blogger, die dabei sind.: