Tag Archives: roboterauto

Hört doch mal auf dem Autofahren Emotionen anzudichten

Hört doch mal auf dem Autofahren Emotionen anzudichten

Jetzt fängt sogar schon ein Techblog wie Netzwertig mit der Mär des ach so emotionalen Erlebnis des Autofahrens an. So ein Blödsinn.

Ja klar. Wir fahren alle SO gerne Auto. Morgens zur Arbeit. Zum Einkaufen. Zur Schule oder Kindergarten. Auf Parkplatzsuche in der Stadt. Im Stau gen Urlaub. WAS ein emotionaler Moment. Vielleicht für Leute die drauf stehen die A1 runter zu brüllen und ins Lenkrad zu beißen.

Würde eine gute Autofee sagen: Du kannst Dich JETZT entscheiden: Für den Rest Deines Lebens von einem Roboterauto selbstständig gefahren werden. Kostenlos. Wohin Du willst. Einzige Bedingung: Du darfst nie wieder selber ein Auto steuern.

Ich würde meinen Autoschlüssel und Führerschein schneller abgeben, als irgendjemand GoogleCar sagen kann. Nicht weil ich fahrfaul geworden bin ;) sondern weil ich es unglaublich faszinierend finde, die Maschine für den eindeutig besseren Fahrer halte und so UNGLAUBLICH viel Zeit und Lebensqualität dazu gewinnen würde.

Und sich den Col de Turini hochbügeln lassen anstatt selber zu fahren macht garantiert auch Spaß.

Autofahren KANN emotional sein. Ja. Autofahren KANN Spaß machen. Aber seid doch mal ehrlich. 90% ist einfach nur langweilige Routine, deren Zeit man deutlich sinnvoller verbringen könnte, für die man aber nicht die Nervigkeiten des ÖPNV auf sich nehmen mag.

Kann der Herr Wippermann oder ein fuchsiger Volkwirt bitte mal ausrechnen, welche eine Wirtschaftsleistung und Innovationskraft wir hinzugewinnen würden, wenn uns morgen ALLE nur noch fahren ließen.

Und da wir uns von den autonomen Autos in intelligenten Fahrgemeinschaften kutschieren ließen würden wir auch noch massivst Energie und Emissionen sparen.

Hach Autopia.

Artikelbild aus Wikipedia – Print (c. 1902) by Albert Robida showing a futuristic view of air travel over Paris in the year 2000 as people leave the opera.

Feierabend Links heute fast schon #Cars Science-Fiction

Rrrrummmms in den USA hat es einen amtlichen Elektro Auffahrunfall gegeben. Nissan LEAF vs. gelbes Schulbusheck. Die 5 Crashtest Sterne hat der Stromer zu Recht. Alles gut gegangen

 

Großer Tag des Roboterfahrens bei Golem:

Verkehrsregelungssoftwareschupo für Roboterautos

 

ach und dann können wir auch gleich mal Züge fernsteuern. Wundert mich eh, warum das nicht längst passiert. Die Bahn muss doch spaaahn

 

Google hat in Nevada für einen Führerschein für Roboter gesorgt – ausführlicher Covers das NPR

Porsche bleibt in SanFran im frischen Beton des Marina Boulevard stecken :) thx Jan

 

Notiz an mich: Hackintosh für 370,-€ bauen

 

Gibt’s bald auch Auto-Industrie 4.0? Ich würde mir ja schon gerne ein Auto aus dem CNC Makerbot nach opensourcerezepten zusammen dengeln

 

Neuerdings hat mit Autoladegeräten rumgetestet

 

Chip hat eine ziemlich billige Klickstrecke mit iphone apps für autofahrer zusammen gejaucht. Ich stelle die Tage mal was ordentliches zusammen

 

Was zu Giftstoffen im Neuwagen hat Jan rausgefischt. Muss ich mir noch mal in Ruhe reinziehen.

 

The Economist nimmt die sinkenden Absatzzahlen – insbesondere in Europa unter die Lupe. Geht dabei mMn aber zu wenig auf politische und Auto-Industrie unabhängige Gründe ein? Thomas von greenmororsblog hat’s gefunden

 

Tolles Statement zum Tesla X bei Stromjuwelen :)

 

Marcus auf dem Daimler Blog zur Zukunft der Mobilität und mein Interview mit Daimlers Zukunftsforscher Alex Mankowsky is auch mit drin :)

 

Exzellenter Ergänzungsartikel dazu bei Zukunft Mobilität, der das Taxigewerbe, ÖPNV und peer2peer Systeme wie Flinc beleuchtet