Tag Archives: Reinheitsgebot

Frosta Testessen Nr. 4 Steakhousepfanne

Und Frosta Testessen Nummer 4 – diesmal wieder ohne Vergleich. Was vergleichbares gab es zwar von apetito – da der schreibfaule mitbewohner aber nicht mitessen wollte, hätten wir zu zweit die 1,2kg Steakpfanne wohl nicht alle gekriegt :-)

Auf die Frosta Steakhousepfanne habe ich mich ja echt richtig gefreut, nachdme mein Kollege Georg davon so schwärmte.

Frosta Steakhouse Pfanne

Geruchstechnisch mal wieder der Hammer. Ordentlich heiß angebraten macht sich gleich der Duft von Bratkartoffeln (auch, wenn es eigentlich Wedges sind), Gemüse und Hacksteaks breit. Myammy.

Wir haben die Pfanne etwas länger braten lassen – 15 statt 10 Minuten. Trotzdem waren Fleisch und Potatoe-Wedges nicht so ganz knusprig hinterher.

IMG_3108.JPG

Geschmacklich allerdings top. Dafür hätte ich es nicht selbst machen können.

Das ist – von der Lasagne mal abgesehen – auch echt der große Vorteil von dem Frosta Futter:

Die Tüten sind RatzFatz fertig. Wenn man sich so leckeres Essen selber kochen würde, wäre man sicherlich ne Stunde beschäftigt.

IMG_3110.JPG

Einziges Problemchen mal wieder: Die Portion ist und bleibt zu klein. Bitte, bitte Frosta – macht doch mal 350g Single-Packungen und 750g Couple Tüten.

Die Frage, warum wir nicht einfach 2 oder 3 Tüten kaufen und den Rest einfrieren, werde ich später mal mit einem Bild beantworten…

Als nächstes kommen Tagliatelle Wildlachs und Gulaschpfanne dran, für die im Frostablog grade die CO2 Werte berechnet wurden, die bei der Produktion entstehen.