Tag Archives: süddeutsche verlagshaus

Rückblick @niche09 beim @podpimp in München

So, mein kleiner Rückblick zur niche09

Erst einmal vielen, vielen Dank an Alex podpimp Wunschel und alle seine Helfer! Es war großartig, professionell, herzlich, witzig und ein rundum toller Event.

img_0018

Die Organisation war spitze und die Location bei der Süddeutschen inkl. dem Service dort allererste Klasse! Eigene Tiefgarage, an jeder Weggabelung ein Concierge der Gedanken lesen kann (anders kann ich mir nicht erklären, daß er direkt auf eine Klotür gezeigt hat. SO verkniffen war mein Gesichtsausdruck noch nicht. Dafür hatte ich noch nciht genug Kaffee)
img_0031

Viele tolle Leute kennengelernt und wieder getroffen. Allen voran Wunschels Alex natürlich, die Köllners selbstverständlich und die Jungs von Digital Upgrade. Die, was ich bis dato noch gar nicht wusste – die Programmierer hinter BoinxTV sind! Das hat mich etwas aus den Puschen gehauen! BoinxTV hatte ich beim MacHeist Bundle bekommen und bis auf einen kurzen Test noch nicht benutzt. Das werde ich alsbald mal ändern. Die Möglichkeiten, die die beiden vorgeführt haben sind wirklich wahnsinn.

Sorry, wenn ich ab hier nicht mehr verlinke, aber ich bin SOWAS von müde und will das (und noch 2 andere Postings nur noch fertig haben *g+)

Doris Hammerschmid von Tonjuwelen hat eine interessante Session zur Konzeption des eigenen Podcast-Formats gemacht, die mir ein paar gute Anregungen geliefert hat.

Marketingberater 2.0 Sebastian und sein Kollege haben zu Corporate Webcasts referiert und Sebastian Purps zur Community und Reichweitenvergrößerung. Seinen Podcast Abenteuer Single konnte ich bisher noch nicht hören, aber da bin ich WIRKLICH gespannt drauf!
img_0016

Eine kleine Anregung für’s nächste Mal:
Für meinen Geschmack hätte der inhaltliche Level der Session sehr viel tiefergehend und weniger einsteigerorientiert sein können. Schließlich war ja – so wie ich das mitbekommen habe – fast ausschließlich Fachpublikum da. Dafür wurden für meinen Geschmack zu viele Grundlagen in aller Breite rauf und runter referiert, die als vorausgesetzt gelten sollten.

Insgesamt waren die Sessions trotzdem super und ich habe überall wertvolle Erkenntnisse und Infos für mich mit rausgenommen. Und es sind in jedem Slot rege Diskussionen und Austausch entstanden.

Und ich schreibe mir dann auch mal ganz groß das “nächstes Mal selber machen!” auf die Fahne und werde ab jetzt zusehen, für die nächsten Barcamps auch mal die eine oder andere Session vorzubereiten.

Nochmal vielen Dank für den informationsreichen und schönen Tag!