Tag Archives: TopGear

Top Gear Apps for free: Where’s the Stig & Stunt School

Top Gear Apps for free: Where’s the Stig & Stunt School

Ich machs kurz, bevor sie alle weg sind: Zur Feier, dass Top Gear US (davon kann man ja halten was man will) wieder auf dem History Channel startet, gibt es die zwei Top Gear Appshier grade für umme:

Where’s the Stig
Kennt Ihr noch diese Wuselbilder von Ali -dinges- Mitgutsch? So ähnlich ist Where’s the Stig.In solchen Bildern hier müsst Ihr den schnellsten Mann westlich von Yorkshire finden. Some say: He can dress like a dancing-pole and that he can move like a Segway without having any wheels!
Ernsthaft jetzt – Die App ist witzig :

Top Gear Stunt School

Die Stunt School ist auch ganz drollich. Aber erwartet hier nicht zu viel. Die Ideen sind klasse – wie zum Beispiel der Paraglider-PickUp mit eigenem Auftriebs-Ventilator. Für ambitionierte Racing Fans ist das hier aber eher frustrierend. Die Steuerung ist hakelig und die Auto reagieren eher träge. Wer wirklich Rennen fahren mag, sollte sich Real Racing 2 anschauen.

Für lau kann ich aber jedem empfehlen in die App mal reinuschauen. Alleine schon wegen der abgeknallten Ideen, die sich dich Entwickler ausgedacht haben. Eben genauso ein Blödsinn, wie ihn sonst Jezza, Hamster und Captain Slow veranstalten :)

 

Kennt Ihr gute Apps für Autofahrer?

 

Tesla verklagt Top Gear wegen Autoschieberei (kein #Aprilscherz)

Tesla verklagt Top Gear wegen Autoschieberei (kein #Aprilscherz)

Tesla verklagt die BBC weil Top Gear 2008 im Testbericht angeblich einige Unwahrheiten gesagt hat (WIRED Autopia berichtet ausführlich):

Erst ist nach 55 Meilen der Akku alle gewesen (angeblich)

Dann ist ein Auto kaputt gegangen (angeblich)

Tesla Motors stört sich an der Einstellung in der die Top Gear Jungs den silbernen Wagen in den Hangar schieben. Dadurch wird der Eindruck, das Auto sei kaputt gegangen noch verstärkt. Ein Top Gear Sprecher sagte laut reghardware.com 2008, die Szene sollte zeigen, was wäre WENN dem Auto der Saft ausgehen würde.

Positiv wurde gezeigt, dass der Tesla schneller beschleunigt, als sein Benzin-Vorfahre die Lotus Elise.

Auch wird berechtiger Weise gezeigt, dass die Benzin-Elise auf einem Bierdeckel um den ersten Tesla herum fahren kann, weil sie einfach leichter ist. (Meine Theorie wäre ja gewesen, es liegt daran, dass die Elise ein englisches Auto ist und das amerikanische eben nur beschleunigen kann *g*)

Was meint Ihr? Ist Tesla einfach nur humorlos? Hat Top Gear sich damit komplett unglaubwürdig gemacht? Würdet Ihr wegen des Berichts das Auto nicht oder grade deswegen kaufen?

Hier das komplette Top Gear Tesla Video (so lange es noch online ist:

Subaru Impreza Stunts – auch wenn man nicht Ken Block heißt

Gestern hatte ich ja schon Ken Blocks lustiges Gedrifte gepostet. Das ist ja nicht das einzige, was man mit nem Subaru Impreza machen kann.

Wenn ich nicht so feige wäre, hätte ich das bei meiner ersten Probefahrt überhaupt ja auch mal machen können ;) Die war auch mit dem 2008er Subaru Impreza Aber das hätte dann wohl eher so ausgesehen:

Das hier habe ich grade aus dem probefahrer.basicthinking.de archiv gekramt – die erste Begegnung mit Ken Block im Dezember 2008:

(8:43 PM) [dd] abacus: wir sind unwürdig *aufdiekniehefall*

Und dann hat der aus dem Koffer-Leber Olli gestern noch einen drauf gesetzt – “Captain Slow” James May von TopGear höchstpersönlich hat mal bei Ken Block auf dem Gymkhana Flugfeld vorbeigeschaut und sich zwischen den Flugzeugen durchbügeln lassen ;) Weil – James May hat auch so ein Internet und schaut dort immer bei facetube die Videos von Ken Block und ist mit ihm auf youBook befreundet ;)

Und dann kommt Ricky Carmichael noch mit dabei und die beiden zeigen, daß man mit nem Subaru Impreza in Moto-X Manier rumhopsen kann.

For me this is easier, as when i actually race. 90 Miles an hour through trees sideways is pretty damn scariy.

Vielleicht würde sich Ken Block auch nicht von ner Super-Moto Yamaha WRF 450 versägen lassen ;)

Großes Kino! Und ich muss endlich mal die Top Gear Staffeln 10-13 kucken *sigh*