Tag Archives: Opel Ampera

AutoDiva Nicole gibt mir Tips für die Rally Monte Carlo – Energies Nouvelles im @Opel Ampera

Nicole Maennl ist ja eine alte Haesin was Elektro-Rallyes angeht. Silvretta, E-Miglia und was sie nicht schon alles mitgefahren ist und in ihrem Blog darüber berichtet hat. Da für mich heute das erste Mal auf einer Rally sein wird, habe ich mir gedacht – “bitteste doch einfach mal die Fachfrau um Rat”, den ich auch prompt bekommen habe.

Danke für die Tips Nicole!

1. Ich fahre ja nicht als Teilnehmer, sondern als Beobachter der Opel Teams mit.
Was darf ich auf keinen Fall verpassen?

Alex, als Begleiter einer E-Auto Rallye kann man sehr entspannt die Route verfolgen und genießen, ganz ohne Wertungsstreß. Obwohl ich diesen Thrill ja liebe … Wenn es ein extra Roadbook für das Begleitfahrzeug (wegen der abweichenden Route) gibt, dann besorge Dir unbedingt auch das Original.

Ich würde möglichst immer voraus fahren – als Media-Fahrzeug, so kann man tolle Fotos der Fahrzeugfelds machen. Als Pannenfahrzeug ist es natürlich besser, hinter dem oder den Fahrzeugen zu fahren. Ins Feld mittenrein sollte man sich nicht mischen, das ist ja bestimmt schon klar oder wird Euch gesagt werden.

Auch in die Wertungsprüfungen selber darf man nicht hinein fahren. Da heißt es manchmal – je nach Rallye – sprinten, um gute Fotos oder Videos von den Prüfungen zu machen.
Positionier Dich am besten bei den Wertungsprüfungen an den Lichtschranken oder Druckluftschläuchen. Behalte die ggf. aufgestellte Stoppuhr im Auge und der Linse.
Wofür Dir Pilot und Copilot immer dankbar sind: mach ein paar schöne Aufnahmen von der Umgebung, der Landschaft. Ich habe die Fotos und Videos hinterher immer genossen, wieder zu Hause. Vor lauter Konzentration vergisst man manchmal das Gucken.

Achte beim Fotografieren darauf, dass die Personen in den E-Autos gut zu sehen sind, meistens sitzt man ja im Schatten, wenn man nicht gerade ein Cabrio hat. Auf jeden Fall Start und Ziel Situationen immer gut im fotografischen Auge haben!

2. Wo unterscheidet sich eine E-Rally vom Geräuschpegel mal abgesehen, am meisten von einer konventionellen?

Eine E-Auto-Rallye geht sehr selten durchgängig durch das Gelände. Ich kenne nur Teilbereiche, also mal einen unbefestigten Parkplatz oder ein Stückchen Weg durch den Wald (genehmigt!). Größtenteils werden ganz normale Straßen, die nicht abgesperrt sind, für die E-Auto-Rallye benutzt.
Klar, die Geräusche reduzieren sich auf ein Minimum und auch der Geruch ist relativ neutral gehalten. Benzin und Oel haben auf einer E-Auto-Rallye nichts zu suchen. Das Gute: an den Ladestationen (wenn denn welche vorgesehen sind, z. B. bei einer Mittagspause) gibt es meistens überall Strom. Das schlechte dabei: für die Gadgets (iPhone, iPad, Androids) ist meistens keine Ladedose mehr frei. Und bei Schnelladestationen (wenn vorhanden) dürfte wohl auch ein Spannungswandler/Schalter oder ähnliches notwendig sein. Obwohl? Ein iPhone in 5 Minuten wieder aufgeladen? Das wäre ja ein Traum! ;-)

Die Geschwindigkeit ist wohl auch ein Faktor. Wenn die E-Rallye ordentlich konzipiert ist, dann kann man sich an die normalen Geschwindigkeitsbegrenzungen halten. was man ja sowieso sollte.

3. Was macht ein bseonders gutes Fahrer-Team aus?

Links sitzt der sensible Gasfuß mit viel Gefühl für Timing und dem richtigen Moment zu bremsen, mit einem großen rechten Ohr versehen. Geduldig sagt der Pilot/die Pilotin immer wieder die Kilometer zum Abgleich an. Rechts sitzt das Brain mit Stoppuhr, exakten Angaben zur Strecke und dem Talent, das Roadbook immer wieder vorzubeten, ohne dass es langweilig wird. Dabei ist Kopfrechnen, Überschlagen oder genau berechnen, ständig gefragt.
Ein Team ist ein gutes Team, wenn beide ernsthaft Spaß haben und spaßig Ernst sein können. Alles zum richtigen Moment. Auch der vorhandene Ehrgeiz sollte gleichmäßig groß sein, damit die E-Rallye ein Erfolg für beide wird.

4. Glaubst Du der AMpera mit dem Range-Extender hat eher einen Vorteil oder einen Nachteil im Mix der alternativen Antriebe?

Bei der E-Auto Rallye Silvretta 2011 ist ein Ampera mitgefahren. Leider konnte ich nicht genau beobachten, wann und wie oft der Range Extender “geholfen” hat, weil die Reichweite für reinen Elektrobetrieb nicht mehr reichte. Da ich bisher nur batterie-elektrisch oder mit Wasserstoff die E-Auto-Rallyes gefahren bin, kann ich berichten, dass es schon eine Herausforderung ist, sehr sparsam fahren zu müssen. Die sorge hat der Ampera nicht und somit hat er einen Vorteil.

5. Was war Dein persönliches E-Rally Highlight?

Mein Highlight war auf jeden Fall, den Pokal für Platz 1 der Wertungsprüfung 1 bei der Premiere der Silvretta E-Auto-Rallye 2010 als einzige Pilotin entgegen zu nehmen. Das bedarf keiner Erklärung, ne?


6. Auch wenn es eine Gleichmäßigkeits Rally ist:
Wieviel Wettbewerb und “harter Motorsport” steckt da drinn?
Wird tatsächlich um Positionen “gekämpft” oder ist man als Team sehr auf sich und seine Leistung konzentriert?

Gestartet wird mit 30 Sekunden Abstand, da kann man sich auch schon mal aus den Augen verlieren. Direkter “Feindkontakt” auf der Strecke ist nicht vorhanden. Man ist vorwiegend auf sich konzentriert.

Um Positionen wird eher auf dem Papier als auf der Piste gekämpft. Der Aushang der Liste mit den Ergebnissen am Mittag (manchmal) und am Abend wird mit Spannung verfolgt. Zumeist sind die Ergenisse auch schon per Internet verfügbar. Was die spannung nicht geringer werden lässt.

Selbstverständlich möchte ein ehrgeiziges Team auch nach vorn kommen, aber der Elektro-Sportsgeist, wenn er denn in einem steckt, lässt es nicht zu, dass man an jemanden einfach so vorbeifahren würde, der dringend Hilfe benötigt.

Ich habe bisher meine verschiedenen E-Auto-Rallyes auch immer als ein Come-Together und Miteinander von Elektro-Auto-Liebhabern erlebt. Fast vergleichbar mit den Oldtimern, aber die Oldies sind einfach noch eine Spur verrückter.

Alex, auf jeden Fall ganz viel Spaß auf der E-Rallye, denke an mich und ich wünsche mir einen tollen Bericht und viele Fotos zum “Nachatmen” Deiner Erlebnisse. Have Fun!

Merci Beaucoup, werde ich haben! :) Da ein Profi-Fotograf mit im Auto sitzt, werde ich ihm Deine Wünsche auch direkt weiter geben. Ich werde diesmal mit leichtem Fotogepäck unterwegs sein und mich aufs schreiben konzentrieren.