Tag Archives: Twitter

iPhone mit Griffin CarTrip zum OBD-II Diagnosebus des Autos verbinden

iPhone mit Griffin CarTrip zum OBD-II Diagnosebus des Autos verbinden

Bastler und Statistiker Träume werden wahr! Mit dem Griffin CarTrip OBD-II Hardware Interface verbindet Ihr ganz easy den Diagnosebus des Autos mit dem iPhone und könnt damit prinzipiell alle Daten auslesen, die die Werkstatt auslesen kann. Griffin spricht auf seiner Seite davon, dass Beschleunigung, Höchstgeschwindigkeit, Benzin Verbrauch und Fehlercodes auf einer SD-Karte im Gerät abgespeichert oder per Bluetooth ans iPhone übertragen und in der CleanDrive App ausgewertet werden können. Bin gespannt, ob ein paar findige Leute da noch mehr Daten raus kriegen.

Die CleanDrive App soll es in Kürze kostenlos im iTunes-Store geben (warum sind die Apps eigentich nie passend mit der Hardware fertig? Zu Computerspielezeiten war das immer umgekehrt – da musste man immer 1/2 Jahr warten, bis eine Grafikkarte entwickelt war, die das neue Spiel wuppen konnte).

Also prinzipiell sollen diese Daten auswertbar sein.

Voraussetzung ist natürlich erstmal, dass Euer Auto nach 1996 gebaut wurde (damit fällt der VOLVO als Testobjekt atm raus). So. Dann passt schonmal der Stecker.

Was aber noch viel wichtiger ist:

Ihr braucht in der iPhone-Software die passenden Codes, um aus den Daten etwas lesbares zu generieren. Mich würde interessieren, was Sharky unser Honda CR-Z über den Stecker ausspucken würde. Über genau den OBD Diagnosebus haben die Jungs von additive-net.de die Daten für die ORI10K Tour abgezapft. Wir hatten da aber das Problem dass die Codes für die Berechnung sinnvoller Werte für das nagelneue Modell nicht vorlagen. Und das in japan grade Betriebsferien waren. Honda Motor Europe hat uns dann eine Liste aus London gefaxt, auf der die Codes erklärt waren. Dummerweise auf Japanisch :-D Den Rest könnt Ihr in dem Beitrag hier lesen. Mit dem Griffin CarTrip hätten wir uns das Leben wohl etwas leichter machen können, wäre aber nicht so cool gewesen, wie wissenschaftliches Messequipment für ein paar Tausend Euro samt UMTS-Router im Kofferraum 13.500km weit um Europa zu schippern :)

Warum macht man das? Wozu braucht man das?

Weil man es kann. Weil es Spaß macht zu basteln und solche Lösungen ans laufen zu bekommen. Das Ergebnis sind dann Tweets eines Autos und mit Hilfe von twittermail und tweography eine hübsche Karte des Trips. In ein paar Monaten wird das vermutlich jeder können, aber wir waren die ersten :-D

Bei einer Sache wäre uns der CarTrip aber tatsächlich hilfreich gewesen: Wir hätten nicht jeden Morgen ans OBD-Stecker anschließen und noch viel wicithger: Abends wieder abziehen! denken müssen :) Sonst hätten die Dauerlaufenden Geräte im Kofferraum mit gut 30W mal eben die Batterie gefrühstückt :) Da ist so ein kleiner Bluetoothstecker ja schon von Vorteil.

So und noch eine letzte Sache:
Dieses Posting ist vor allem ein kleines Danke schön an Jens Stratmann, der mir gestern eine sehr schmeichelhafte Blogvorstellung geschrieben hat :-D Ist das hier etwas was Du suchst, Jens? Und wenn Du es an Auto und vielleicht sogar Quad ausprobierst, sag bescheid! Dann komm ich mal in Münster vorbei und wir machen nen schickes Video davon :)

Lazyscope begeistert: Twitter- und RSS-Client mit Full-View

Sehr coole Adobe Ait App Anwendung. Ein Twitterclient, der mehr fürs Lesen der getweeteten Links ausgelegt ist. Die Links werden im Stream als kleine Vorschau angezeigt – ähnlich wie in der Facebook timeline. Bei einem Klick, kriegt man rechts ne Großansicht.

Natürlich lassen sich auch RSS-Feeds anzeigen UND direkt in Lazyscope abonnieren.

Hier erklärens die Entwickler selber:

Gestern war “Back to the Future” Twitter-Hoax-Tag

Ein schönes Beispiel für “das Internet hat immer Recht” :-) Ich habe mich eben fast dabei erwischt, stolz das hier zu retweeten:

“Zurück in die Zukunft” wer liebt den Film nicht? Und gerade letztens lief er auch noch im TV. Ich bin nur bei der Johnny B.Goode Szene dazu gestossen und dann wieder gegangen. Den Rest des Films kann ich eh noch mit sprechen und irgendwo im Keller meiner Eltern dürfte auch noch das Skateboard liegen, dass ich als 12 Jähriger unbedingt haben wollte. Was hab ich gekriegt? Kein ordentliches Holz-Deck, sondern so ein Plastikding. Viel zu schmal, rutschig und flexibel um damit auch nur ansatzweise was anfangen zu können. Ohne Schmiergelpapier an den Schuhen, konnte man von nem Ollie damit nur träumen. Wenigstens ist es nicht zersplittert, als mein Opa mit seinem Granada drüber gemöllert ist. Aber ich schweife ab :)

Gestern hat also ein britisches Filmmagazin getwittert, “Heute ist der Tag, den Doc Brown in die Zeitmaschine in Bac to the Future eintipp” und ZACK – gestern Nacht war das der meist retweetete Tweet. Tweetärätätä.

Doof nur, dass die einem gephotoshopptem Screenshot der Szene aufgesessen sind. Und hinterher behaupteten, den Screenie selbst gebaut zu haben. Jaja, is klar. Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht. Das trifft eigentlich auf jeden zu  -ausser aufs Internet :)

mehr hier