Tag Archives: @philharmoniker

Wie definiert man klassische Musik? @philharmoniker @kronbergacademy @zoecello

Ulrike von der Kronberg Academy hat hier Freitag einen kommentar zu meinem Posting über zoecello hinterlassen, der bei mir die Frage aufgeworfen hat. @philharmoniker: Vielleicht ist das eine gute Startfrage für eine “Klassik für Anfängerfrage” auf www.dacapo-dp.de

bass2.jpg

Wie definiert man klassische Musik?

Gilt als klassische Musik nur die von den alten Meistern? Also “alte” Musik?

Ist klassische Musik die, die auf entsprechenden instrumenten gespielt wird? Oder ist es egal in welcher Instrumentierung (z.b. mit Synthesizern und E-Gitarren, oder nur in der vom komponisten vorgesehenenInstrumentierung?

Wird der Begriff “klassische Musik” auch in einem qualitativen Kontext benutzt? Also für hochwertige, künstlerisch anspruchsvolle Musik und was sind hier die Maßstäbe?

Was ist dann mit experimenteller Musik oder Soundtracks von Filmen, die von ganzen Orchestern eingespeilt werden?

Sicher gibt es noch einige Fragemöglichkeiten.

Also wo fängt Klassik an und wo hört sie auf?

Wikipedia sagt:

Außerdem wird der Begriff Klassische Musik als Synonym für Kunstmusik beziehungsweise Ernste Musik und als Gegenbegriff zu Popularmusik verwendet. Die Grenze verschiebt sich zunehmend, sodass Unterhaltungsmusik des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts mehr und mehr zur klassischen Musik gerechnet wird. Leicht zu hörende und modern aufbereitete Musik des 18. und 19. Jahrhunderts wird oft Populäre Klassik genannt.

Ich würde mich sehr freuen, viele persönliche Definitionen von Euch zu bekommen. Wenn es “die eine, wahre Definition” gibt, dann die natürlich gerne auch ;)

So lange halte ich es ja immer noch mit einer der besten Definitionen für Musik, die ich je gehört habe (ich weiß leider nichr mehr von wem):

Musik ist Geräusch, das Spaß macht

Cello,Fußtreter,InformationArchitecture und MacBook @philharmoniker @kronbergAcademy @zoecello

Web@Classic hat mich ja letztens schon angefixt mit Klassik. Was Zoe Keating hier macht ist aber schon der Wahnsinn HighTech und klassische Musik. Hie rgeht es zum kurzen und hier zum langen Beitrag bei WIRED. Und natuerlich zu Zoes Homepage.

bild-36

Da dachte ich mir, das darf ich Euch nicht vorenthalten und mich würde auch interessieren, was die Kronberg Academy dazu sagt. Ist das ein Konzept, was sich auch in den klassischen Unterrricht integrieren läßt. Und Zoe twittert natürlich auch @zoecello.

Musikprototyping wie im Prozess von Inforamtion Architecture, so baut Zoe Keating Stück für Stück ein Musikgebäude aus kleinen Musikblöcken zusammen, die im Loop weiterlaufen, während sie schon etwas neues spielt. Das Ganze hält sie mit Ableton Live und SoundLooper, “nasty applescripts” und etwas “Midi Gaffatape” zusammen.

Eigentlich wollte sie mit 16 Cellisten gleichzeitig zusammen in ihrem Loft spielen. Das hat nicht geklappt also baut sie sich die Soundspuren selbst und spielt die Schnipsel der anderen Streichkollegen mit den Füßen ein.

Da kriege ich fast Lust auch wieder Musik zu machen ;) Jetzt bräuchte ich nur noch ein Cello. Hat da noch jemand eins abzugeben?

Das witzige ist – ich hab grad unbewusst Das Interview offen, die Homepage UND die Myspace Seite und alle drei haben Sound abgespielt. Die Layertechnik funktioniert sogar mit völlig chaotisch und wahllos zusammen geworfenen Soundbites.

Faszinierend.

Web@Classic Interview Videos @philharmoniker

So, über Nacht sind die Videos bei youtube angekommen also nutze ich die Mittagspause mal zum Nachliefern.

Nach dem Konzert hatte ich die Möglichkeit, Frank Tenter und Alfred Wendel kurz die Kamera vor die Kamera zu bekommen und mir ein paar Fragen zu Social Media, Web 2.0 und Kulturmarketing zu beantworten.

Alfred Wendel, Intendant der Duisburger Philharmoniker zur Gesamtstrategie

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video

Frank Tendler, Social Media Beauftragter und Projektleiter der Duisburger Philharmoniker

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video

Ach ja und mich hat Franks Kollege Christoph auch vor die Kamera gezerrt :=) Leider kann ich Vimeo Vidoes hier nicht einbinden. Deshalb: Einfach hier klicken ich bin bei 3:44 Minuten dran.

Probefahrer alex kahl bei web@classic bei den Duisburger @philharmonikern

Und wo ich schon bei den Videos bin – einer der tollsten TED-Vorträge, die ich bisher gesehen habe ist der von Benjamin Zander (Dirigent der Boston Philhamonics) “Classical Music with shining Eyes”. Besonders das Ende ist überraschend und gänsehauttauglich.

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video

Ich bin mal so frei und änge die Trackbacks zu den Blogs, die web@classic wahrgenommen haben hier auch noch mal mit an: Die Blogger waren auch mit dabei: UPLOAD wird von Frank genannt, Alles Roger, dronski, Der Westen, Annabell Preußler